Weggefährte Jean Todt spricht über Beziehung zu Michael Schumacher: „Ich weiß alles über ihn“

Michael Schumacher und Jean Todt.
Michael Schumacher und Jean Todt.
Foto: dpa

Michael Schumacher und Jean Todt. Diese Namen stehen für ein legendäres Gespann, das in der Formel 1 insgesamt fünf Weltmeistertitel abräumte. Jean Todt als Teamchef von Ferrari und Michael Schumacher als Pilot im Cockpit.

Gemeinsam führten sie den damals notorisch erfolglosen Ferrari-Rennstall aus der Krise und zu Titeln in den Jahren 2000 bis 2004. Insgesamt arbeiteten Todt und Michael Schumacher zehn Jahre lang Seite an Seite, zwischen 1996 und 2006. In dieser Zeit entstand auch eine enge Freundschaft zwischen den beiden Männern.

Michael Schumacher: Jean Todt holte ihn zu Ferrari

Todt lotste Schumi 1996 zu Ferrari. Gegenüber Sport Bild packte Todt jetzt aus, wie er den Deal einfädelte: „1994 waren wir in Spa im selben Hotel und haben ein paar Worte gewechselt, mehr nicht. Ich war dann mit seinem Manager in Kontakt. Michael habe ich 1995 in Monte Carlo wiedergetroffen. Ende Juli. Alles begann in meinem Hotelzimmer im Hotel de Paris mit dem Ferrari-Anwalt Henry Peter. Michael kam mit Willi Weber. Wir wollten dann in einem anderen Zimmer verhandeln, aber das war schon ausgebucht. Also landeten wir in Michaels Wohnung in Fontvieille.“

+++ Vertrauter über Michael Schumacher: „Ich muss fast weinen“ +++

Der Deal kam zustande und Todt hatte seine Wunschfahrer: „Für mich war er der einzige Fahrer, der Ferrari wieder zum Weltmeister machen konnte.“

Jean Todt hat ein enges Verhältnis zur Familie von Schumacher

Auch heute hat Todt immer noch eine enge Beziehung zu Michael Schumacher und dessen Familie: „Sie ist enger als je zuvor. Mit Michael war ich schon vorher sehr nah. Ich kann nicht für ihn sprechen, aber ich würde sagen, ich weiß alles über ihn.“

+++ Mick Schumacher holt EM-Titel in der Formel 3 +++

Mittlerweile sei aber auch seine Beziehung zu Michael Schumachers Ehefrau Corinna und der Familie enger - besonders eng natürlich zu Schumachers Sohn Mick, der aktuell seine eigene Karriere als Rennfahrer verfolgt.

Schumachers Sohn verfolgt längst seine eigene Karriere

„Ich erinnere mich, dass Michael früher oft seinen Sohn mit nach Italien gebracht hat. Dann hat er meistens bei mir zu Hause geschlafen. Damals hatte ich einen Garten mit Hühnern, und Mick hat die gemeinsam mit meiner Frau Michelle immer gejagt“, so Todt gegenüber „Sport Bild“.

Erst vor Kurzem habe er Schumacher und dessen Familie in der Schweiz besucht: „Den Großen Preis von Brasilien, nach dem ich den hohen Werbeanteil auf RTL kritisiert hatte, habe ich zum Beispiel bei Michael zu Hause in der Schweiz geschaut.“

Michael Schumacher: Das sind die wichtigsten Eckdaten seiner Karriere in der Formel 1:

  • Sieben Weltmeistertitel (1994, 1995, 2000 - 2004)
  • 91 Siege
  • 68 Pole-Positions
  • 307 Stars in der Formel 1
  • 1566 Punkte in der WM
  • 1991 bestritt er ein Rennen für Jordan, zwischen 1991 und 1995 fuhr er für Benetton, zwischen 1996 und 2006 für Ferrari und von 2010 bis 2012 für Mercedes

Todt hatte seinerzeit RTL heftig kritisiert: „Ich habe durch Zufall kürzlich die Übertragung des Großen Preises von Brasilien bei RTL gesehen und wurde dadurch zum maximal frustriertesten Fernsehzuschauer, den man sich vorstellen kann.“

 
 

EURE FAVORITEN