Veröffentlicht inSportmix

Mick Schumacher: „Gänsehautmomente“ – jetzt ist ihm sein Vater besonders nah

Mick Schumacher: „Gänsehautmomente“ – jetzt ist ihm sein Vater besonders nah

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Auf Mick Schumacher wartet ein besonders emotionales Streckendebüt. An diesem Wochenende gastiert die Formel 1 in Brasilien.

Die Strecke in Sao Paulo war schon oft Schauplatz großer Formel 1-Momente. Einer dieser Momente ist für Mick Schumacher besonders: Das letzte Rennen seines Vaters.

Mick Schumacher wandelt auf den Spuren seines Vaters: „Immer etwas Spezielles“

Es war der 25. November 2012 im „Autodromo Jose Carlos Pace“, als die ruhmreiche Karriere von F1-Rekordchampion Michael Schumacher zu Ende ging. Nach 307 Rennen, 91 Siegen und sieben Weltmeistertiteln war endgültig Schluss.

———————-

Das ist Mick Schumacher:

  • Geboren am 22. März 1999 in Vufflens-le-Chateau (Schweiz)
  • Er ist der Sohn der Formel 1-Legende Michael Schumacher
  • 2008 machte Mick Schumacher seine ersten Gehversuche im Kartsport. Er ging unter dem Pseudonym Mick Betsch an den Start, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen
  • 2015 begann er in der Formel 4, wo er 2016 den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte und in die Formel 3 aufstieg
  • In der Formel 3 schloss er die Saison 2017 auf dem 12. Platz ab. 2018 gewann er die Formel-3-Meisterschaft und holte sich damit seinen Startplatz für die Formel 2
  • 2020 gewann Mick Schumacher die Formel 2 und erhielt einen Vertrag bei Formel 1-Rennstall Haas
  • Mick Schumacher ist Teil der Ferrari Drivers Academy

———————-

Knapp neun Jahre später steigt Sohn Mick erstmals in Brasilien ins Auto. Ein besonderer Moment für den Haas-Rookie, der in diesem Jahr auf einigen Strecken unterwegs war, auf denen sein Vater einst große Triumphe feierte.

„Es ist einfach immer etwas Spezielles“, erklärt Mick Schumacher im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Der Haas-Rookie hofft, „dass diese Gänsehautmomente für immer bleiben.“

+++ Formel 1: Hier kannst du den Brasilien-GP live verfolgen +++

Zudem verrät er auch, dass er nicht mehr wirklich wisse, was beim Abschiedsrennen seines Vaters in ihm vorgegangen sei. „Ich muss gestehen, dass ich das so genau gar nicht mehr weiß“, so der 22-Jährige. „Wenn ich mich zurückversetze, würde ich ihn bei beiden Möglichkeiten unterstützen: Weiterfahren oder Aufhören. Beides wäre schön gewesen.“

Mick Schumacher spricht über Rookie-Jahr

Mit seinem Haas wird Schumacher auf der Strecke von Interlagos wie den gesamten Verlauf der Saison wohl nur eine untergeordnete Rolle spielen. Der Wagen ist nicht konkurrenzfähig genug.

———————————

Weitere Neuigkeiten aus der Formel 1:

Formel 1: Öffentlicher Zoff! Plötzlich knallt es bei Red Bull – „Kann er irgendeiner Großmutter erzählen“

Formel 1: Star-Pilot mit ehrlichem Geständnis – „Frisst dich innerlich auf“

Formel 1: Zoff weitet sich aus! Jetzt legt sich Verstappen mit Mercedes-Boss Wolff an – „Sehr billig“

———————————–

Dass sich seine erste Saison in der Formel 1 bereits dem Ende entgegenneigt, erstaunt den Ferrari-Junior. „Wir sind fast am Ende, es fühlt sich aber so an, als hätte es gerade erst begonnen“, so Schumacher. Nur noch vier Rennen werden in diesem Jahr gefahren. (mh)