Formel 1: DIESE Vettel-Aussagen über Ferrari lassen tief blicken

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere
Beschreibung anzeigen

Sebastian Vettel wollte es machen wie sein großes Vorbild Michael Schumacher, doch daraus wurde nichts. Nach sechs Jahren endet die Beziehung zwischen Sebastian Vettel und Ferrari in der Formel 1 ohne einen WM-Titel.

Kurz vor Ende der Saison blickt Sebastian Vettel selbstkritisch zurück auf seine Zeit beim traditionsreichsten Formel 1-Team. Seine Aussagen lassen tief blicken.

Formel 1: Vettel blickt selbstkritisch zurück auf Ferrari-Zeit

Als vierfacher Weltmeister wechselte Sebastian Vettel zu Ferrari, als vierfacher Weltmeister verlässt er den Rennstall nach sechs Jahren wieder. Der große Traum vom Titel in Rot ging nicht in Erfüllung. Mercedes und Lewis Hamilton machten einen Strich durch die Rechnung.

Schon bald ist das Kapitel beendet. Sebastian Vettel blickt in der Wochenzeitung „Die Zeit“ kritisch zurück:„Wir als Team haben in den vergangenen Jahren extrem viel probiert, aber unter dem Strich sind wir, wenn man es ganz hart formuliert, gescheitert - weil wir eben nicht gewonnen haben“, sagte der 33-Jährige und merkt an: „Ich glaube, dass ich meinen Anteil daran hatte und habe.“

----------------------

Vettels Bilanz bei Ferrari

  • 2015: 3 Siege, Gesamtwertung: 3. Platz
  • 2016: 0 Siege, Gesamtwertung: 4. Platz
  • 2017: 5 Siege, Gesamtwertung: 2. Platz
  • 2018: 5 Siege, Gesamtwertung: 2. Platz
  • 2019: 1 Sieg, Gesamtwertung: 4. Platz
  • 2020: 0 Siege, Gesamtwertung: 13. