Michael Schumacher: Krankenhaus-Video aufgetaucht! Fans erschüttert: „Mir wird schlecht“

Michael Schumacher ist zentrales Objekt eines geschmacklosen Videoclips.
Michael Schumacher ist zentrales Objekt eines geschmacklosen Videoclips.
Foto: imago/Eibner - YouTube/Jipiando Cine
  • Ein Video zeigt angeblich Szenen von Michael Schumacher im Krankenhaus
  • Das Video wurde bei YouTube hochgeladen
  • Fans sind schockiert
  • Video vermittelt den Eindruck, ein Trailer für Doku-Film „Schumacher“ zu sein
  • Szenen sind widerlich

Eine Frage stellen sich Millionen von Fans fast täglich, wenn es um ihren einstigen Formel-1-Star geht. Und die lautet: Wie geht es Michael Schumacher wirklich?

Nun gibt kursiert Video im Netz, das angeblich Szenen von Michael Schumacher in einem Krankenhaus zeigt.

In dem besagten Video, das bei YouTube hochgeladen wurde, geht es um Michael Schumacher, seinen schrecklichen Skiunfall, seine schwere Zeit im Krankenhaus und den Kampf zurück in ein gesundes Leben.

Und die Fans des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters sind beim Anblick des Videos aus einem ganz bestimmten Grund zutiefst schockiert.

+++ Michael Schumacher: Statement vom Management! Fans tief traurig: „Das hat Schumi nicht verdient“ +++

Michael Schumacher: Widerliches Video über Schumi aufgetaucht

Auf der Video-Plattform YouTube kursiert seit Längerem ein Video, das ganz bewusst den Eindruck vermitteln will, ein Trailer für den Doku-Film „Schumacher“ zu sein (siehe YouTube-Video unten). Der Film kommt im Dezember in die Kinos.

Zunächst wirkt der Clip über Schumi harmlos. In den ersten Sequenzen sieht der Zuschauer, wie Michael Schumacher im Renn-Overall über eine Rennstrecke geht. Anschließend wird der aufheulende Motor seines Formel-1-Flitzers gezeigt.

Michael Schumacher: Das ist die Karriere des Ausnahmefahrers

Michael Schumacher und der tragische Skiunfall

Dann wird es jedoch arg geschmacklos. Die Zuschauer sehen Aufnahmen eines stürzenden Skifahrers. Die Szenen sollen ganz klar suggerieren, dass man hier Michael Schumacher bei seinem schlimmen Skiunfall sieht.

Im Dezember 2013 hatte Schumi sich bei jenem Skiunfall ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen.

----------------

Das ist Michael Schumacher

  • 1969 wurde er in Hürth (NRW) geboren
  • 1987 Start in der Formel König
  • 1991 stieg Schumi in die Formel 1 ein
  • Michael Schumacher holte 7 WM-Titel
  • Den ersten WM-Titel ergatterte Michael Schumacher 1994 für Benetton
  • Er ist der erfolgreichste Pilot in der Geschichte der Formel-1
  • 2013 zog er sich bei einem Skiunfall die schweren Kopfverletzungen zu

----------------

Stimme aus dem Off macht es noch schlimmer

Als trüge diese Szene nicht schon genug überzogene Dramatik in sich, spricht eine Stimme aus dem Off bedeutungsschwanger in englischer Sprache: „Je näher du dem Tod kommst, desto lebendiger fühlst du dich.“

Ekelhafte Szenen im Krankenhaus

Doch damit nicht genug! Auch die anschließende Zeit von Michael Schumacher im Krankenhaus von Grenoble wird auf schlimmste Art und Weise dargestellt. Den Zuschauern werden Bilder von Krankenpflegern präsentiert, die den steifen Körper eines Patienten in einen Rollstuhl heben. Eine Frau, deren Gesicht nur verschwommen erkennbar ist, weint vor Verzweiflung. In dieser Szene wollten die Produzenten des Clips offensichtlich auch noch Michael Schumachers Frau Corinna ins Spiel bringen.

+++ Borussia Dortmund: Tolle Neuigkeiten! Zorc über Vertragsverlängerung bei BVB-Star: „Haben grundsätzliches Agreement“ +++

Und erneut posaunt die Stimme aus dem Off: „Größer als die Angst vor dem Tod ist nur der Wille zu siegen.“ Dann folgt der Abspann: „Michael Schumacher – coming soon!“ Der geschmacklose Clip hat schon jetzt fast 800.000 Abrufe eingesammelt.

Michael Schumacher: Um dieses Video geht es

Schumacher | The movie 2019

„Was zur Hölle soll das?“

Viele Schumi-Fans aus der ganzen Welt sind wegen des Clips schockiert. Einige der freundlicheren Kommentare unter dem Video sind:

  • „Ist das ein schlechter Scherz? Das ist ein ganz schlechter Geschmack!“
  • „Was sind das nur für Fans, die Michael Schumacher nicht respektieren. Sorry, mir wird schlecht.“
  • „Was zur Hölle soll das?“
  • „Brutal!“
  • „Das ist so respektlos!“
  • „Lasst die Familie und ihn einfach in Ruhe !!!“
  • „Ich könnte kotzen“

