Formel 1: Bitteres Aus besiegelt? Team sucht nach neuem Piloten

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Schnell verbreitete sich das Gerücht Nicholas Latifi stehe vor dem Aus. Williams soll mit seinem Sorgenkind der Formel 1 unzufrieden sein.

Nun gibt es weitere Hinweise darauf, dass schon bald ein Fahrerwechsel in der Formel 1 vollzogen werden könnte. Bedient sich Williams bei der Konkurrenz?

Formel 1: Latifi macht schlechten Eindruck

Die Gerüchte um ein frühzeitiges Aus von Latifi kommen nicht von ungefähr. Seit er in der Formel 1 fährt, hat er sich einen Namen als Crash-König gemacht. Jüngste Beispiele sind das Saisonfinale 2021 in Abu Dhabi oder das Rennen in Saudi-Arabien.

Sein Erfolg hält sich bisher in Grenzen. In 41 Rennstarts holte er gerade mal sieben WM-Punkte. Gemeinsam mit Mick Schumacher ist er in diesem Jahr der einzige Stammpilot, der noch keinen Zähler holte.

-----------------------------------

Nachrichten aus der Formel 1:

----------------------------------

Formel 1: Williams baggert an Nachwuchsfahrer

Daher überdenkt Williams jetzt seine Rolle – und streckt gleichzeitig seine Fühler nach möglichem Ersatz aus. Wie das britische „Sky Sports“ berichtet, soll Oscar Piastri ein heißer Anwärter auf das Cockpit sein.

Als aktueller Champ der Formel 2 hat der Alpine-Nachwuchsfahrer derzeit keinen Platz in der Formel 1 und guckt an Rennwochenenden daher von außen zu. Da Fernando Alonso und Esteban Ocon beim Rennstall gesetzt sind, wird Piastri wohl woanders unterkommen müssen, wenn seine Karriere eine Zukunft haben soll.

+++ Formel 1: Star-Fahrer droht mit Rücktritt – „Werde ich definitiv nicht mitmachen“ +++

Formel 1: Geht Latifi am Ende des Jahres?

Sollte Williams den Australier tatsächlich von Alpine bekommen, dürften Latifis Tage gezählt sein. Dem „Sky“-Bericht zufolge würde Piastri zur Saison 2023 die Seiten wechseln.

+++ Mick Schumacher: Zweifelhafte Ehre – hier gehört der deutsche Formel-1-Star zu den „Besten“ +++

Damit wäre zumindest ein Rauswurf Latifis mitten in der Saison vom Tisch. Darüber hatten jüngst einige Experten spekuliert (Hier mehr Infos dazu). Die Fahrerdiskussionen und die damit verbundene „Silly Season“ beginnen in diesem Jahr jedenfalls äußerst früh.

Formel 1: Mick Schumacher steht unter Beobachtung – verliert sein Team die Geduld?

Wie geht es in der Formel 1 mit Mick Schumacher weiter? Denn noch kann das Talent nicht überzeugen (hier mehr erfahren). (mh)