Sebastian Vettel: Offiziell – Aston Martin verzichtet auf Berufung! Nicht nur für den Deutschen ist das schlecht

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Beschreibung anzeigen

Sebastian Vettel und Aston Martin haben ihren Kampf verloren. Nach der Disqualifikation des Deutschen hatte sein Team Einspruch bei der FIA eingelegt und auf eine Neubewertung des Falls gehofft.

Doch dieser wurde abgeschmettert. Wenige Tage später steht nun fest, dass Aston Martin den Fall ruhen lässt. Der Rennstall wird keine weitere Berufung einlegen. Das hat nicht nur für Sebastian Vettel schlechte Auswirkungen.

Sebastian Vettel: Darum verzichtet Aston Martin auf die Berufung

Der zweite Platz aus Ungarn ist damit endgültig weg. Der Heppenheimer war im Anschluss an das Rennen disqualifiziert worden, weil bei der anschließenden Prüfung des Autos nicht genügend Restbenzin entnommen werden konnte.

Dagegen hatte Aston Martin Einspruch eingelegt. Doch die Stewards der FIA sahen keine neuen und signifikanten Beweise, um ihre Entscheidung rückgängig zu machen. Nach dem Urteilsspruch am Montag hätte Aston Martin die Chance gehabt, Berufung einzulegen, doch dazu wird es nicht kommen.

Man habe die eigene Position überdacht und habe entschieden, auf eine Berufung gegen das Urteil zu verzichten. Man sei der Meinung, dass dies „die Vorteile einer Anhörung überwiegt.“

---------------------------------------

Stand in der Konstrukteurswertung 2021:

  1. Mercedes, 303 Punkte
  2. Red Bull, 291 Punkte
  3. Ferrari, 163 Punkte*
  4. McLaren, 163 Punkte
  5. Alpine, 77 Punkte
  6. Alpha Tauri, 68 Punkte
  7. Aston Martin, 48 Punkte
  8. Williams, 10 Punkte
  9. Alfa Romeo, 3 Punkte
  10. Haas, 0 Punkte

*Ferrari liegt vor McLaren, weil bei Punktgleichheit die beste Rennplatzierung der Saison entscheidet. Ferrari schaffte es bereits zwei Mal auf Rang zwei. McLarens bestes Ergebnis war Platz drei.

-------------------------------------

Für Vettel ein großer Verlust, denn nicht nur seine Trophäe, sondern auch seine 18 Punkte für die Fahrerwertung sind weg. Das trifft auch Aston Martin in der Konstrukteurswertung. Durch den Verlust liegt man nun 20 Punkte hinter Alpha Tauri und noch weiter hinter Alpine.

Diesen Teams wird Vettels Disqualifikation nicht gefallen

Nicht erfreut dürften auch Max Verstappen und Red Bull sein. Als nun offizieller Zweiter aus Ungarn streicht Lewis Hamilton drei weitere Punkte und liegt nun acht Zähler vor Verstappen. Auch in der Konstrukteurswertung macht Mercedes damit Boden auf den großen Konkurrenten gut.

-------------------------------

Nachrichten zu Sebastian Vettel und der Formel 1:

Formel 1: Team enthüllt pikantes Detail – Sebastian Vettel hört ganz genau hin

Sebastian Vettel: Red-Bull-Boss nutzt seine Strafe für einen Seitenhieb – „Wo ist da die Relation?“

Formel 1: Eskalation droht! Teams gehen auf die Barrikaden

-------------------------------

Und auch McLaren wird sich einen anderen Ausgang erhofft haben. Die Briten kämpfen mit Ferrari um den dritten Platz. Durch Vettels Disqualifikation rutscht Carlos Sainz nachträglich auf das Ungarn-Podest und heimst wie Hamilton drei Extrapunkte ein. Ferrari zieht dadurch wieder an McLaren vorbei. (mh)