Michael Schumacher: Wunderbare Botschaft der Familie! „Ich bin so dankbar“

Sechs Jahre nach dem schweren Ski-Unfall von Michael Schumacher gibt es wundervolle Neuigkeiten von der Familie.
Sechs Jahre nach dem schweren Ski-Unfall von Michael Schumacher gibt es wundervolle Neuigkeiten von der Familie.
Foto: imago images, Collage: DER WESTEN

Seit seinem schweren Ski-Unfall im Dezember 2013 ist Michael Schumacher aus der Öffentlichkeit verschwunden. Nach einem schweren Schädel-Hirn-Trauma lag die Formel-1-Legende im Koma, kämpft seither für eine Rückkehr ins normale Leben.

Seit nunmehr über sechs Jahren fragen sich die Fans von Michael Schumacher: Wie geht es ihm? Nach einigen knappen Updates kurz nach dem folgenschweren Unglück entschied sich die Familie, vorerst keine Informationen über den Zustand des siebenfachen Weltmeisters an die Öffentlichkeit zu geben.

Michael Schumacher: Familie spricht öffentlich wie nie über „Schumi“

Doch die Familie mied nicht nur Statements zum Unfall und seinen Folgen. Insgesamt äußerte sie sich nur sehr spärlich über Michael Schumacher. Man konnte spüren: Nach dem Schock über den Ski-Sturz im französischen Meribel am 29. Dezember 2013 schien die Familie das Thema „Schumi“ möglichst komplett zu meiden.

Doch das hat sich nun geändert! 2019 sendeten Frau Corinna und auch die Kinder Gina und Mick öffentlich wie nie emotionale Botschaften in Richtung des Familienvaters.

Im November fuhr Mick Schumacher vor großer Kulisse in Abu Dhabi den F2002 – den Ferrari-Boliden, in dem sein Vater 2002 seinen fünften WM-Titel holte und der als einer der besten Formel-1-Autos aller Zeiten gilt. Mick, der auf den Spuren von Michael Schumacher in der Nachwuchs-Serie Formel 2 fährt, war danach völlig geflasht. „Da ist für mich ein Traum wahrgeworden, ein ganz besonderer Tag“, sagte der 20-Jährige.

Später sprach er erneut offen über seinen Vater. „Ich habe kein Problem mit Vergleichen zu meinem Papa. Denn mein Papa ist der Beste, darum ist er auch mein Vorbild. Selbst andere Weltmeister vergleichen sich zu meinem Papa“, sagt der 19-Jährige (>> hier die Hintergründe).

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Borussia Dortmund: Heißes Holland-Gerücht! BVB beobachtet diesen möglichen Sancho-Ersatz

FC Schalke 04: DAS ist der heimliche Gewinner des Gladbach-Triumphs

• Top-News des Tages:

Schock an der Tankstelle: Radikale Änderung beim Benzintanken

Hund: Spaziergänger machen DIESEN dramatischen Fund – „Wir müssen dir leider mitteilen...“

-------------------------------------

Kurz darauf sendete auch Tochter Gina eine wundervolle Botschaft an Papa. Bei einem Turnier trat die Western-Reiterin im Ferrari-Overall von Michael Schumacher auf, verkleidete auch ihr Pferd als Formel-1-Auto und ließ verlauten: „Ich bin meiner Familie und all meinen Freunden, die mich sehr unterstützen, so dankbar“, schrieb Schumis Tochter auf Instagram unter ein Foto des Freestyle-Kunstwerks. „Ohne euch wäre all das nicht möglich gewesen. Ein dickes Dankeschön!“ (>> hier alles erfahren).

+++ Michael Schumacher: Sohn Mick klärt auf, warum Fans über seinen Gesundheitszustand rätseln müssen +++

Schließlich sprach auch Ehefrau Corinna offen wie nie über ihren Mann und intime Familien-Details. Im Kundenmagazin „She’s Mercedes“ stellte die Besitzerin zweier Ranches klar: „Ich weiß, wem ich das hier zu verdanken habe. Und das ist nun mal mein Mann Michael“ und erzählte die Anekdote: „Als ich 30 war und davon träumte, ein Pferd zu besitzen, flog Michael mit mir nach Dubai, um ein Araber-Pferd anzusehen.“

Familie Schumacher: Hat sie ihren Frieden gefunden?

Dann berichteten sie und Tochter Gina auch, wie Michael Schumacher den beiden Frauen ins Gewissen redete: „Wir haben immer im Hinterkopf, dass wir nicht mit Rennwagen, sondern mit Lebewesen arbeiten“, sagte Corinna Schumacher. Und Gina ergänzte: „Das Gleiche hat Papa schon gesagt. Wenn du ein Kart fährst, kannst du es danach in die Garage stellen. Aber um Pferde musst du dich immer kümmern, auch sonntags.“

>> Michael Schumacher: „Ich habe nie mehr…“ – Fans wegen DIESER Worte zu Tränen gerührt

Dass die Familie nach jahrelangem Schweigen nun so öffentlich über Michael Schumacher spricht und so wundervolle öffentliche Botschaften sendet, legt nahe: Sechs Jahre nach dem Unfall, der auch ihr Leben veränderte, scheinen die Schumachers nun einen Umgang mit der schwierigen Situation und ihren Frieden gefunden zu haben. (dso)

 
 

EURE FAVORITEN