Formel 1: Sebastian Vettel vor Ferrari-Aus! DIESEN Plan kann er sich jetzt abschminken

Für Sebastian Vettel läuft es in der Formel 1 alles andere als rund.
Für Sebastian Vettel läuft es in der Formel 1 alles andere als rund.
Foto: imago images / Kolvenbach / ZUMA Press

Die Saison 2020 in der Formel 1 ist noch gar nicht gestartet, da muss Sebastian Vettel schon wieder mit Rückschlägen kämpfen. Ferrari nahm ihm den Rang als Fahrer Nummer 1 ab, die ersten Testfahrten verpasste der Heppenheimer gesundheitsbedingt.

Dabei wollte Sebastian Vettel nach einer desaströsen letzten Saison in der Formel 1 neu angreifen. Stattdessen nähren die Nackenschläge vor dem ersten Rennen in Melbourne (15. März) die immer lauter werdenden Gerüchte über ein Vettel-Aus bei Ferrari.

Formel 1: Sebastian Vettel vor endgültigem Aus?

Der Vertrag des Ex-Weltmeisters beim italienischen Rennstall läuft nach der Saison aus. In bislang fünf Jahren im roten Boliden gab es weder einen Fahrer- noch einen Konstrukteurs-Titel. Mit dem aufstrebenden Leclerc scheint Ferrari die Zukunft bereits in den eigenen Reihen zu haben – Vettels Engagement steht dagegen auf der Kippe.

Klar, dass nun über eine mögliche Rückkehr von Vettel zu Red Bull spekuliert wird. Mit dem österreichischen Rennstall feierte der 32-Jährige von 2009 bis 2014 seine größten Erfolge, wurde viermal Weltmeister. Nicht nur Vettel konnte nach seinem Wechsel zu Ferrari nicht mehr an alte Glanzzeiten anschließen, auch Red Bull wartet seither auf einen Titel.

>> Formel 1: Ferrari-Schock! Sebastian Vettel weg – und jetzt auch noch DAS

Den Spekulationen wurde nun aber von allerhöchster Stelle eine Abfuhr erteilt. Niemand geringeres Dietrich Mateschitz, Gründer und Besitzer des Getränke-Imperiums von Red Bull, schloss eine Rückkehr von Sebastian Vettel kategorisch aus.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Borussia Dortmund: Fans können es nicht fassen! Jetzt kommt raus, dass Haaland...

Michael Schumacher: Management gibt Statement ab! Fans sind tieftraurig

• Top-News des Tages:

ZDF schmeißt „Heute Show“ aus dem Programm – DAS ist der Grund

München: Mann wird in Zug kontrolliert – als Beamte seinen Namen hören, sind sie fassungslos

-------------------------------------

„Daran ist nicht gedacht“, stellte Mateschitz gegenüber den „Salzburger Nachrichten“ kurz und knackig klar. Zuvor hatte auch Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko ein Comeback von Vettel bei seinem alten Rennstall ausgeschlossen: „Mit der Verpflichtung von Max Verstappen ist bei uns klar, dass es keine zwei Vs, also kein Verstappen und Vettel geben wird – aus ganz simplen, monetären Gründen. Wir können uns nicht zwei solcher Top-Stars leisten.“ (>> hier mehr erfahren)

+++ Sebastian Vettel nach Ferrari-Entscheidung unter Schock – „Ich muss mich nicht ...“ +++

Sebastian Vettel: Droht sogar das Karriere-Ende?

Der Ferrari-Vertrag läuft aus, zurück zu Red Bull geht es nicht. Ein Dasein im Schatten von Serien-Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes dürfte für Vettel ebenso unvorstellbar sein, wie bei einem Mittelklasse-Team der Formel 1 um die „Goldene Ananas“ zu fahren.

So mancher deutsche Fan der Rennsport-Königsklasse sorgt sich bereits, ob die Karriere des viermaligen Weltmeisters noch 2020 jäh endet.

Youngster mischen die Formel 1 auf

Zieht Sebastian Vettel am Ende selbst die Reißleine und beendet seine Laufbahn? Es braucht wohl eine überzeugende Saison, um Ferrari von einer Vertragsverlängerung zu überzeugen. Schließlich mischen Youngster die Eliteklasse des Motorsports gerade fleißig auf. Neben Charles Leclerc gilt auch Carlos Sainz als hochtalentierter Fahrer. Dem Spanier wird eine glänzende Karrriere in der Formel 1 vorausgesagt. Und auch Schumi-Sohn Mick Schumacher steht als Formel-2-Pilot bereits in den Startlöchern, bald in die A-Rennserie aufzusteigen.

 
 

EURE FAVORITEN