Michael Schumacher: Frohe Nachricht! Seine Corinna kann wieder lächeln

Michael Schumacher und seine Corinna sind seit 1995 verheiratet.
Michael Schumacher und seine Corinna sind seit 1995 verheiratet.
Foto: imago sportfotodienst

Die Formel-1-Legende Michael Schumacher hat allen Grund stolz zu sein. Rund 13 Jahre nach seinem letzten Formel-1-Sieg in Shanghai stand am Wochenende nämlich endlich wieder ein Schumi auf dem Podium!

Sein Sohn Mick Schumacher (20) gewann am Sonntag sein erstes Formel-2-Rennen in Budapest. Über 28 Runden verteidigte er auf dem Hungaroring seine Pole Position bis ins Ziel.

Michael Schumacher: Erster Formel-2-Sieg für Sohn Mick

Budapest schien wie geschaffen für den ersten Formel-2-Sieg des jungen Schumacher. Papa Michael Schumacher fuhr auf der Strecke insgesamt sieben Mal auf die Pole Position.

Mick schaffte es im Hauptrennen am Samstag auf den achten Platz. Da die ersten acht beim zweiten Rennen am Wochenende in umgekehrter Reihenfolge starteten, sicherte er sich so seine Position am Sonntag.

Hartnäckiger Gegner

Und die verteidigte er eisern. Permanent hielt er den Angriffen des Rivalen aus Japan Nobuharu Matsushita (25) stand. Der klebte teilweise mit einem Unterschied von weniger als einer Sekunde an Micks Stoßstange.

„Danke an Nobuharu, der hat mich gut unterhalten hat. Es war nicht leicht, die Reifen am Leben zu erhalten. Ich habe viel in die Spiegel geguckt“, so der junge Schumi nach dem Rennen.

„Der erste Sieg ist immer der härteste“

Aber er stellt auch klar, dass der Sieg nicht geschenkt war: „Es war nicht einfach. Der erste Sieg ist immer der härteste.“ Unterstützung erhielt er während des Rennens von seiner Familie und Managerin.

Mutter Corinna, seine Schwester und ihr Freund, seine Großmutter und auch Managerin Sabine Kehm drückten dem Rennfahrer die Daumen. Und feierten den Sieg ausgelassen. Selten hatte man Michael Schumachers Frau Corinna in der letzten Zeit so herzhaft lachen gesehen.

+++ Michael Schumacher: Alter Freund gibt Rätsel auf: „Diese Fragen stelle ich nicht“ +++

Kommt bald der Aufstieg in die Formel-1?

Seit dem Ski-Unfall im Dezember 2013 betreut sie die Familie. Mama Corinna kann ohne Frage stolz auf den Premierensieg des Nachwuchses sein.

Und wie geht es nun weiter? Folgt schon bald der Aufstieg in die Formel-1? „Die Zeit wird es zeigen“, so Mick. „Ob nächstes Jahr, in zwei Jahren oder in drei – ich weiß es nicht.“

Nach der Sommerpause geht's nach Belgien

Mehr wollte er dazu nicht sagen und den Sieg erst einmal mit seiner Familie feiern. Nach der Sommerpause kann MIck dann beweisen, dass der erkämpfte Sieg kein Einzelfall bleibt.

Dann geht es auf Schumis Lieblingsstrecke nach Belgien in den Ardennen. Dort startete Mick im letzten Jahr seine Siegesserie, die ihm den Titel des Formel-3-Europameisters sicherte.

Wie geht es Michael Schumacher?

Millionen Motorsport-Fans auf der ganzen Welt fragen sich, wie es dem siebenmaligen Formel-1-Weltmeister geht. Im Dezember 2013 war er bei einem Skiunfall schlimm gestürzt und hatte sich ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen. Nach mehreren Monaten im Krankenhaus kehrte Michael Schumacher Mitte 2014 zu seiner Familie zurück, wo er sich seitdem in medizinischer Rehabilitation befindet. Jegliche Informationen zu seinem Gesundheitszustand hält die Familie unter Verschluss. (db/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN