Formel 1: Wechselt DIESE RTL-Legende jetzt etwa zu Sky?

Formel 1: Gibt es nach dem Aus von RTL einen Reporter-Wechsel?
Formel 1: Gibt es nach dem Aus von RTL einen Reporter-Wechsel?
Foto: imago images/Thomas Melzer

Seit Montag herrscht Klarheit über die TV-Rechte in der Formel 1: Ab der Saison 2021 überträgt Sky exklusiv, RTL steigt aus.

Das Ende der RTL-Ära in der Formel 1 bedeutet erst einmal auch das Ende von Kai Ebel. Jetzt könnte sich der Kult-Reporter der Konkurrenz anschließen.

Formel 1: Was wird aus Kult-Reporter Kai Ebel?

Nach 30 Jahren ist Schluss: RTL verlässt nach der Saison die Formel 1. Für viele Fans, aber auch für die RTL-Formel-1-Redaktion ist diese Entscheidung ein Schlag ins Gesicht. Der Pay-TV-Sender Sky hat sich die exklusiven Rechte an der Königsklasse des Motorsports gesichert.

„Wenn Konkurrenten im Spiel sind, die bereit sind, das Doppelte zu bieten, muss man sich mit einem Ausstiegsszenario zwangsläufig auseinandersetzen“, erklärte RTL-Sportchef Manfred Loppe.

Das Aus von RTL ist auch das Aus für RTL-Kult-Reporter Kai Ebel. Der 55-Jährige berichtete seit 1992 für den Sender live von der Formel 1. Um keine Frage verlegen rauschte Ebel durch die Boxengasse und lieferte exklusive Stimmen ab.

--------------------------------

Das ist Kai Ebel

  • Geboren am 30. August 1964 in Mönchengladbach
  • Machte an der Sporthochschule Köln sein Diplom als Sportlehrer
  • Seit 1988 ist er Sportredakteur bei RTL
  • Seit 1992 war er für RTL bei der Formel 1 als Reporter unterwegs
  • Er schrieb ein Buch: Mr. Boxengasse: der RTL-Formel-1-Reporter erzählt sein schrilles Leben

--------------------------------

Kai Ebel bald bei Sky?

Legendär waren nicht nur seine Interviews mit Formel-1-Legende Michael Schumacher, sondern auch seine skurillen Outfits. Sein Motto: Je bunter und ausgefallener, desto besser. 2009 wurde er anlässlich des 25. Senderjubiläums von RTL sogar zum Moderator mit dem schlechtesten Modegeschmack gewählt.

Doch jetzt ist für das Urgestein unfreiwillig Schluss – oder doch nicht? Sky könnte die Chance nutzen, Kai Ebel von RTL abzuwerben. Seine Expertise und Bekanntheit könnten dem Sender beim Ausbau der Formel-1-Sparte helfen. Bei dem neuen 24-Stunden-Sender „Sky Sport F1“ wäre sicherlich ein Platz für den Reporter.

+++ Michael Schumacher: Jetzt verrät sein Ex-Manager: „Das Dümmste, was er machen konnte“ +++

Zweideutiges Statement auf Instagram

Auf Instagram setzte Kai Ebel ein zweideutiges Statement ab. Am Samstagabend postete er ein Bild und schrieb dazu: „Ernsthaft? Ernsthaft! #demnächst“. Vermutlich wusste Ebel da schon von dem RTL-Aus.

Doch in den Kommentaren gab es eine Aussage, die Raum für Spekulationen lässt. Ein Fan schrieb: „Kai ich hoffe echt das du uns erhalten bleibst entweder bei RTL Fußball, auf Sky Formel 1 oder woanders beim Motorsport“. Daraufhin antwortete Ebel nur mit fröhlichen und betenden Smileys. Bahnt sich da also etwa ein Wechsel von RTL zu Sky an?

--------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Sebastian Vettel im Kreuzfeuer der Kritik – Ferrari-Teamchef mit Seitenhieb

Formel 1: Mercedes-Beben! Rennstall verliert seinen Erfolgsgaranten

Formel 1: Mercedes-Angriff auf den nächsten Titel – SO soll Hamilton Vettel in Schach halten

--------------------------------

Einen lustigen Fan-Vorschlag wollen wir dir nicht vorenthalten. „Schade, dass es mit RTL nicht mehr weitergeht... Hätte einen Vorschlag: Starte doch eine Modemarke mit dem Namen Kai Edel.“ Sicherlich auch keine schlechte Idee.

 
 

EURE FAVORITEN