Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Schreck-Moment! DIESE Szene ging völlig unter – „Was zum Teufel…“

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Das spannende Duell zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton, das Drama um Sergio Perez, die Aufholjagd von Sebastian Vettel und der Zoff zwischen Fernando Alonso und der FIA – der Formel 1-GP in den USA hatte einiges zu bieten.

Eine Szene ging dabei allerdings völlig unter. Gleich in der ersten Runde erlebte ein Formel 1-Fahrer eine brandgefährliche Situation und musste direkt zur Box fahren.

Formel 1: Deshalb musste Mazepin direkt zum Boxenstopp

Alles konzentrierte sich beim Start auf das Duell zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton. Dass Mick Schumachers Teamkollege Nikita Mazepin schon nach der ersten Runde zur Box fuhr, bemerkte dabei kaum jemand.

Schon während der ersten Kurven löste sich plötzlich die Kopfstütze von Nikita Mazepin. „Check das mal bitte, ich kann nichts sehen“, funkte der Russe an die Box. „Deine Kopfschütze löst sich – wir müssen einen Boxenstopp machen“, die Antwort von seinem Ingenieur.

—————————–

Formel 1 | USA-GP

  1. Verstappen (Red Bull)
  2. Hamilton (Mercedes)
  3. Perez (Red Bull)
  4. Leclerc (Ferrari)
  5. Ricciardo (McLaren)
  6. Bottas (Mercedes)
  7. Sainz (Ferrari)
  8. Norris (McLaren)
  9. Tsunoda (AlphaTauri)
  10. Vettel (Aston Martin)

….

16. Schumacher (Haas)

OUT Alonso (Alpine)
OUT Ocon (Alpine)
OUT Gasly (AlphaTauri)

—————————–

Die Reaktion von Mazepin: „Fucking Hell“ (übersetzt: Was zum Teufel). Glücklicherweise bemerkte der Pilot rechtzeitig, dass etwas nicht stimmt und konnte das Problem beheben.

Damit war das Rennen für Nikita Mazepin schon nach der ersten Runde gelaufen. Mit großem Rückstand schon nach Runde eins landete er am Ende abgeschlagen auf Platz 17.

—————————–

Mehr News zur Formel 1:

Formel 1: Red-Bull-Pilot ging durch die Hölle! „Völlig am Ende“

Formel 1: Böser Verdacht! Team wendet sich direkt an die FIA – „Irgendetwas ist dort komisch“

Sky: Szene bei der Formel 1 lässt Fans ausrasten – „Dachte jetzt gibts richtig Ärger“

—————————–

„Es wurden über 22 Sekunden durch einen unnötigen Stopp zur Rennzeit hinzuaddiert. Das hat es von da an schwierig gemacht. Ich habe versucht, mit einem Stopp durchzukommen, aber das war mit diesen Temperaturen und den Reifen nicht möglich“, erklärte der Haas-Pilot nach dem Rennen.

Teamkollege Mick Schumacher zog beim USA-GP den Zorn eines Top-Stars auf sich. Hier die Hintergründe!