Formel 1: Heftige Vettel-Spitze gegen Ferrari? Ausgerechnet an DIESEM Wochenende verkündet er seinen Wechsel

Formel 1: Retourkutsche von Vettel gegen Ferrari?
Formel 1: Retourkutsche von Vettel gegen Ferrari?
Foto: imago images / Sven Simon

Diese Nachricht sorgte am Donnerstagmorgen für ein Beben in der Formel 1. Sebastian Vettel wechselt in der kommenden Saison zu Aston Martin und wird für das Werksteam auf Titeljagd gehen.

Sein derzeitiger Rennstall Ferrari guckt dagegen in die Röhre. Ausgerechnet vor dem so wichtigen Wochenende für die Italiener in der Formel 1 stiehlt ihnen Vettel völlig die Show.

Formel 1: 1000. Rennen für Ferrari

Zugegeben, nach den ganzen qualvollen Wochen für die Fans der Scuderia, stehen die Vorzeichen vor dem Großen Preis der Toskana nicht wirklich gut. Dass das Team auf einmal durch einen magischen Wandel wieder vorne mitfährt ist nahezu ausgeschlossen.

Und dennoch es sollte eine große Show für Ferrari an diesem Wochenende werden. Für den Rennstall steht das 1000. Rennen der Geschichte in der Formel 1 an. Kein Team ist länger dabei als die Italiener. Durch den Notfall-Fahrplan in dieser Saison findet dieser Grand-Prix auch noch ausgerechnet in Mugello statt.

Der Kurs ist die Haus-und-Hof-Strecke der Italiener und steht das erste Mal in der Geschichte in Rennkalender. Doch nun stiehlt ausgerechnet Vettel mit seiner Wechsel-Ankündigung direkt vor dem Rennen die Show. Eine Retourkutsche?

Vettels Zeit bei Ferrari lief deutlich anders als geplant, in sechs Jahren holte der Deutsche keinen Titel. Vor dem Start der diesjährigen Saison gab Ferrari dann bekannt, dass der Vertrag mit Vettel nicht verlängert wird. Im Anschluss äußerten sich beide Seiten widersprüchlich zu der Situation.

+++ Formel 1: Hammer-Wechsel perfekt! Vettel hat neues Team gefunden +++

Für weiteren Streit zwischen Vettel und dem Team aus Maranello sorgten zusätzlich die schlechten Rennergebnisse und fragwürdige strategische Entscheidungen. Mehrmals schoss Vettel während der Rennen gegen sein Team. Das Timing seiner Wechselankündigung kann somit durchaus als Heimzahlung in Richtung Ferrari verstanden werden.

Weitere Besonderheiten für Ferrari

Neben der besonderen Strecke sind für das kommende Wochenende in der Formel 1 weitere Besonderheiten geplant. So werden die Ferrari in Anlehnung an die aller erste Karosse in dunkelrot lackiert sein. Auch das Safety-Car wird zu Ehren der Italiener in Rot über den Asphalt düsen.

-------------

Weitere Formel 1 News:

Formel 1: Irre Wette! Fan wettet auf das Unmögliche und feiert Mega-Gewinn

Formel 1: Irre! Jetzt wird Lewis Hamilton sogar Teamchef

Formel 1: Insider schießt gegen Ferrari – „Das Auto ist nicht nur lahm, sondern auch...“

-----------

Und dann ist da auch noch Mick Schumacher, der an diesem Wochenende in den Ferrari F2004 schlüpfen und seine Runden drehen wird. Das Auto mit welchem sein Vater Michael vor 16 Jahren seinen siebten WM-Titel holte. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN