Revolution in der Formel 1! Auf diese Änderung musst du dich als Zuschauer ab sofort einstellen

Die Formel-1-Fans müssen sich in der kommenden Saison auf neue Zeiten einstellen.
Die Formel-1-Fans müssen sich in der kommenden Saison auf neue Zeiten einstellen.
Foto: imago/LAT Photographic

Die Fans der Formel 1 müssen sich künftig auf neue Startzeiten einstellen.

Die Europa-Rennen waren in den vergangenen Jahren stets um 14 Uhr losgegangen. Mit Beginn der neuen Saison geht es jeweils um 15.10 Uhr los.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Fans von Borussia Dortmund beim „Tatort“ irritiert: Hier stimmt doch was nicht!

Nach der spektakulärsten Schlussphase der Saison: Jürgen Klopp legt sich mit Journalisten an! Hier gibt's den Ausraster im Video

• Top-News des Tages:

Hamburger SV - Hannover 96: Diese Szene setzt dem Videoschiedsrichter-Wahnsinn die Krone auf – „Skandalös!“

Bei Borussia Dortmund verrät Hans-Joachim Watzke: Das sind die Hintergründe des Aubameyang-Deals

-------------------------------------

Quali am Samstag um 15 Uhr

Durch die Verschiebung um etwas mehr als eine Stunde nach hinten versprechen die Formel-1-Bosse sich höhere TV-Einschaltquoten. Damit Fernsehsender, die zur vollen Stunde auf Sendung gehen, eine kurze Vorberichterstattung bieten können, wählte die Formel 1 die unübliche Startzeit um 15.10 Uhr.

Auch die Zeiten der Trainings und Qualifyings ändern sich. Die Quali startet demnach am Samstag um 15 Uhr. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen