Formel 1: Fahrer vor dem Aus? Nun spricht er ganz offen – „Es ist schwierig“

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Die Formel 1 Saison 2022 wartet nicht nur mit neuen Boliden, sondern auch mit neuen Fahrern auf. Wir stellen euch alle Teams und Fahrer der neuen Saison vor.

Beschreibung anzeigen

Rund einen Monat nach Saison-Ende in der Formel 1 blicken alle Fahrer voller Anspannung auf den 22. März. An diesem Tag steigt das erste Rennen des neuen Jahres.

Auch in diesem Jahr dreht sich wieder einiges um die Verträge der Piloten in der Formel 1. Bei einem Fahrer endet der Vertrag zum Ende der Rennsaison 2022. Bei seinem Rennstall droht ihm nach zwei durchwachsenen Saisons das aus.

Formel 1: Fahrer droht das Aus! Jetzt spricht er ganz offen

Beim letzten Saisonrennen in Abu Dhabi wurde viel über Max Verstappen und Lewis Hamilton gesprochen, beide kämpften schließlich um den WM-Titel, den sich der Holländer schließlich holen konnte. Aber auch Nicholas Latifi war plötzlich ein Thema, als er wenige Runden vor dem Ende in die Mauer krachte und somit das Safety Car auf die Strecke kam. Dieses führte letztendlich zum kontroversen Last-Lap-Shootout zwischen den Titelkontrahenten.

---------------------------------------------

Formel 1 | Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/Zhou
  • Haas: Mazepin/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

---------------------------------------------

Der Unfall war bezeichnend für die Saison von Latifi. Der 26-Jährige verbrachte seine ersten beiden Jahre bei Williams im Schatten von Teamkollege George Russel, dessen Abgang jetzt in der dritten Saison eine Chance für Latifi sein könnte. Während der Williams-Pilot 2020 keinen einzigen Punkt holte, waren es in der vergangenen Saison immerhin sieben. Dennoch viel zu wenig für den Fahrer, dessen Vertrag Ende 2022 ausläuft.

„Ich mache mir keine Illusionen darüber, wie wichtig das nächste Jahr ist“, sagte Latifi gegenüber dem Portal „The Race“. Der kanadisch-iranische Rennfahrer wird nach dem Wechsel von Russel zu Mercedes einen neuen Teamkollegen haben. Alex Albon wird in der neuen Saison im Williams an den Start gehen.

Neue Saison in der Formel 1: Latifi will sich beweisen

Latifi ist sich sehr wohl bewusst, was er in diesem Jahr tun muss, wenn er den nächsten Schritt in seiner F1-Karriere machen und sich als etwas mehr als ein fähiger Fahrer etablieren will. „Es ist schwierig, Ziele zu setzen, weil man nicht weiß, wo die Leistung des Autos sein wird. Wenn wir also sehen, wie das ist, wird es einfacher“, sagte der Williams-Pilot.

-------------------------------------

Mehr News zur Formel 1:

-------------------------------------

Dennoch zeigt sich Latifi motiviert für die neue Saison und hofft, „dass ich langfristig hier im Team sein kann. Ich glaube an meine Fähigkeiten und dass ich das kann.“ Das muss Latifi auch tun, denn viele junge Fahrer stehen bereits Schlange und wollen in die Formel 1.

Bei Williams zieht man ein gemischtes Fazit von Latifi. „Ich denke, dieses Jahr war ein bisschen mehr Auf und Ab, als wir gehofft hatten“, gesteht Williams-Ingenieur Dave Robson, der hofft, dass Latifi sein Talent in 2022 zeigen kann. „Die Autos sind völlig anders, und er hat auch einen neuen Teamkollegen, also denke ich, dass er die Chance hat, wirklich zu glänzen.“ (oa)

Zuletzt sorgte die Fia mit einer Nachricht für eine faustdicke Überraschung. Jetzt steht Lewis Hamilton vor einem großen Problem. Mehr dazu hier >>>

Formel 1: Deutliche Änderungen! DARAUF müssen sich Fans ab sofort einstellen

Der Ablauf in der Formel 1 wird ab der Saison 2022 einmal gehörig auf den Kopf gestellt. Was sich alles ändert, erfährst du hier >>>

Formel 1: Hammer bei Red Bull? ER könnte zurückkehren

Gibt es bei Red Bull ein spektakuläres Comeback? Ein alter Bekannter könnte zurückkehren >>> (oa)