Handball EM 2020: So kommt Deutschland noch ins Halbfinale

Tobias Reichmann und das DHB-Team können nach der Niederlage gegen Kroatien nur noch auf ein Wunder bei der Handball EM hoffen.
Tobias Reichmann und das DHB-Team können nach der Niederlage gegen Kroatien nur noch auf ein Wunder bei der Handball EM hoffen.
Foto: imago images / Agentur 54 Grad

Bei der Handball EM 2020 hat Deutschland gegen Kroatien am Samstagabend eine bittere Niederlage hinnehmen müssen.

Das Duell zwischen Deutschland und Kroatien war für die Auswahl von Bundestrainer Christian Prokop das erste große Endspiel bei der Handball EM 2020.

Handball EM 2020: Deutschland – Kroatien im Live-Ticker

Gegen das kroatische Spitzenteam musste unbedingt ein Sieg her – sonst würde das Halbfinale für das DHB-Team in kaum noch zu erreichende Weite rücken.

Alle Infos zur Handball EM 2020 und zum Spiel Deutschland – Kroatien im Live-Ticker!

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Deutschland – Kroatien 24:25 (14:11)

--------------

+++ Handball-EM 2020: Irre Panne! Wie konnte dem deutschem Team DAS passieren? +++

--------------

Nach Spielende: So klein die Chance auf ein Weiterkommen bei der Handball EM auch ist: Das Team von Bundestrainer Christian Prokop will sich nicht vorwerfen lassen, es nicht wenigstens versucht zu haben. Am Montagabend trifft die deutsche Auswahl auf Österreich. Alle Infos zum Spiel bekommst du hier >>>

Nach Spielende: Ist der Halbfinal-Traum mit dieser Niederlage ausgeträumt? Fast! Eine winzige theoretische Chance besteht für die DHB-Jungs noch. Doch dafür müsste ein echtes Handball-Wunder her. Grundvoraussetzung sind deutsche Siege in den beiden verbleibenden Hauptrunden-Partien gegen Österreich und Tschechien (Mittwoch). Darüber hinaus müsste Tschechien gegen Kroatien und Kroatien gegen Spanien gewinnen sowie Weißrussland seine beiden Partien gegen Österreich und Spanien mit jeweils mindestens sechs Toren Unterschied gewinnen. Oder wie DHB-Vizepräsident Bob Hanning es ausdrückt: „So besoffen kann man gar nicht sein.“

Nach Spielende: 45 Minuten lang zeigte das DHB-Team so eine starke Leistung. So lange führte die deutsche Mannschaft, und am Ende steht die Prokop-Truppe mit leeren Händen da. Das müssen wir erst mal verdauen. Wir verabschieden uns für heute. Am Montag melden wir uns wieder mit dem Live-Ticker zum Spiel gegen Österreich.

Nach Spielende: "Es waren am Ende zu viele einfache Fehler", sagt Bundestrainer Christian Prokop gerade im ZDF: "Die Kroaten machen es dann clever. Sehr bitter!"

Nach Spielende: Die deutsche Nationalmannschaft kann den Traum vom Halbfinale nun so gut wie begraben. Jetzt braucht die DHB-Auswahl nicht nur zwei eigene Siege gegen Österreich und Tschechien, sondern auch gigantische Schützenhilfe.

60. Minute: Schluss! Die deutsche Mannschaft kommt in den Schlusssekunden nicht zum Abschluss und verliert dieses Spiel 24:25. Wie bitter!

59. Minute: Karancic bringt die Kroaten in Führung. Noch etwas mehr als eine Minute.

58. Minute: Kühn vergibt die große Chance zum 25:24. Jetzt haben die Kroaten die Möglichkeit, in Führung zu gehen.

57. Minute: Unnötiger Ballverlust des DHB-Teams, Duvnjak erobert die Kugel und gleicht für Kroatien aus..

55. Minute: Reichmann verwandelt auch Siebenmeter Nummer vier. 24:23 für Deutschland! Freunde, was ist das spannend hier!

53. Minute: Auf Reichmann ist Verlass. Er verwandelt seinen dritten Siebenmeter zum 23:22.

51. Minute: Das deutsche Team verliert die Nerven. Ein unnötiger Ballverlust folgt dem nächsten.

49. Minute: Mandic gleicht für die Kroaten aus. Jetzt erleben wir eine verdammt spannende Schlussphase!

47. Minute: Pech für Deutschland! Häfner trifft den Pfosten. Auf der Gegenseite trifft Stepancic zum 20:21 für Kroatien.

44. Minute: Linke Kleber von Häfner - 20:17 für Deutschland!

40. Minute: Wolff pariert erneut bärenstark, auf der anderen Seite verpasst Kühn die Chance zum 19:14. Dafür verkürzt Stepancic auf 15:18. Dann erneut ein Ballverlust der Deutschen, und Kroatien kommt auf 16:18 heran. Jetzt muss das deutsche Team aufpassen.

