Michael Schumacher: Als seine Tochter dieses herzzerreißende Foto veröffentlicht, reagieren die Fans traurig

Michael Schumacher war bei einem Skiunfall in Frankreich im Dezember 2013 schlimm gestürzt.
Michael Schumacher war bei einem Skiunfall in Frankreich im Dezember 2013 schlimm gestürzt.
Foto: imago/Zink

Sehr vieles im Leben von Michael Schumacher hat sich seit dem schlimmen Skiunfall vom Dezember 2013 geändert.

Damals war die Formel-1-Legende beim Skifahren in Meribel in den französischen Alpen gestürzt. Der siebenmalige Weltmeister erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma. Seit Jahren befindet Michael Schumacher sich bei seiner Familie in der Schweiz in medizinischer Reha. Michael Schumacher lebt seitdem zurückgezogen von der Öffentlichkeit auf seinem Wohnsitz in der Schweiz.

Michael Schumacher: Tochter Gina postet emotionales Bild

Auch für seine Familie bedeutete der Sturz einen schwerwiegenden Einschnitt. Auch wenn nur wenig über den siebenmaligen Weltmeister an die Öffentlichkeit dringt, ist bekannt: Seine Frau Corinna ist stets an seiner Seite, kümmert sich um Michael Schumacher.

+++ Formel 1 LIVE: Chaos-Rennen in den USA +++

Und dann sind da ja noch die beiden Kinder Gina und Mick. Die 22-Jährige Tochter postete nun ein emotionales Foto von sich mit Papa Michael und Mama Corinna.

Gerührte Reaktionen auf Foto von Michael Schumacher mit Tochter Gina

Darauf zu sehen: Der lachende Michael Schumacher, der seine Frau und das noch kleine Töchterchen Gina im Mini-Ferrari schiebt. „Die kleine Rennfahrerin nimmt ihre Eltern mit auf eine Spritztour. Das ist eins meiner Lieblingsfotos“, schreibt die Schmu-Tochter, postet dazu ein Herz-Emoji. Ihre Follower reagieren gerührt:

  • Ich bete weiter für dich und deine Familie
  • Umarmungen an Michael, der Held meiner Kindheit
  • Wir lieben die Schumacher-Familie und vermissen Michael

Wie Mama Corinna ist Gina Schumacher ebenfalls erfolgreiche Western-Reiterin, hat bereits mehrere Preise abgeräumt. Sie ist das ältere der beiden Kinder von Corinna und Michael Schumacher.

Mick Schumacher in den Fußstapfen seines Vaters

Mick Schumacher, Sohn von Motorsport-Legende Michael Schumacher, ist weiter auf den Spuren seines Papas auf direktem Weg in Richtung Formel 1. Auf diesem Weg hat der 20-Jährige einen neuen Mentor gefunden.

Schumi-Sohn Mick sieht Sebastian Vettel als seinen Mentor

Seit der Saison 2019 ist Mick bereits im Prema Powerteam in der Nachwuchsserie Formel 2 unterwegs, wurde zudem in die „Ferrari Driver Academy“ aufgenommen. Seither fährt der 20-Jährige also auch in Maranello-Rot – im Rennstall, bei dem Michael Schumacher die dominanteste Ära der Formel-1-Geschichte prägte.

„Alleine schon aufgrund der Historie“, erklärt Mick Schumacher gegenüber „Motorsport-Magzain.com“, habe er sich für Ferrari entschieden. „Ich fühle mich von hier angezogen. Ich bin hier groß geworden und bin mit Ausnahme einer Saison immer für italienische Teams gefahren.“

+++ Michael Schumacher: Fans entsetzt – wegen DIESER abscheulichen Videos: „Widerlich und geschmacklos!“ +++

„Das ist einfach eine sehr große Familie“, so Schumi Junior weiter. „Man fühlt sich wohl, wenn man hier ist. Man fühlt sich als Teil der Ferrari-Familie.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Klartext! Favre nennt das größte BVB-Problem beim Namen

FC Schalke 04: Fans drehen beim Pokal-Fight in Bielefeld durch: „Warum Schalke, warum?!“

• Top-News des Tages:

Achtung, Rückruf! Brauerei warnt vor Bier, Cola und Co. – Lauge in Getränken

Neuss: DSDS-Star erschoss Ex-Freundin auf offener Straße – Dieter Bohlen hatte warnende Worte

-------------------------------------

Nicht nur ein Teil der Ferrari-Familie, sondern so etwas wie der neue Mentor für Mick Schumacher ist Sebastian Vettel. „Ich habe sehr großen Respekt vor ihm. Wir unterhalten uns recht viel über Motorsport. Ich versuche, seine Tipps anzunehmen und sie umzusetzen“, sagt der 20-Jährige gegenüber „Motorsport-Magazin.com“ über den viermaligen Formel-1-Weltmeister.

