Mick Schumacher schäumt vor Wut – „Sehr sauer“

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Beschreibung anzeigen

In der Formel 1 hat es zwischen Haas-Piloten Mick Schumacher und Nikita Mazepin wieder ordentlich gekracht!

Sowohl im Qualifying als auch im Rennen beim Großen Preis der Niederlande in Zandvoort kommen sich die beiden Rookies wieder in die Quere. Dabei sorgte Mazepin mit einer gefährlichen Aktion gegen Mick Schumacher für Wirbel. Der Deutsche zeigte sich nach dem Rennen dementsprechend bedient.

Mick Schumacher: Zoff mit Mazepin eskaliert

Der Grund: Am Ende der ersten Kurve drängte Mazepin den 22-Jährigen in Richtung Boxenmauer. Der Russe rasierte ihm dabei noch den Frontflügel ab.

+++ Formel 1 – Niederlande-GP: Verstappen triumphiert im Heimrennen +++ Schock-Moment für Vettel +++

Bei dem lebensgefährlichen Manöver verhinderte Schumacher einen Crash, musste allerdings wegen des demolierten Frontflügels in die Box und fiel auf den letzten Platz zurück.

------------------------------------------

Das Ergebnis des Niederlande-GP:

  1. Verstappen
  2. Hamilton
  3. Bottas
  4. Gasly
  5. Leclerc
  6. Alonso
  7. Leclerc
  8. Perez
  9. Ocon
  10. Norris
  11. Ricciardo
  12. Stroll
  13. Vettel
  14. Giovinazzi
  15. Kubica
  16. Latifi
  17. Russell
  18. Schumacher

DNF: Mazepin

DNF: Tsunoda

-------------------------------

Mazepin danach am Sky-Mikro eiskalt: „Das Duell war hart und sollte immer so sein. Es gibt keine Probleme (mit Mick, Anm. d. Red.), aber ich möchte vorne sein.“ Währenddessen findet es Sky-Experte Ralf Schumacher überhaupt nicht mehr lustig. „Diese Zuckerei bei diesen Geschwindigkeiten ist einfach lebensgefährlich“, so der 46-Jährige.

Mick Schumacher nach dem Rennen „sehr sauer“

Es ist nicht das erste mal, dass der Russe für Aufregung sorgt. Für Mick Schumacher war es zu viel des Guten, wie bereits beim Großen Preis von Aserbaidschan, als er nach einem Beinahe-Crash ausrastete.

„Ja, heute bin ich auch wieder sehr sauer“, tobte Schumacher kurz nach dem Niederlande GP und ergänzte: „Aber das hat man heute weniger über den Funk gehört, weil das in Baku keinen Sinn gemacht hat.“ Und was sagt Haas-Teamchef Günther Steiner dazu? „Das sollte nicht passieren, es ist aber passiert. Wir werden daran arbeiten, das Problem zu lösen“, sagt der Südtiroler.

----------------------------------------------------

Weitere Nachrichten aus der Formel 1:

Formel 1-Star beendet Karriere – „Keine einfache Entscheidung“

Formel 1-Hammer bahnt sich an! Für Mick Schumacher hätte er ernste Folgen

Formel 1: Max Verstappen rastet aus – weil diese Strafe bevorsteht!

-----------------------------------------------------

Zur Freude vieler Fans in den sozialen Netzwerken, die sich zuvor mächtig über die Aktion Mazepins aufgeregt haben, schlug aber dann das Karma zu. Mazepin fiel später in der 44. Runde mit Hydraulikproblemen aus und musste das Rennen beenden.

Formel 1: Schumacher-Wechsel vom Tisch? Rennstall gibt neuen Fahrer bekannt

Der nächste Wechsel wird bekannt gegeben. Und er hat auch Auswirkungen auf Mick Schumacher. Alle Infos hier >>>

Für Sebastian Vettel war der Niederlande-GP ein Desaster. Danach fand er knallharte Worte! (oa)