36. Minute: Superstar Duvnjak räumt Kohlbacher um und muss zwei Minuten runter. Reichmann verwandelt den Siebenmeter zum 17:12.

34. Minute: Die Kroaten versinken im Chaos und spielen jetzt im Angriff konsequent mit Empty Goal. Das bringt ihnen jedoch nichts. Sie scheitern entweder an Wolff oder an den eigenen Nerven. Gensheimer erhöht auf 16:11. Das sieht bisher bärenstark aus, was das deutsche Team anbietet.

31. Minute: Weiter geht's! Kommt Jungs - 30 Minuten kämpfen. Dieser Sieg wäre so enorm wichtig.

Pause: Wir atmen kurz durch und informieren dich in wenigen Minuten über den Spielverlauf der zweiten Halbzeit.

Pause: Starker Auftritt der deutschen Mannschaft in der ersten Hälfte! Speziell der Abwehrblock steht sehr sicher. Doch ein Drei-Tore-Vorsprung ist alles andere als komfortabel. Es bleibt verdammt spannend.

30. Minute: Mit dem Pausenpfiff trifft Reichmann per Siebenmeter zum 14:11.

29. Minute: Die Kroaten müssen die abschließenden zwei Minuten in Unterzahl absolvieren. Musa muss runter.

27. Minute: WOOOOOLFF! Der DHB-Keeper pariert den nächsten Siebenmeter!

27. Minute: Aufatmen beim DHB-Team! Es gibt "nur" zwei Minuten für Wiencek, der Cindric abräumt. Die Schiedsrichter schauten sich die Szene auf dem Bildschirm noch mal an, weil Wienceks Hand nah an dem Gesicht des Barca-Stars war. Da wäre eine Rote Karte möglich gewesen.

25. Minute: In doppelter Überzahl trifft Böhm zum 11:8 für das deutsche Team.

23. Minute: Stepancic schiebt Weber am Kreis um. Dem DHB-Star ist es egal, er trifft zum 10:8. Den Schiedsrichtern ist es nicht egal, sie stellen Stepancic zwei Minuten runter.

23. Minute: Bitter fürs deutsche Team. Cindric trifft zum 8:9, und Pekeler und Schmidt müssen zwei Minuten runter. Jetzt muss Deutschland 4 gegen 6 spielen.

21. Minute: Weber versucht's einfach mal aus dem Rückram - und trifft! 9:6 fürs deutsche Team.

19. Minute: Cindric verkürzt auf 6:8, nachdem Deutschland die nächste Zeitstrafe bekommt. Schmidt muss zwei Minuten raus.

18. Minute: Starker Pass von Drux auf Gensheinmer, und der Kapitän trifft von Linksaußen zum 7:5. Danach folgt der nächste kroatische Ballverlust, und schon wieder ist es Gensheimer, der trifft. 8:5!

16. Minute: Die Kroaten treffen mit einem glücklichen Pfostentreffer, und im direkten Gegenstoß bringt Gensheimer sein Team erneut in Führung. 6:5!

14. Minute: Erneut Siebenmeter für Kroatien! Und Wolff hält gegen Karacic!

12. Minute: Die Kroaten sind nervös! Horvat setzt einen Siebenmeter an die Latte. Das deutsche Team kann mit dem Spielbeginn sehr zufrieden sein.

11. Minute: Schmidt wird eingewechselt und fügt sich gleich bestens ein. Er trifft zum 5:4. Auf der anderen Seite setzt Duvnjak den Ball neben das Tor.

9. Minute: Das DHB-Team kassiert die erste Zeitstrafe des Spiels. Häfner muss zwei Minuten runter. Karacic nutzt die Überzahl und gleicht für Kroatien zum 4:4 aus.

7. Minute: Balleroberung Kastening. Weitergespielt zu Drux. Wieder rechts raus zu Kastening. 4:2!

6. Minute: Das deutsche Team beginnt hochkonzentriert. Häfner bringt die DHB-Auswahl zum ersten Mal in Führung.

4. Minute: Hart umkämpfte Partie in den Anfangsminuten. Drux und Kastening treffen für die DHB-Auswahl. Manic und Stepancic für Kroatien.

1. Minute: Und ab geht die wilde Fahrt!

20.28 Uhr: Der offizielle Schnickschnack ist endlich vorbei. Zeit für Handball!

20.22 Uhr: Die Teams betreten das Feld. Nun ertönen die Nationalhymnen, und dann kann's endlich losgehen. Let's go!

20.20 Uhr: In den beiden heutigen Spiele der Hauptrunden-Gruppe 1 gewann Weißrussland mit 28:25 gegen Tschechien, und die Spanier schlugen die Österreicher 30:26.

20.12 Uhr: Christian Prokop wird seine Spieler jetzt sicher noch mal in aller Ausführlichkeit dazu auffordern, von Anfang an voll konzentriert zu sein. Um jeden Preis will der Bundestrainer verhindern, dass seine Mannschaft von Beginn an erneut einem derart hohen Rückstand hinterherlaufen muss wie im Vorrundenspiel gegen Spanien. Dort hatten die Spanier nach wenigen Minuten schon mit 8:2 geführt.

20.00 Uhr: Noch 30 Minuten! So langsam steigt die Spannung. Wir sind schon richtig heiß auf die Partie, und die Spieler hoffentlich auch.

19.47 Uhr: Heute wird es für das deutsche Team auch mal wieder auf Andreas Wolff ankommen. Denn die starke kroatische Mannschaft wird zweifelsohne immer wieder zu Abschlüssen kommen – ganz egal, wie gut die deutsche Defensive verteidigt. Dann ist der DHB-Keeper gefragt. Zeigt er eine ähnlich beeindruckende Leistung wie am Donnerstag gegen Weißrussland? Oder schwächelt er wie teilweise in der Vorrunde?

19.30 Uhr: In einer Stunde geht’s endlich los. Dann brennt die Wiener Stadthallte, wenn Deutschland und Kroatien sich in der Hauptrunden-Gruppe 1 gegenüber stehen. Kann das deutsche Team mit einem Sieg einen wichtigen Schritt Richtung Halbfinale machen? Oder muss die DHB-Auswahl nach einer Pleite schon die Träume vom Halbfinale begraben? Gleich wissen wir mehr.

15.54 Uhr: Deutschland hat die vergangenen vier Spiele gegen Kroatien alle für sich entschieden. Im Oktober kam es zu zwei Testspielen, die das deutsche Team mit 26:25 sowie 24:23 für sich entschied. Bei der WM im Vorjahr besiegte die DHB-Auswahl die Kroaten in der Hauptrunde mit 22:21, und bei der WM 2017 bezwang Deutschland die Kroaten ebenfalls in der Hauptrunde mit 28:21.

Samstag, 18. Januar, 10.21 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen! Heute Abend steigt bei der Handball-EM der große Kracher zwischen Deutschland und Kroatien. Wir halten dich im Live-Ticker immer auf dem Laufenden.

17.10 Uhr: Die kroatische Nationalmannschaft ist bei der Handball-EM 2020 bisher das fairste Team. In den bisherigen vier Spielen gab es für die Kroaten 12 Zeitstrafen, vier Gelbe Karten und keine Rote Karte. Zum Vergleich: Deutschland kassierte bereits 20 Zeitstrafen, sieben Gelbe Karten und eine rote Karte.

16.28 Uhr: Es ist beeindruckend, mit welcher Konstanz die Kroaten bei großen Turnieren um den Titel mitspielen. Seit 2003 schaffte es die kroatische Handball-Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und Olympischen Spielen immer mindestens auf den 6. Platz. Allerdings: Einen Titel holten die Kroaten schon lange nicht mehr. 2003 feierte Kroatien den WM-Titel, 2004 gab’s Olympia-Gold, danach mussten die Kroaten sich oft mit Silber und Bronze begnügen. Einen EM-Titel konnten die Kroaten bisher noch nicht bejubeln.

15.03 Uhr: Das deutsche Team muss am Samstagabend gehörig auf die gefährlichen Rückraumspieler der Kroaten aufpassen. Dazu zählen Stars wie Domagoj Duvnjak (THW Kiel), Igor Karacic (Vive Kielce) oder Luka Cindric (FC Barcelona).

12.54 Uhr: Die Kroaten präsentierten sich bei der Handball-EM bisher erwartet stark. In der Vorrunde gewann die kroatische Nationalmannschaft 27:21 gegen Montenegro, 31:23 gegen Weißrussland und 24:21 gegen Serbien. Zum Auftakt der Hauptrunde holte Kroatien zudem einen 27:23-Sieg gegen Österreich.

10.17 Uhr: Am Donnerstag feierte die deutsche Nationalmannschaft zum Auftakt der Hauptrunde einen souveränen 31:23-Sieg gegen Weißrussland. Nach drei enttäuschenden Spielen in der Vorrunde war der Sieg gegen die Weißrussen der erste überzeugende Auftritt der DHB-Auswahl. Im ersten Spiel der Vorrunde hatte Deutschland zwar 34:23 gegen die Niederlande gewonnen, doch das deutsche Team tat sich gegen den krassen Außenseiter lange Zeit enorm schwer. Dem 26:33-Debakel gegen Spanien folgte ein 28:27-Zittersieg gegen den Handball-Zwerg Lettland.

Freitag, 17. Januar, 8.29 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zur Handball-EM 2020. Hier versorgen wir dich mit allen Infos rund um die Partie zwischen Deutschland und Kroatien.

 
 

EURE FAVORITEN