>> Michael Schumacher: Fans in großer Trauer – wegen DIESES Statements

Mick Schumacher: „Was mein Papa für Sebastian war, ist Sebastian für mich“

Für die vielen tausend Schumi-Fans auf der Welt ist es zugleich schön und traurig zu hören, wenn Mick Schumacher über Vettel sagt: „Ich glaube, was mein Papa für Sebastian war, ist Sebastian für mich.“

+++Michael Schumacher: Wirbel um Gesundheitszustand! Beraterin wird deutlich: „Sehe keine Alternative“+++

Einst war es Michael Schumacher, der Vettel an die Hand nahm und mit Rat und Tat für dessen Aufstieg in die Formel 1 beitrug. Diese Mentoren-Rolle übernimmt jetzt Vettel für Mick Schumacher.

Vettel bei Ferrari

Ob Sebastian Vettel allerdings noch länger bei Ferrari bleibt, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier. Der Scuderia-Pilot hatte zuletzt angedeutet, dass er sich ein Karriereende in der Formel 1 durchaus vorstellen könnte, wenn die Königsklasse ihr Reglement nicht bald anpasst.

----------------------

Das ist die Karriere von Sebastian Vettel:

  • Vettel bestritt 2007, im Alter von gerade einmal 19 Jahren, sein erstes Formel-1-Rennen
  • 2008 gewann er im Alter von 21 Jahren und 73 Tagen als bis dahin jüngster Fahrer einen Grand Prix (Rekord wurde 2016 von Max Verstappen unterboten)
  • 2010 gewann Vettel seine erste Formel-1-Weltmeisterschaft im Alter von 23 Jahren und 134 Tagen - jünger war bis heute kein anderer Fahrer bei seinem ersten WM-Titel
  • 2011, 2012 und 2013 folgten drei weitere Titel - seitdem stagniert die Karriere von Vettel
  • Nach umfangreichen Änderungen des Reglements war sein Rennstall Red Bull 2014 nicht mehr konkurrenzfähig - Mercedes gewann seitdem alle WM-Titel
  • Auch Vettels Wechsel zu Ferrari im Jahr 2015 brachte ihn nicht zurück auf die Erfolgsspur. Lediglich 2018 schien es kurz, als könne er Lewis Hamilton im Kampf um die WM-Krone schlagen

----------------------

Vettel und sein Ferrari-Kollege Charles Leclerc fahren der Mercedes-Konkurrenz in dieser Saison mal wieder meilenweit hinterher. Lewis Hamilton (363 Punkte) und Valtteri Bottas (289) liegen in der Fahrerwertung auf den Plätzen 1 und 2 - Leclerc (236) und Vettel (230) liegen abgeschlagen zurück.

---------------------------

Michael Schumacher: Das ist seine Formel-1-Karriere:

  • 1991 fuhr Schumacher in Spa-Francorchamps, sein erstes Formel-1-Rennen für das Jordan-Team
  • Anschließend wechselte er direkt zum ambitionierten Benetton-Team, für das er bis 1995 fuhr
  • In diese Zeit fielen Schumis erster Grand-Prix-Sieg (1992) und seine ersten beiden WM-Titel (1994, 1995)
  • 1996 folgte der Wechsel zum damals chronisch erfolglosen Ferrari-Team
  • Schumi formte aus der Scuderia gemeinsam mit Ross Brawn (Technischer Direktor) und Jean Todt (Teamchef) ein absolutes Spitzenteam
  • Nachdem Schumacher den Titel 1997 knapp verpasste und 1999 wegen einer mehrwöchigen Unfall-Pause chancenlos war, folgte 2000 endlich der ersehnte Titel
  • In den Jahren 2001 bis 2004 folgte vier weitere Titel und bis dahin beispiellose Dominanz
  • 2005 war Schumi wegen des hoffnungslos unterlegenen Ferraris dann chancenlos gegen den jungen Spanier Fernando Alonso, 2006 verpasste Schumacher seinen achten Titel nur knapp
  • Anschließend beendete Schumacher seine Karriere, kehrte 2010 aber noch einmal für ein dreijähriges, aber erfolgloses, Comeback zurück

---------------------------

Die Formel 1 in den USA

An diesem Wochenende macht die Formel 1 in den USA halt. Am Sonntagabend ist um 20.10 Uhr Start des Rennens in Austin.

Lewis Hamilton kann dort den sechsten WM-Titel seiner Karriere unter Dach und Fach bringen. Der Brite wäre vorzeitig Champion, wenn sein Mercedes-Kollege Valtteri Bottas nicht gewinnt und Hamilton nicht schlechter als auf Platz 8 über die Ziellinie fährt.

Hamilton ist Weltmeister

Hamilton ließ tatsächlich nichts anbrennen und feierte dank eines zweiten Platzes in Austin seinen sechsten WM-Titel. Auf die Frage eines Reporters, ob Hamilton nun den Rekord von Michael Schumacher von sieben WM-Titeln angreifen wollen, antwortete der Brite: "Ich fühle mich so frisch wie eh und je. Wir geben weiter Gas."

 
 

EURE FAVORITEN