Formel 1: VW-Einstieg nimmt Formen an – ist DAS der Plan des Auto-Riesen?

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Beschreibung anzeigen

Schon lange wird über einen Einstieg von Volkswagen in die Formel 1 spekuliert, 2026 soll es dann soweit sein. Die Entscheidung fällt wohl im November.

Wie der Formel 1-Einstieg von Volkswagen laufen soll, ist noch nicht genau definiert. Geplant ist wohl, dass sowohl Audi als auch Porsche als neue Motorenlieferanten einsteigen.

Formel 1: Zwei Teams im Gespräch! Sieht SO der VW-Plan aus?

Seit längerem sitzen die großen Auto-Konzerne an einem Tisch und diskutieren über die Zukunft der Motoren. 2026 will die Formel 1 eine Motorenrevolution. Die Power-Unit soll vereinfacht und damit günstiger werden. Das würde die Tür für weitere Motorenhersteller öffnen.

VW gilt mit den Marken Audi und Porsche schon länger als möglicher Kandidat. Die endgültige Entscheidung über den Formel 1-Einstieg soll im November auf der Aufsichtsratssitzung getroffen werden.

------------------------------

Die Teams in der Formel 1 und ihre Motoren

  • Red Bull (Honda)
  • Alpha Tauri (Honda)
  • Mercedes (Mercedes)
  • McLaren (Mercedes)
  • Williams (Mercedes)
  • Aston Martin (Mercedes)
  • Alpine (Renault)
  • Ferrari (Ferrari)
  • Haas (Ferrari)
  • Alfa Romeo (Ferrari)

------------------------------

Doch wie genau soll der Einstieg laufen? „Sport1“ nennt jetzt erstmals konkrete Pläne. Wie der Sender erfahren haben will, plant VW die Kooperation mit zwei Formel 1-Teams.

Demnach soll Porsche mit dem Rennstall Red Bull zusammenarbeiten und Audi soll der Motorenlieferant für McLaren werden.

------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Hamilton mit krasser Aussage – „Habe Tage, an denen ich nicht weitermachen will“

Formel 1: Verstappen reicht's! Da macht er nicht mehr mit

Sebastian Vettel knirscht mit den Zähnen – Formel 1-Star spricht ganz offen

------------------------------

Red Bull fährt aktuell noch mit einem Honda-Motor, allerdings steigen die Japaner nach diesem Jahr aus der Formel 1 aus. Red Bull wird als Überbrückung selbst den Motor entwickeln. McLaren ist Mercedes-Kunde. (fs)