Vertrauter über Michael Schumacher: „Ich muss fast weinen“

Michael Schumacher und Jean Todt erlebten gemeinsam erfolgreiche Zeiten bei Ferrari.
Michael Schumacher und Jean Todt erlebten gemeinsam erfolgreiche Zeiten bei Ferrari.
Foto: imago

Kaum jemand begleitet Michael Schumacher länger als Jean Todt. Der Fia-Präsident war als Ferrari-Boss hautnah an der Seite von Michael Schumacher. Jetzt wurde der 72-Jährige bei der Race Night in Essen für sein Lebenswerk geehrt.

Die Ehrung erhielt er unter anderem für seine sechs Konstrukteurs-Titel in Serie als Ferrari-Chef von 1999 bis 2004. Am Steuer im Ferrari damals: Michael Schumacher.

Michael Schumacher-Vertrauter mit emotionalen Worten

Kein Wunder, dass die gemeinsame Zeit Todt geprägt hat. Und er entsprechend emotional reagierte er, als er auf Michael Schumacher angesprochen wird: „Ich muss fast weinen. Überall in meinen Büros und Wohnungen hängen Bilder von ihm.“ Gegenüber AutoBild Motorsport sagte er: „Die Zeit mit Michael wird mir immer als die beste meines Lebens in Erinnerung bleiben. Wir lieben uns, weil wir gemeinsam eine unglaubliche Geschichte geschrieben haben.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Michael Schumacher: Sein Team postet Gänsehaut-Foto

Vorsicht Fake-News: Warnung vor „trauriger Nachricht“ zu Michael Schumacher

Michael Schumacher: Ehemalige Weggefährten sind regelmäßig bei ihm zu Besuch – und alle haben das Gleiche zu berichten

Michael Schumacher – Vertrauter schießt gegen RTL: „Maximal frustriert“

------------------------------------

Todt schaute bei Schumi den GP von Brasilien

Todt war bei der 17. Race Night in Essen. Und verriet hier: „Ich bin eigentlich immer vorsichtig, wenn ich etwas sage. Es stimmt aber, ich habe den Brasilien-Grand-Prix in der Schweiz bei Michael geschaut“, so der FIA-Präsident gegenüber Auto Bild motorsport. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN