Manager von Michael Schumacher: Wirbel um falsche Todesmeldung

Willi Weber war viele Jahre lang der Manager von Michael Schumacher.
Willi Weber war viele Jahre lang der Manager von Michael Schumacher.
Foto: imago/Sven Simon

Stuttgart. Handelt es sich hier etwa um einen besonders dämlichen Scherz?

Am Dienstag kursierte im Internet plötzlich das Gerücht, Willi Weber sei gestorben. Auslöser des Gerüchts war ein Posting auf dem Facebook-Profil des langjährigen Managers von Michael Schumacher. „Willi, du fehlst mir. Dein Freund Wilhelm.“

Sogar Fans und Freunde des 75-Jährigen glaubten an den Tod des ehemaligen Schumi-Agenten und teilten in den sozialen Netzwerken ihre Trauer mit. Doch es handelte sich um eine unglückliche Verwechslung.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Michael Schumachers „zweites Zuhause“ vor dem Aus! Bruder Ralf will das nicht hinnehmen und kämpft: „Geht alles so schnell“

Christian Pulisic muss BVB-Training abbrechen - „Wollen nichts riskieren“

• Top-News des Tages:

Bahnt sich ein Mega-Deal an? Batshuayi soll im Tausch für BVB-Talent in Dortmund bleiben

Der nächste US-Boy kommt! Schalke 04 verpflichtet 17-jähriges Talent

-------------------------------------

Willi Weber klärt auf

„Ich soll tot sein? Nein, zum Glück erfreue ich mich guter Gesundheit, nur mein operierter Rücken zwickt noch etwas“, sagte Weber dem „Express“ und klärte auf: „Willi Rothfuß ist leider gestorben, einer meiner besten Freunde. Wir haben ihn heute beerdigt. Es ist schlimm, dass Willi schon sterben musste. Ich habe ihn gerne in seinem Geschäft in der Stadt besucht.“

Der Stuttgarter Juwelier war Samstag an Krebs gestorben.

Keine Neuigkeiten bei Michael Schumacher

Während Weber wohlauf ist, stört es ihn nach wie vor, dass die Öffentlichkeit nichts über den Gesundheitszustand von Schumi erfährt: „Leider habe ich von Corinna immer noch nichts gehört. Michaels Unfall ist jetzt vier Jahre her, und wir alle wissen ja, dass es kein Beinbruch war.“ (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN