Michael Schumacher: Jetzt gibt seine Tochter ihr erstes TV-Interview

Michael Schumacher und seine Tochter Gina-Maria.
Michael Schumacher und seine Tochter Gina-Maria.
Foto: imago sportfotodienst

Kerpen. Wie geht es Michael Schumacher?

Millionen Motorsportfans auf der ganzen Welt stellen sich seit mehr als vier Jahren diese Frage. Im Dezember 2013 war die Formel-1-Legende bei einem Skiunfall in Frankreich schlimm gestürzt und befindet sich seitdem in Rehabilitation.

Seine Familie hält jegliche Informationen über den Zustand des mittlerweile 49-Jährigen unter Verschluss. Nur ein enger Kreis von Vertrauten darf Schumi besuchen.

Michael Schumacher: Tocher Gina-Maria gibt TV-Interview

Nun gelang dem NDR, was bisher niemand schaffte: Moderatorin Judith Rakers sprach vor laufender Kamera mit Schumachers Tochter Gina-Maria.

----------------------------

Mehr zu Michael Schumacher:

----------------------------

Gina-Maria Schumacher und das Westernreiten

In der Produktion „Abenteuer Pferd“ spricht die 21-Jährige ausführlich über ihre große Leidenschaft: das Westernreiten. Gina-Maria Schumacher ist amtierende Weltmeisterin in der Disziplin Reining.

Während Vater Michael, Bruder Mick und Onkel Ralf auf schnelle Autos stehen, liebt Gina-Maria den Rücken der Pferde. Diese Leidenschaft erbte sie womöglich von ihrer Mutter. Auch Corinna ist begeisterte Reiterin.

Ob Gina-Maria sich in der Doku auch zu ihrem Vater äußert, erfahren die Fans am 9. Mai um 21 Uhr, wenn die Produktion im NDR zu sehen ist.

Schumi-Ausstellung in Köln

Ein anderes Highlight für Schumi-Fans gibt es demnächst in Köln zu bestaunen. Die „Motorworld Köln Rheinland“ zeigt ab dem 16. Juni die eindrucksvolle Autosammlung des früheren Formel-1-Stars.

+++ Michael Schumacher in der Reha – Ex-Kollege verrät erstmals Details über Besuche: „Ich bin regelmäßig bei Schumi“ +++

Zuletzt hatten Berichte zweier ehemaliger Ferrari-Kollegen für Aufsehen gesorgt. Der frühere Formel-1-Pilot Rubens Barrichello hatte im brasilianischen Fernsehen enttäuscht erzählt, dass er Schumacher besuchen wollte, die Familie ihn jedoch abgewiesen hätte. „Ich habe es einmal versucht“, so der Brasilianer: „Aber die Familie hat abgelehnt. Sie haben gesagt: Damit tust du ihm und dir selbst nichts Gutes.“

Testfahrer Luca Badoer meinte hingegen: „Ich besuche Schumacher häufiger. Die Familie möchte nicht, dass ich großartig darüber berichte, und diesen Wunsch respektiere ich. Nur wenigen Menschen wird erlaubt Schumacher zu besuchen. Seine Frau Corinna entscheidet, wer ihn sehen darf. Wir sollten das respektieren und das Thema Schumacher nicht an die große Glocke hängen.“

 
 

EURE FAVORITEN