Klare Ansage vom Produzenten

Besonders schlimm: Der Produzent macht nicht mal einen Hehl daraus, dass er die Zuschauer ganz bewusst in die Irre führt. Als ein Nutzer den Ersteller des Clips auf die trügerische Aufmachung ansprach, antwortete der Produzent: „Wenn ich im Titel erwähnen würde, dass es nur ein Fan-Clip ist, dann hätten Leute wie du nicht die Möglichkeit, den Clip zu sehen.“

+++ Michael Schumacher: Guter Freund besucht Schumi – und verrät, was kein Fan weiß... +++

In einem weiteren Video erklärt der Produzent nach den Protesten der Fans, was es mit dem Fake-Trailer zu Schumi auf sich hat. „Du sollst als Zuschauer den Eindruck gewinnen, dass du einen Trailer zum ‚echten‘ Film über Michael Schumacher schaust“, sagt der YouTuber in einem Video auf seinem Kanal „Jipiando Cine“: „Und wenn du beim Betrachten des Videos wirklich geglaubt hast, dass du den offiziellen Trailer siehst, dann nur, weil wir den Trailer so gut produziert haben.“

„Ich habe Tränen in den Augen“

Einige Fans stimmen ihm dabei sogar zu. „Ich habe Tränen in den Augen. Eine wahre Legende“, schreibt ein User. Ein anderer pflichtet ihm bei: „Das nennt man Hoffnung, als Fantrailer verdammt gut gelungen.“

Einige sind auch der Meinung, die Kritik an dem Video sei überzogen: „Es ist überhaupt nichts „Geschmacklos“ an dem Video. Im Gegenteil, es soll zeigen, dass man „aufsteht, wo man hingefallen“ ist, im positiven Sinne. “ - Das Video polarisiert unter den Schumacher Fans.

+++ Michael Schumacher in der Reha – Ex-Kollege verrät erstmals Details über Besuche: „Ich bin regelmäßig bei Schumi“ +++

Im Dezember kommt der Original Film über Michael Schumacher heraus. Er soll in Kinos und bei Streamingdiensten zu sehen sein. Darin sollen auch Ehefrau Corinna und seine Kinder über Michael Schumacher sprechen.

Vertraute berichten vom Besuch am Krankenbett

Der aktuelle Gesundheitszustand Schumis wird im Film nicht thematisiert. Um den ranken sich seit dem schweren Unfall viele Gerüchte. Die Fans stellen sich seit Jahren die Frage, wie es Michael Schumacher wirklich geht.

----------------------

Das ist Michael Schumacher:

  • Michael Schumacher wurde am 3. Januar 1969 in Hürth in NRW geboren
  • Er ist der erfolgreichste Pilot der Formel-1-Geschichte
  • Er hält die Rekorde von sieben Weltmeistertiteln, 91 Siegen, 155 Podestplatzierungen und 77 schnellsten Rennrunden
  • Am 29. Dezember 2013 erlitt Michael Schumacher ein schweres Schädel-Hirn-Trauma bei einem Ski-Unfall im französischen Meribel
  • Seitdem wurde nur noch sehr wenig über den Zustand von Michael Schumacher bekannt
  • Lediglich Freunde äußern sich ab und an

-------------------------

Die Familie der Rennsport-Legende schirmt „Schumi“ auf dem Weg der Genesung so gut es geht von der Öffentlichkeit ab. Immer wieder kommen aber kleine Details ans Licht, vor allem durch enge Vertraute, die vom Besuch am Krankenbett berichten >>>

Langjähriger Weggefährte verrät Gänsehaut-Moment

Kürzlich verriet auch ein langjähriger Weggefährte von Schumacher einen Gänsehaut-Augenblick. Schumi-Freund Ross Brawn, über Jahrzehnte ein Kollege und Vertrauter von Schumi, sagte „Es war ein emotionaler Moment, als ich sah…“ >>

Ein Weggefährte darf nicht ans Krankenbett

Kurios: Während der frühere Ferrari-Testpilot Luca Badoer regelmäßig zu Schumi darf, wurde Schumis ehemaligem Kollegen Rubens Barrichello der Besuch verwehrt. „Ich habe es versucht, aber die Familie meinte, es würde ihm nicht guttun“, sagte Barrichello dem brasilianischen TV-Sender "Globo".

Aktuelle Situation bei Ferrari

Händeringend sucht Ferrari derzeit nach Piloten, die an die erfolgreiche Zeit von Michael Schumacher und Rubens Barrichello anknüpfen. Sebastian Vettel und Charles Leclerc erlebten in dieser Saison einige Pleiten und liegen in der WM-Wertung deutlich hinter den Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas.

Hamilton führt die WM-Wertung mit 284 Punkten vor seinem Teamkollegen Bottas (221) an. Dahinter folgen Red-Bull-Pilot Max Verstappen (185) und Leclerc (182) sowie Vettel (169).

Schon am 22. September steht das nächste Rennen an. Und das ist in Singapur. Eine Woche später folgt gleich der nächste GP in Russland. Dort kann Hamilton bereits große Schritte Richtung WM-Titel machen.

Die verbleibenden Saisonrennen im Überblick:

  • 22. September: Singapur-GP
  • 29. September: Russland-GP
  • 13. Oktober: Japan-GP
  • 27. Oktober: Mexiko-GP
  • 3. November: USA-GP
  • 17. November: Brasilien-GP
  • 1. Dezember: Abu-Dhabi-GP

(dhe)

 
 

EURE FAVORITEN