Michael Schumacher: Emotionales Statement – Fans sind traurig

Die Michael Schumacher Private Collection rührte Fans mit einem emotionalen Facebook-Post.
Die Michael Schumacher Private Collection rührte Fans mit einem emotionalen Facebook-Post.
Foto: imago images / Zink - Facebook / Michael Schumacher Private Collection

Es ist die Frage, die Motorsport-Fans auf der ganzen Welt umtreibt: Wie geht es Michael Schumacher? „Schumi“ ist auch Jahre nach dem Ende seiner aktiven Karriere weiterhin einer der beliebtesten deutschen Sportler.

Es ist mittlerweile fast sechs Jahre her, dass Michael Schumacher sich bei einem Skiunfall in Meribel (Frankreich) ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen hatte. Nach mehreren Monaten im Krankenhaus war der siebenmalige Formel-1-Weltmeister im Sommer 2014 zu seiner Familie in die Schweiz zurückgekehrt.

Michael Schumacher - wie geht es der Formel-1-Legende?

Dort befindet Michael Schumacher sich seitdem in medizinischer Rehabilitation. Informationen über seinen Gesundheitszustand hält die Familie für gewöhnlich geheim.

Nur selten drängen Angaben zum Befinden des 50-Jährigen an die Öffentlichkeit. Dann und wann berichten ehemalige Weggefährten von ihren Besuchen bei Michael Schumacher.

Michael Schumacher: So dramatisch holte er seinen ersten WM-Titel

Emotionaler Facebook-Post

Weil die Fans so wenig über den aktuellen Zustand ihrer Rennsport-Ikone erfahren, bleibt den Anhängern meist nur die Erinnerung an Schumis erfolgreiche Zeit in der Königsklasse. An genau jene Zeit erinnert auch die „Michael Schumacher Private Collection“ in der Motorworld Köln-Rheinland.

+++ Michael Schumacher – Statement vom Management macht Fans traurig: „Das hat er nicht verdient“ +++

Die Ausstellung zeigt Boliden, Helme, Rennanzüge oder Trophäen des erfolgreichsten Formel-1-Piloten aller Zeiten. Auf ihrer Facebook-Seite präsentierte die „Michael Schumacher Private Collection“ den Fans nun eine emotionale Mitteilung.

Unter Fotos des Jordan 191 schreiben die Veranstalter der Ausstellung: „Das Auto, mit dem Michael Schumacher heute vor 28 Jahren sein Formel-1-Debüt gab, ist hier in der Ausstellung in der Motorworld zu sehen.“

Fans reagieren traurig und nostalgisch

Viele Fans reagierten daraufhin sehr traurig. Nur zu gerne würde sie ihr großes Idol kerngesund sehen. Andere Fans schwelgten hingegen in schönen Erinnerungen an die 90er Jahre in der Formel 1.

+++ FC Schalke 04: Die Polizei sucht nach diesem Fan – aus kuriosen Gründen +++

Wir haben ein paar der emotionalsten Kommentare gesammelt.

  • „Ich vermisse den Menschen Schumi. Was könnte er für tolle Kommentare abgeben und Rennen analysieren.“
  • „Es gab und gibt viele talentierte deutsche Fahrer, aber keiner ist so authentisch wie Michael. Er begleitete uns sehr lange. Es gab für uns keine anderen Termine, wenn er ein Rennen fuhr. Ich vermisse ihn sehr und hätte ihn gerne als Manager seines Sohnes gesehen!“
  • „Kämpfe weiter, Schumi. Du packst das!“
  • „Als ob es gestern gewesen wäre. Das war der Zeitpunkt, als mich der Formel-1-Virus komplett in seinen Bann zog und ich neben Ayrton Senna einen neuen Helden aus Deutschland bekam. Heute warte ich sehnsüchtig auf Mick.“
  • „Tolles Auto. Ich kann dich einfach nicht vergessen. Ich habe jedes Rennen sehnsüchtig erwartet. Keiner konnte verstehen, wie wichtig du mir warst und noch immer bist.“
  • „Seit dieser Zeit ist die ganze Familie Schumi-Fan.“
  • „Ich habe dieses Auto geliebt.“

Michael Schumacher bei Jordan

Im Jahr 1991 feierte Michael Schumacher bei Jordan sein Formel-1-Debüt. Doch schon nach nur einem Rennen verließ er den kleinen Rennstall und wechselte zu Benetton. Es war der Beginn einer erfolgreichen Ära für Schumacher. Schon 1992 gewann er in Belgien sein ersten Formel-1-Rennen. Mit Benetton wurde Schumacher schließlich 1994 und 1995 Weltmeister.

1996 wechselte Schumi zu Ferrari. Mit der Scuderia holte er zwischen 2000 und 2004 fünf weitere WM-Titel. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN