Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Renn-Hammer perfekt! Regierung verbietet volle Ränge bei Niederlande-GP – Rennen findet trotzdem statt

Formel 1: Renn-Hammer perfekt! Regierung verbietet volle Ränge bei Niederlande-GP – Rennen findet trotzdem statt

Formel 1: Renn-Hammer perfekt! Regierung verbietet volle Ränge bei Niederlande-GP – Rennen findet trotzdem statt

Formel 1: Renn-Hammer perfekt! Regierung verbietet volle Ränge bei Niederlande-GP – Rennen findet trotzdem statt

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Das Theater in der Formel 1 um den Großen Preis der Niederlande ist endgültig abgeschlossen.

Seit Jahren wünschen sich viele Formel 1-Fans sehnlichst, dass die Königsklasse nach mehr als 30 Jahren Abwesenheit auf die legendäre Strecke in Zandvoort zurückkehrt. Im vergangenen Jahr fiel das Rennen in den Niederlanden wegen der Corona-Pandemie aus.

Formel 1 und die Rückkehr nach Zandvoort

Und auch in dieser Saison der Formel 1 war das Rennen zunächst von Mai auf September verlegt worden. Der Grund: Die Veranstalter in Zandvoort betonten stets, dass sie nur dann ein Rennen in der Königsklasse austragen wollen, wenn die volle Zuschauer-Auslastung von 100.000 Menschen erlaubt ist. Im Frühjahr hatten die Organisatoren geglaubt, dass die Chancen dafür im September deutlich besser stehen würden.

+++ Formel 1: Breitseite gegen Sebastian Vettel! Diese Worte sind für ihn wie ein Schlag ins Gesicht +++

Doch in den Niederlanden besteht bei Sportveranstaltungen derzeit eine Auslastungs-Grenze von zwei Dritteln. Heißt: In Zandvoort dürften nur knapp 70.000 Menschen zur Formel 1.

———————————

Formel 1 – die anstehenden Rennen:

  • 29. August – Belgien (Spa)
  • 05. September – Niederlande (Zandvoort)
  • 12. September – Italien (Monza)

——————————–

Formel 1 wieder in den Niederlanden

Daher waren zuletzt immer wieder Berichte kursiert, wonach das Formel-1-Rennen in Zandvoort erneut auf der Kippe stehe. Nun ist es jedoch amtlich: Die Organisatoren wagen trotz der Einschränkungen den Versuch.

Für die Veranstalter ist das Ganze ein großes Risiko. Nur bei voller Auslastung hätten sie eine Garantie, dass das Rennen für sie ein profitables Geschäft ist.

—————————-

Weitere Nachrichten aus der Formel 1:

Formel 1: Tragödie vor dem Rennen in Spa – Streckenchefin tot aufgefunden

Formel 1: Sorgen vor Rennen! Veranstalter mit eindringlichem Appell

Formel 1: Dauerzoff kühlt nicht ab! Wütender Red-Bull-Chef legt nach – „Meisterschaftsentscheidend“

—————————-

Formel 1: Erst Spa, dann Zandvoort

Dennoch gehen sie am 5. September das Wagnis ein. Womöglich hoffen die Veranstalter auch darauf, dass das Event eine große Werbung für die Formel 1 im ganzen Land werden kann. Schließlich zeigt Max Verstappen (187 Punkte) in dieser Saison mal wieder super Leistungen und kämpft mit Lewis Hamilton (195) um den WM-Titel.

Vorab macht die Formel 1 allerdings Halt im Nachbarland Belgien. Dort steigt am 29. August das Rennen in Spa-Francorchamps. Eine Woche später ist die Königsklasse nach 35 Jahren Abwesenheit dann wieder zu Gast in Zandvoort. (dhe)