Jan Ullrich: Große Sorge um Radstar! Ex-Manager mit schockierenden Aussagen

Jan Ullrich war Deutschlands größter Radstar – heute sorgt er vor allem für negative Schlagzeilen.
Jan Ullrich war Deutschlands größter Radstar – heute sorgt er vor allem für negative Schlagzeilen.
Foto: dpa

Update: Die Show, in der Rudy Pevenage die schockierenden Details aus dem Privatleben von Jan Ullrich erzählte, wurde bereits im September 2018 aufgezeichnet. Das bestätigte der Sender auf Rückfrage. >> Alle Details hier

Nach einer Reihe von Skandalen und Schlagzeilen war es um Jan Ullrich zuletzt wieder ruhig geworden. Gut scheint es dem einstigen Radstar aber überhaupt nicht zu gehen.

Das zumindest legen Aussagen von Rudy Pevenage nahe. Der langjährige Manager von Jan Ullrich schockiert in einer Talkrunde des belgischen TV-Senders „Canvas“ mit Details aus dem Privatleben des Tour-de-France-Siegers von 1997.

Jan Ullrich: Ex-Manager Rudy Pevenage verrät schockierende Details aus dem Privatleben des Radstars

„Jan sagt, dass es kein Problem ist, zwei Flaschen Whisky pro Tag zu trinken. Er sagt: ‚Der ist in einem Eichenfass gereift. Das ist das Beste für die Gesundheit‘“, so Pevenage.

„Über ihn wurde viel geschrieben. Aber das hatte auch einen Grund, weil seine Freunde und Vertrauten sehr besorgt waren“, sagt Rudy Pevenage, einst Sportlicher Leiter des legendären „Team Telekom“ und langjähriger persönlicher Betreuer von Jan Ullrich.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hat der FC Schalke 04 hohe Millionensumme voreilig in den Wind geschossen?

Kreisliga-Skandal: Jagdszenen und wilde Prügelei – jetzt spricht der Schläger

• Top-News des Tages:

Türkei: Paar erlebt im Urlaub schlimmes Drama am Strand – jetzt erheben beide schwere Vorwürfe

Auf Autobahn: Lastwagen rast auf Bus voller Kinder zu – ein Lkw-Fahrer reagiert heldenhaft

-------------------------------------

„Wir haben alles versucht, um ihn einzulassen. Das hat lange nicht geklappt. Er wollte das nicht. Jan will nur nicht sehen, dass er ein Problem hat. Wir sind alle überzeugt, dass er ein Problem hat. Aber Jan ist ein Idiot. Er glaubt, dass es ihm gut geht und er möchte wie ein Künstler leben. Nachts leben und nicht viel schlafen.“

Pevenage hat noch immer regelmäßigen Kontakt zum 45-Jährigen. „Er hat mich letzte Nacht um halb zwei angerufen, aber ich habe schon geschlafen“, gibt Rudy Pevenage zu.

+++ Vom gefeierten Sportler zur Drogenbeichte – So begann der Absturz von Jan Ullrich +++

Jan Ullrich: Eskapaden-Jahr 2018

Im vergangenen Sommer wurden üble Eskapaden von Jan Ullrich bekannt. Der Radprofi hatte nach der Trennung von seiner Ehefrau Sara unter anderem auf dem Mallorca-Grundstück von Til Schweiger randaliert und nur wenige Tage später in Frankfurt eine Prostituierte attackiert und gewürgt.

-----------------------------

Das ist Jan Ullrich:

  • Geboren am 2.Dezember 1973
  • 1988 wurde Ullrich DDR-Jugendmeister im Straßenradfahren, 1989 DDR-Jugendmeister im Punktefahren
  • 1993 wurde Ullrich Radsportler des Jahres in Deutschland
  • 1996 nahm er erstmals an der Tour de France teil und erreichte direkt den zweiten Platz der Gesamtwertung
  • 1997 folge dann der Sieg - als erster Deutscher überhaupt
  • Es folgten schwierige Jahre für Ullrich, der fortan nie über den zweiten Platz hinauskam. 1998 wurde er von Marco Pantani geschlagen. 2000, 2001, 2002 und 2003 unterlag er Lance Armstrong
  • Auch 2004 (Vierter) und 2005 (Dritter) reichte es nicht zum zweiten Gesamtsieg

-----------------------------

Es folgte eine Zwangseeinweisung in eine Psychiatrie. „Mir ist nun bewusst, dass ich aus Gründen, auf die ich heute nicht eingehen möchte, erkrankt bin“, teilte Ullrich anschließend in einem Statement mit.

Nach einer Therapie in einer Entzugsklinik schien der 45-Jährige gesundheitliche Fortschritte zu machen. Die Worte von Rudy Pevenage geben nun Anlass zur Sorge, dass es um „Ulle“ nun wieder schlecht bestellt ist.

 
 

EURE FAVORITEN