Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Machtwort im Fahrer-Wahnsinn – Boss erteilt Wechsel endgültige Absage

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Die „Silly Season“ in der Formel 1 ist in diesem Sommer besonders verrückt – dabei hat sie gerade erst angefangen.

Vettel, Alonso, Ricciardo, Schumacher, Latifi und natürlich Oscar Piastri – um so viele Fahrer gibt es in der Formel 1 Schlagzeilen, Paukenschläge oder irre Gerüchte. Nun reiht sich der nächste ein.

Formel 1: Jetzt auch noch Pierre Gasly? Red Bull reagiert deutlich

Verliert AlphaTauri seinen Star Pierre Gasly? Das Portal „RacingNews365“ berichtet von einer Ausstiegsklausel, die dem Franzosen einen Wechsel zu einem besser platzierten Rennstall ermöglichen würde – und einem möglichen Wechsel zu Alpine!

Krallt sich das Team nach dem Desaster um Oscar Piastri nun Gasly? Dessen Perspektive im Motorsport-Universum von Red Bull hat sich dieses Jahr schlagartig verschlechtert, nachdem Max Verstappen und Sergio Perez ihre Verträge langfristig verlängert haben.

+++ Formel 1: Hammer! DIESE Trennung wird richtig teuer +++

Gasly zu Alpine? Marko und Tost sprechen Machwort

Einem Wechsel schiebt Red Bull nun einen Riegel vor. „Es gibt keine Ausstiegsklausel bei Gasly, es hat keine vor der Sommerpause gegeben und es wird auch keine nach der Sommerpause geben“, sagt Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko gegenüber „Sport 1“ deutlich.

AlphaTauri-Teamchef Franz Tost ergänzt: „Für Red Bull macht es keinen Sinn, Pierre gehen zu lassen. Wenn ein Red-Bull-Fahrer mal ausfällt, gibt es sonst keinen adäquaten Piloten, der einspringen kann. Das kann nur Gasly.“

——————————–

Mehr aktuelle News zur Formel 1:

Formel 1: Hamilton-Hammer! Red-Bull-Boss plaudert heiße Details aus

Formel 1: War es eine Verschwörung? Insider ist sich sicher: ER steckt hinter dem Fahrer-Eklat

Formel 1: Sebastian Vettel erhält krasses Angebot! „Finden einen Weg“

——————————–

Wie lange sich der hochtalentierte Pilot mit der Rolle als Notnagel zufrieden gibt, wird die Zukunft zeigen. In der Formel 1 sind sich alle Experten einig: Gasly ist zu mehr berufen, als am Ende des Feldes herumzugurken.

Sicher scheint nach den Ansagen von Marko und Tost aber: 2023 sitzt Gasly im AlphaTauri. Red Bull ist damit eine Insel der Ruhe im Wechsel-Wahnsinn der Formel 1. Alle vier Fahrer für 2023 stehen fest.

Erschütternde Wahrheit nach Rücktritts-Verkündung

Nach seinem Rücktritt hat eine Formel-1-Berühmtheit jetzt die erschütternde Wahrheit über die dunkelste Zeit seiner Karriere enthüllt. Die erschreckenden Aussagen kannst du hier nachlesen. (dso)