Michael Schumacher: Management veröffentlicht Statement – Fans weinen

Michael Schumacher - seine Fans denken jeden Tag an die Formel-1-Legende.
Michael Schumacher - seine Fans denken jeden Tag an die Formel-1-Legende.
Foto: imago/Sven Simon

Das Umfeld von Michael Schumacher hat bewegende Worte an die Fans gerichtet.

Viele Jahre schon wünschen die treuen Schumi-Anhänger sich nur eines: ein Lebenszeichen von Michael Schumacher.

Michael Schumacher und der Skiunfall

Im Dezember 2013 war der ehemalige Formel-1-Pilot bei einem Skiunfall in Frankreich schlimm gestürzt. Dabei hatte Michael Schumacher sich ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen.

Monatelang lag der siebenmalige Weltmeister in Grenoble im Krankenhaus. Dann die gute Nachricht: Michael Schumacher konnte zu seiner Familie in die Schweiz zurückkehren.

Michael Schumacher: Das ist die Karriere des Ausnahmefahrers
Michael Schumacher: Das ist die Karriere des Ausnahmefahrers

Es sollte vorerst die letzte Nachricht über Michael Schumacher und sein Wohlbefinden sein, die an die Öffentlichkeit dringt. Seine Familie setzt alles daran, dass keine Informationen über den Gesundheitszustand des mittlerweile 51-Jährigen nach außen gelangen.

+++ Michael Schumacher: Coronavirus! Fans sorgen sich um Schumi +++

Schumi-Management erinnert an historisches Ereignis

Daher bleibt den Fans oft nur ein nostalgischer Blick in die Vergangenheit. Dahingehend feierte das Management von Michael Schumacher zuletzt ein ganz besonderes Jubiläum.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Coronavirus in der Bundesliga: Chaos-Monat steht bevor – Seifert: „Dann wird es keine 20 Profi-Klubs mehr geben“

Borussia-Dortmund: Coronavirus – BVB wendet sich mit DIESEM Appell an seine Fans – „Es ist sehr wichtig, dass...“

• Top-News des Tages:

Coronavirus: Deutschland setzt EU-Einreiseverbot sofort um ++ Merkel: „Einreisen nach Europa verboten“

Coronavirus in NRW: Zwei Männer sterben ++ Neue Einschränkungen drohen ++ Ausgangssperre? Das sagt der Minister

-------------------------------------

In den sozialen Netzwerken erinnerte das Schumi-Management an den Saisonauftakt im Jahr 2000. „Der Große Preis von Australien in Melbourne am 12. März“, heißt es dort: „Michael siegt vor Rubens Barrichello und seinem Bruder Ralf.“

Für Michael Schumacher war dies nicht irgendein Sieg. Es war der Beginn einer Ära. Von jenem 12. März im Jahr 2000 an dominierte er fünf Jahre lang die Formel 1 nach Belieben und holte dabei fünf WM-Titel. Seine insgesamt sieben Titel sind bis heute unerreicht.

-----------

Benötigst du in dieser außergewöhnlichen Zeit Unterstützung? Dann schreibe eine Mail an wirhelfen@derwesten.de oder schaue in unserer Facebook-Gruppe zum Thema Coronavirus im Ruhrgebiet vorbei:

-----------

„Ein gelungener Auftakt in eine nervenaufreibende Saison, die endlich den WM-Titel mit Scuderia Ferrari bringen soll“, heißt es im Statement des Managements.

„Wir vermissen dich so sehr“

Unter dem Posting sammelte sich umgehend eine Flut weinender Emojis. Die Fans blicken weinenden Auges zurück auf die erfolgreiche Vergangenheit – im Wissen, was ihrem großen Motorsport-Idol anschließend Schlimmes passierte.

„Ich wünschte, du würdest uns noch immer auf der Strecke begeistern“, schrieb ein Fan in den Kommentaren, und ein anderer Fan meinte: „Wir vermissen dich so sehr.“

Michael Schumacher bei Ferrari

Von 1996 bis 2006 prägte Michael Schumacher bei Ferrari eine Ära. Mit seinen fünf WM-Titeln zwischen 2000 und 2004 machte er sich bei der Scuderia unsterblich.

Ferrari sehnt sich nach den Schumi-Erfolgen

Seit Michael Schumacher im Jahr 2006 die Scuderia verließ, konnte Ferrari nie wieder an die großen Erfolge der frühen 2000er Jahre anknüpfen. Nur 2008 gewann Ferrari noch mal den WM-Titel mit Kimi Räikkönen. In den vergangenen Jahren fuhr Ferrari der Konkurrenz meilenweit hinterher.

Ferrari mit enormen Problemen

In der Saison 2019 belegten die Ferrari-Piloten Charles Leclerc und Sebastian Vettel am Ende in der Gesamtwertung die Plätze 4 und 5 - weit hinter Weltmeister Lewis Hamilton. Auch in diesem Jahr ging es für die Scuderia alles andere als gut los. Bei den ersten Testfahrten waren die "Roten" deutlich langsamer als die Konkurrenz. Vettel hatte zudem massive Probleme mit dem Getriebe.

Ferrari-Teamchef mit klarer Ansage

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hatte bereits die weiße Fahne geschwenkt: "Wir sind nicht ansatzweise so weit wie im Vorjahr zur gleichen Zeit. Aber die Saison ist lange, vielleicht holen wir später wieder auf."

Wann geht es in der Formel 1 los?

Doch über allem steht derzeit die große Frage: Wann geht es in der Formel 1 überhaupt los? Wegen des Coronavirus sind die ersten vier Saisonrennen abgesagt worden. Dass es nun am 3. Mai in Zandvoort mit dem Niederlande-GP losgeht, wirkt derzeit sehr unrealistisch.

Wer kann Mercedes schlagen?

Auch wenn das Renngeschehen derzeit ruht - die Fans der Formel 1 fragen sich: Wer kann Mercedes in der kommenden Saison schlagen? Die Silberpfeile waren in den vergangenen Jahren das Maß aller Dinge.

Binotto äußert sich zu Vettel

„Er weiß, dass er es gut machen muss. Es ist ein Schlüsselmoment in seiner Karriere, denn was immer er zu Beginn der Saison macht, wird wichtig für seine Vertragsverlängerung sein. Er hat es selbst in der Hand. Also denke ich, dass er sehr motiviert ist", so Mattia Binotto, Ferrari-Chef.

Vettels Vertrag läuft am Saisonende aus. Der Ex-Weltmeister fährt bei Ferrari auch um einen neuen Vertrag.

Drei weitere Rennen abgesagt

Wie die Formel 1 am Donnerstag bekannt gegeben hat, wird die Saison frühstens im Juni starten. Damit sind die Rennen in Zandvoort (Niederlande), Barcelona (Spanien) und Monaco vorerst verschoben.

Wegen dem Coronavirus ist der Saisonstart verschoben worden. Die Grand Prixs in Australien, Bahrain, Vietnam und China sind bereits vorzeitig abgesagt worden.

Bundesliga droht Mega-Pause

Der Fußball-Bundesliga droht derweil eine riesige Pause. Virologen glauben, dass im Jahr 2020 kein einziges Spiel mehr gespielt werden kann.

Folgt die Formel 1?

Sollte 2020 tatsächlich kein Ball mehr rollen, stellen viele Fans sich die Frage: Mit welcher Berechtigung sollten dann in der Formel 1 gefahren werden? Dann droht auch der Königsklasse das Aus für dieses Jahr.

Wie geht's dann weiter bei Vettel und Hamilton?

Sollte die Formel-1-Saison tatsächlich ausfallen, stellt sich für die Fans die Frage; Was passiert mit Sebastian Vettel und Lewis Hamilton? Die Verträge der beiden Superstars laufen im Dezember aus. Werden sie dann bei ferrari bzw. Mercedes bleiben? Oder gehen sie in der kommenden Saison für andere Rennställe an den Start? (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN