Michael Schumacher: Ehefrau Corinna spricht offen über Schumi: „Ich weiß, wem ich das hier zu verdanken habe“

Michael Schumacher: Seine Ehefrau Corinna gab private Einblicke ins Familienleben.
Michael Schumacher: Seine Ehefrau Corinna gab private Einblicke ins Familienleben.
Foto: imago sportfotodienst

Eine zentrale Frage beschäftigt Motorsport-Fans aus aller Welt seit fast sechs Jahren: Wie geht es Michael Schumacher nach dem schlimmen Skiunfall?

Am 29. Dezember 2013 war Michael Schumacher beim Skifahren in Meribel (Frankreich) gestürzt und hatte sich ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen. Monatelang lag der siebenmalige Formel-1-Weltmeister im Krankenhaus von Grenoble. Im Sommer 2014 konnte er zu seiner Familie in die Schweiz zurückkehren, wo er sich seitdem in medizinischer Rehabilitation befindet.

Michael Schumacher: Wie geht es Schumi wirklich?

Seine Fans warten seit Jahren auf ein Zeichen von Michael Schumacher. Doch dessen Familie hält sich bedeckt. Jegliche Informationen über den Gesundheitszustand des 50-Jährigen werden streng unter Verschluss gehalten.

Nun meldete seine Frau Corinna sich seit langer Zeit erstmals wieder zu Wort. Gemeinsam mit Tochter Gina gab die Ehefrau von Michael Schumacher private Einblicke ins Familienleben.

Michael Schumacher: Corinna spricht ganz offen

Was Mutter und Tochter verbindet, ist die große Liebe zum Westernreiten. Auf ihrer eigenen Ranch richtet Corinna Schumacher sogar eigene internationale Turniere aus. „Ich weiß, wem ich das hier zu verdanken habe“, sagt Corinna der Zeitschrift „Gala“ in Bezug auf ihren Ehemann Michael Schumacher.

Die 50-Jährige erinnert sich: „Als ich 30 war und davon träumte, ein Pferd zu besitzen, flog Michael mit mir nach Dubai, um ein Araber-Pferd anzusehen.“

+++ Arsene Wenger zum FC Bayern München – das ist der aktuelle Stand +++

Statt eines Araber-Pferdes hatte Corinna Schumacher dann aber nur Augen für Tyson, ein Pferd, das besonders fürs Westernreiten geeignet war. Aus der Liebe auf den ersten Blick wurde bei Corinna eine große Leidenschaft.

Während Corinna die EM-Gold im Reining-Westernreiten gewann, holte Tochter Gina bereits Goldmedaillen bei den Junioren-Weltmeisterschaften. „Ich bin so stolz, wenn ich Gina sehe. Es macht mich glücklich, dass sie tun kann, was sie liebt und dass sie schon so viel erreicht hat.“

Sohn Mick auf der Rennstrecke

Sohn Mick rast derweil mit einigen Pferdestärken mehr über die Rennstrecke. Der 20-Jährige gewann 2018 den Meistertitel in der europäischen Formel 3 und geht seit diesem Jahr in der Formel 2 an den Start.

+++ Michael Schumacher: Experte mit dieser traurigen Erkenntnis – „Wenn es solange anhält ...“ +++

Viele Experten trauen dem Sohn von Michael Schumacher schon bald den Sprung in die Königsklasse zu. Auch Schumi ehemaliger Rennstall Ferrari hält große Stücke auf Mick. Die Scuderia nahm den Youngster bereits in ihre Nachwuchsakademie auf.

Ferrari auf der Suche nach dem nächsten Schumi

Einen hochtalentierten Fahrer kann Ferrari dringend gebrauchen. Die Scuderia fährt seit Jahren der Konkurrenz hinterher. Auch in dieser Saison hatten die Roten im Kampf um den WM-Titel kein Wörtchen mitzureden. Lewis Hamilton fuhr im Mercedes souverän zu WM-Titel Nummer sechs.

Vettel mit großen Problemen

Speziell Sebastian Vettel hatte in dieser Saison massive Probleme. Immer wieder plagte der frühere Weltmeister sich mit der mangelnden Ferrari-Technik herum. Am vergangenen Sonntag beim USA-GP schied Vettel schon nach acht Runden aus, weil seine Aufhängung sich verabschiedet hatte.

Leclerc als neue Hoffnung

Viele Experten sehen in Charles Leclerc die neue Ferrari-Hoffnung. Der 22-Jährige konnte Vettel in dieser Saison regelmäßig die Show stehlen.

Ob er in die großen Fußstapfen von Michael Schumacher treten kann, werden die kommenden Jahre zeigen. Sicher ist: In Maranello sehnt man sich zurück in die Zeit der „Ära Schumi“, als die Farbe „Rosso Corsa“ in der Königsklasse des Motorsports alles dominierte.

---------------------------

Michael Schumacher: Seine Formel-1-Karriere:

  • 1991 fuhr Schumacher für den Jordan Rennstall in Spa-Francorchamps sein erstes Formel-1-Rennen
  • Am Saisonende wechselte er zum Benetton-Team, für das er bis 1995 fuhr
  • In diese Zeit fielen Schumis erster Grand-Prix-Sieg (1992) und seine ersten beiden WM-Titel (1994, 1995)
  • 1996 folgte der Wechsel zu Ferrari
  • Von 2000 bis 2004 holte Schumi mit der Scuderia fünf WM-Titel
  • 2006 beendete Schumacher seine Karriere, kehrte 2010 aber noch einmal für ein dreijähriges, aber erfolgloses, Comeback zu Mercedes zurück

---------------------------

(dhe)

 
 

EURE FAVORITEN