Michael Schumacher: Der Tag des großen Comebacks! Freudentränen bei den Schumi-Fans

Michael Schumacher kämpft seit einem schweren Skiunfall um eine Rückkehr ins normale Leben.
Michael Schumacher kämpft seit einem schweren Skiunfall um eine Rückkehr ins normale Leben.
Foto: imago images / HochZwei

Seit nunmehr sechs Jahren bangen die Fans von Michael Schumacher um ihren großen Helden. Der schwere Ski-Unfall, bei dem sich die Motorsport-Legende verletzte, ließ ihn bis heute von der Bildfläche verschwinden. Am 29. Dezember 2013 stürzte der siebenmalige Formel-1-Weltmeister beim Skifahren und zog sich ein Schädel-Hirn-Trauma zu.

Die Nachrichtenlage war damals zunächst sehr diffus. Niemand wusste so recht, wie es Michael Schumacher wirklich ging. Nach mehreren Monaten im Krankenhaus von Grenoble herrschte dann endlich Gewissheit: Es ging der Rennsport-Ikone etwas besser. Schumi konnte zu seiner Familie in die Schweiz zurückkehren.

Michael Schumacher – Fans weinten vor Glück

Dort kämpft Michael Schumacher seitdem in medizinischer Rehabilitation um seine Rückkehr in ein normales Leben. Seine Fans warten sehnsüchtig auf ein Zeichen vom mittlerweile 50-Jährigen. Doch die Familie hält Informationen über den Gesundheitszustand streng unter Verschluss.

Den Fans bleiben oft nur die Erinnerungen an die Vergangenheit

Daher bleiben den Fans oft nur die schönen Erinnerungen an die Vergangenheit. Am 23. Dezember gibt es für die Fans von Michael Schumacher eine ganz besonders schöne Erinnerung. Denn vor genau zehn Jahren hatte Schumi sein Formel-1-Comeback verkündet.

Es war der 23. Dezember 2009, als Michael Schumacher seinen Fans eine vorzeitige Bescherung lieferte. Drei Jahre zuvor war der siebenmalige Champion von der Königsklasse zurückgetreten. 2009 kündigte Schumi dann einen Tag vor Heiligabend sensationell an, dass er zurückkehrt.

Die Fans waren damals aus dem Häuschen. Bei vielen deutschen Formel-1-Fans flossen damals Tränen des Glücks. Endlich würde ihr Held auf die große Bühne zurückkehren.

------------------------------------

• Mehr Silvester-Themen:

Borussia Dortmund: Star-Einkauf Erling Haaland: Dieses peinliche Kindheits-Video holt ihn jetzt ein

FC Schalke 04: Winter-Transferfenster öffnet! Kommt es bei S04 jetzt zu DIESEN Verpflichtungen?

• Top-News des Tages:

Centro Oberhausen: Riesen-Enttäuschung in Silvesternacht!

Hunde-Schicksal in Essen – Besitzer verrät nach dramatischem Hilferuf: „Das hätte ich nicht gedacht!“

-------------------------------------

Michael Schumacher zurück in der Formel 1

In den drei darauffolgenden Jahren ging Michael Schumacher für Mercedes an den Start. An seine erfolgreiche Zeit bei Ferrari konnte Schumi jedoch nicht anknüpfen.

--------------

Das ist Michael Schumacher:

  • er wurde am 3. Januar 1969 in Hürth geboren
  • Nach starken Leistungen in der Formel 3 schaffte Michael Schumacher 1991 den Sprung in die Formel 1. Dort fuhr er zunächst ein Jahr für den Jordan-Rennstall.
  • Dann folgte sein Wechsel zu Benetton, wo er 1994 und 1995 seine beiden ersten WM-Titel holte.
  • Anschließend wechselte er zu Ferrari. Dort musste er sich anfangs noch den McLaren geschlagen geben. Zwischen 2000 und 2004 war er dann das Maß aller Dinge in der Formel 1, als er fünf WM-Titel in Folge feierte.
  • 2006 gab er sein Karriereende bekannt, doch 2010 kehrte er wieder zurück. Drei Saisons fuhr er für Mercedes.
  • Am 29. Dezember 2013 stürzte Michael Schumacher beim Skifahren in den französischen Alpen und stieß mit dem Kopf gegen einen Felsen. Er erlitt ein Schäden-Hirn-Trauma und lag danach im Koma.

--------------

Mit der Scuderia war er zwischen 2000 und 2004 fünf Mal in Folge Weltmeister geworden. Michael Schumacher war in dieser Zeit das Maß aller Dinge in der Königsklasse. Er brach viele Rekorde. Seine insgesamt sieben WM-Titel sind bis heute unerreicht.

+++Michael Schumacher: Management klärt auf – „Er war...“+++

Bei Mercedes unterlag Michael Schumacher in seinen drei Jahren jeweils seinem Teamkollegen Nico Rosberg und beendete die drei Saisons auf dem 9., 8. und 13. Platz.

--------------

Michael Schumacher - seine Rekorde in der Formel 1

  • Meiste WM-Titel: 7
  • Meiste GP-Siege: 91
  • Meiste schnellsten Runden: 77
  • Meiste WM-Punkte: 3890
  • Meiste Podestplätze: 155
  • Meiste GP-Siege in einer Saison: 13

--------------

+++Michael Schumacher: Große Sorge! Managerin wird deutlich: „Sehe keine Alternative“+++

Noch einmal Schumi anfeuern

Doch auch wenn sich alle bessere Ergebnisse des großen Schumi-Comebacks gewünscht hätten: Für die Fans der Formel-1-Legende zählte vor allem, ihren großen Start noch einmal in einem Boliden der Motorsport-Königsklasse bewundern und bejubeln zu dürfen.

+++ Vierschanzentournee im Live-Ticker: Knallharter Dreikampf um den Titel +++

Heute ist Mercedes wieder das Nonplusultra der Formel 1. In der jüngst abgelaufenen Saison 2019 holten sich die Silberpfeile zum sechsten Mal in Folge die Titel des Konstrukteurs-Weltmeisters und des Fahrer-Weltmeisters. Die Scuderia Ferrari, mit der Michael Schumacher wohl für immer am engsten verknüpft sein wird, wartet nun bereits seit zwölf Jahren auf einen WM-Titel.

Schumachers Fußstapfen für Vettel zu groß?

Das liegt auch an Sebastian Vettel. Der Heppenheimer, der 2015 zu Ferrari wechselte, sollte in die Fußstapfen der Renn-Legende Michael Schumacher treten. Doch die scheinen zu groß. Nach vier WM-Titeln im Red Bull wartet VVettel noch immer auf die erste Weltmeisterschaft in Rot, wurde zuletzt sogar von Youngster Charles Leclerc überflügelt und muss nun um seinen Platz im Ferrari-Rennstall bangen.

>> Michael Schumacher: Weggefährte ganz offen: „Auf einmal war er ein anderer Mensch“

In der Formel-1-Saison 2020 will ein wütender Vettel noch einmal angreifen. Das ist auch nötig, denn der Vertrag des 32-Jährigen bei der Scuderia läuft aus. Derzeit sieht alles so aus, als würde der Kontrakt nicht verlängert – sogar ein Hamilton-Engagement bei Ferrari geistert durch die Gerüchteküche.

Ex-Weltmeister Nico Rosberg glaubt aber noch immer an Vettel: „Er ist einer der besten Fahrer da draußen. Und gerade mit dem Ferrari hat er alle Chancen auch für nächstes Jahr, endlich den roten Weltmeistertitel zu holen. Das ist sein großer Traum - verständlich. Er will in die Fußstapfen von Michael Schumacher treten. Und das ist definitiv möglich“, sagte der 34-Jährige bei RTL.(dhe)

 
 

EURE FAVORITEN