Michael Schumacher: Weggefährte mit offenen Worten

Miachel Schumacher wurde von Flavio Briatore zum Benetton-Rennstall geholt.
Miachel Schumacher wurde von Flavio Briatore zum Benetton-Rennstall geholt.
Foto: imago images / Motorsport Images

Er ist mit sieben WM-Titeln und 91 Rennsiegen noch heute der erfolgreichste Formel-1-Pilot aller Zeiten: Michael Schumacher.

Dabei wurden er und sein Benetton-Team Anfang der 1990er Jahre noch belächelt. In der RTL-Doku „Die Michael Schumacher Story“ erinnert der damalige Teamchef Flavio Briatore sich noch genau an seinen Einstieg in die Königsklasse.

Michael Schumacher: Flavio Briatore über Schumi

„Ich kannte in der Formel 1 niemanden“, so der Italiener, der den Benetton-Rennstall von 1989 – 1997 geleitet hatte: „Ich hatte noch nie ein Rennen gesehen.“

Als er bei Benetton loslegte, stellte sich für das Team die Frage, welche Fahrer wohl ins Cockpit steigen. Briatore: „Die guten Piloten würden eh nicht für uns fahren. Keine Chance! Die haben uns ausgelacht. Benetton? Wir waren eine T-Shirt-Firma.“

Michael Schumacher: Das ist die Karriere des Ausnahmefahrers
Michael Schumacher: Das ist die Karriere des Ausnahmefahrers

„Das wird unser Champion“

Dann verpflichtete Benetton mit Michael Schumacher einen aufstrebenden Nachwuchsfahrer. Briatore: „Luciano Benetton fragte: Wer ist dieser Typ, den du da in unser Auto setzen willst? Ich sagte: Das wird unser Champion.“

-------------------------

Das ist Michael Schumacher:

  • Michael Schumacher wurde am 3. Januar 1969 in Hürth in NRW geboren
  • Er ist der erfolgreichste Pilot der Formel-1-Geschichte
  • Er hält die Rekorde von sieben Weltmeistertiteln, 91 Siegen, 155 Podestplatzierungen und 77 schnellsten Rennrunden
  • Am 29. Dezember 2013 erlitt Michael Schumacher ein schweres Schädel-Hirn-Trauma bei einem Ski-Unfall im französischen Meribel
  • Seitdem wurde nur noch sehr wenig über den Zustand von Michael Schumacher bekannt

-------------------------

+++ Michael Schumacher: Management veröffentlicht Statement – und übersieht DAS +++

„Dieser Typ ist ein Roboter“

Auch die Techniker im Team waren sofort von Michael Schumacher begeistert. Briatore erinnert sich an die erste Testfahrt von Schumi: „Wir haben mit Schumacher einen Test gemacht auf einer kleinen Strecke. Dann rief mich jemand an und meinte: Dieser Typ ist ein Roboter. Es war nass, es war kalt, aber jede Runde ist er schneller gefahren.“

Michael Schumacher: „Als sie sahen, wie er fährt, hielten sie die Klappe“

Auch die Konkurrenz verstummte später. „Ein T-Shirt-Fabrikant schlägt alle“, so Briatore: „Als die anderen gesehen haben, wie Schumacher fährt, hielten sie plötzlich alle die Klappe.“

+++ FC Bayern München: Jetzt wird klar, warum Arsene Wenger den Bayern WIRKLICH absagte +++

Bei seiner Premiere in der Formel 1 hatte Briatore zudem ein unfreiwilliges Aufeinandertreffen mit dem damaligen Chefvermarkter der Königsklasse: „Bei meinem ersten Rennen habe ich mein Auto auf den Parkplatz von Bernie Ecclestone gestellt. Bernie fand das nicht so witzig, er war da sehr empfindlich.“

Erst kürzlich äußerte sich Flavio Briatore über einen besonderen Michael-Schumacher-Moment. Die Schumi-Disqualifikation in Silverstone 1994 sorgt beim Italiener noch immer für Emotionen. Hier weiterlesen >>> (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN