Michael Schumacher: Große Sorge! Managerin wird deutlich: „Sehe keine Alternative“

Michael Schumacher: Das ist die Karriere des Ausnahmefahrers
Beschreibung anzeigen

Die Fans machen sich große Sorgen um Michael Schumacher! Wie geht es der Motorsport-Legende momentan wirklich?

Es ist die zentrale Frage, die Sport-Fans in der ganzen Welt beschäftigt. Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister hat sich jahrelang in die Herzen der Fans gefahren. Seine Bescheidenheit und auch sein Ehrgeiz machten Michael Schumacher zu einer der größten deutschen Sport-Ikonen.

Michael Schumacher: Wilde Gerüchte über Gesundheitszustand

Wenn die Fans über den Gesundheitszustand von Michael Schumacher reden, geraten auch immer wieder wilde Gerüchte in den Umlauf. Diese Spekulationen entstehen in erster Linie deswegen, weil die Familie sich seit jeher mit Informationen über Schumis Zustand bewusst zurückhält.

Fast sechs Jahre liegt der schlimme Skiunfall mittlerweile zurück. Seit Formel-1-Legende Michael Schumacher dann im Sommer 2014 zu seiner Familie zurückkehrte, warten seine Fans auf ein konkretes Lebenszeichen.

Michael Schumacher: So dramatisch holte er seinen ersten WM-Titel
Michael Schumacher: So dramatisch holte er seinen ersten WM-Titel

Schumacher-Managerin Kehm: „Keine Alternative“

Daran wird sich wohl auch so schnell nichts ändern, wie Schumachers Managerin bereits klargestellt hatte. „Momentan sehe ich keine Alternative“, sagte Sabine Kehm der „Süddeutschen Zeitung“: „Jeder Satz ist doch der Auslöser für neue Nachfragen, jedes Wort ist Fanal für weitere Informationen. Es wäre nie Ruhe.“

Außerdem wies Sabine Kehm darauf hin, dass die Familie den Genesungsweg von Michael Schumacher „nicht in ein paar Sätzen beantworten“ könne. Schließlich handele es sich um einen komplexen, langwierigen Prozess.

+++ Ex-BVB-Skandalnudel Ousmane Dembélé rastet aus: Eklat im Topspiel! +++

Zurückhaltung im Sinne der Familie Schumacher

Die Zurückhaltung der Familie sei ganz im Sinne von Michael Schumacher, meinte Kehm: „Michael war sein Privatleben auch vor dem Unfall heilig, und alle haben das akzeptiert.“

Fans von Michael Schumacher sind gespalten

Die Fans von Michael Schumacher respektieren die Privatsphäre des 50-Jähgrigen und seiner Familie zwar auf der einen Seite.

Aber auf der anderen Seite machen die vielen Millionen Anhänger sich auch große Sorgen um ihren Motorsport-Helden.

+++ Michael Schumacher: Krankenhaus-Video aufgetaucht! Fans erschüttert: „Mir wird schlecht" +++

-------------------------

Das ist Michael Schumacher:

  • Michael Schumacher wurde am 3. Januar 1969 in Hürth in NRW geboren
  • Er ist der erfolgreichste Pilot der Formel-1-Geschichte
  • Er hält die Rekorde von sieben Weltmeistertiteln, 91 Siegen, 155 Podestplatzierungen und 77 schnellsten Rennrunden
  • Sein erstes Rennen bestritt er 1991 für Jordan, anschließend (1991 bis 1995) für er für Benetton. 1996 wechselte Schumi dann zu Ferarri
  • Am 29. Dezember 2013 erlitt Michael Schumacher ein schweres Schädel-Hirn-Trauma bei einem Ski-Unfall im französischen Meribel
  • Seitdem wurde nur noch sehr wenig über den Zustand von Michael Schumacher bekannt
  • Lediglich Freunde äußern sich ab und an zu seinem Gesundheitszustand

-------------------------

Michael Schumacher noch immer omnipräsent

Auch wenn Michael Schumacher seit nunmehr neun Jahren nicht mehr in einem Boliden saß, ist er bis heute in der Formel 1 omnipräsent.

------------------------

Formel 1 - das sind die erfolgreichsten Fahrer (nach WM-Titeln):

  1. 7 Titel: Michael Schumacher (1994, 1995, 2000 bis 2004)
  2. 5 Titel: Juan Manuel Fangio (1951, 1954 bis 1957) und Lewis Hamilton (2008, 2014, 2015, 2017, 2018)
  3. 4 Titel: Alain Prost (1985, 1986, 1989, 1993) und Sebastian Vettel (2010 bis 2013)
  4. 3 Titel: Jack Brabham (1969, 1960, 1966), Jackie Stewart (1969, 1971, 1973), Niki lauda (1976, 1977, 1984), Nelson Piquet (1981, 1983, 1987), Ayrton Senna (1988, 1990 und 1991)

------------------------

Immer wieder erinnern die aktuellen Formel-1-Stars an die Renn-Legende, die Schumi-Initiative „Keep Fighting“ wird von vielen Piloten unterstützt. Noch immer werden unzählige Rekorde der Motorsport-Königsklasse vom Kerpener gehalten und vergeblich gejagt.

Bei Ferrari klafft ein Loch

Bei Ferrari klafft seit dem Abgang von Michael Schumacher ein großes Loch. Die Scuderia hatte versucht, es mit Sebastian Vettel zu stopfen. Doch der Heppenheimer, der mit „Red Bull“ viermal Weltmeister geworden war, konnte beim italienischen Rennstall nicht die großen Fußstapfen von Michael Schumacher ausfüllen.

+++ Ex-Schwägerin von Michael Schumacher teilt Krankenhaus-Bilder nach Unfall +++

Ex-Weltmeister Nico Rosberg glaubt jedoch bis heute daran, dass Vettel in der Lage ist, das Erbe von Michael Schumacher im Ferrari-Cockpit anzutreten: „Er ist einer der besten Fahrer da draußen. Und gerade mit dem Ferrari hat er alle Chancen auch für nächstes Jahr, endlich den roten Weltmeistertitel zu holen. Das ist sein großer Traum - verständlich. Er will in die Fußstapfen von Michael Schumacher treten. Und das ist definitiv möglich“, sagte der 34-Jährige bei RTL.

Scuderia Ferrari hinkt ohne Michael Schumacher hinterher

Seit nunmehr elf Jahren wartet Ferrari in der Formel 1 auf einen Weltmeister-Titel. Weder in der Fahrerwertung, noch in der Konstrukteurs-WM sprang seit 2008 etwas heraus. Selbst auf einen Sieg beim Heim-Grandprix in Monza mussten die Ferraristi und ihre Fans ewig warten. Charles Leclerc erlöste Italien nach neun Jahren Durststrecke im August mit dem ersten Sieg seit 2010.

Offener Krieg zwischen Vettel und Leclerc

In der aktuellen Saison ist sogar ein offener Krieg zwischen Sebastian Vettel und dem Newcomer Charles Leclerc ausgebrochen. Beim Rennen in Russland gab es Streit um eine Stallorder – seither ranken sich wilde Gerüchte um einen zeitnahen Abschied Vettels von Ferrari.

+++ Formel 1: Sebastian Vettel steht vor dem Aus – jetzt redet der Ferrari-Pilot Klartext +++

Ferrrari gesteht Kontakt zu Hamilton

Ferrari-Manager Louis Camilleri gab jüngst auf der Jahresabschlussfeier der Scuderia in Maranello zu: „Lewis Hamilton führte bereits Gespräche mit unserem Vorstandsboss John Elkann.“

Hamiltons Vertrag läuft Ende 2020 genauso aus wie Vettels Arbeitspapier bei Ferrari.

Hamilton will den Schumi-Rekord

Lewis Hamilton will im kommenden Jahr den Rekord von Michael Schumacher von sieben WM-Titeln egalisieren. „Ich fühle mich so frisch wie eh und je, wir werden weiter Gas geben“, sagte der Brite zuletzt. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN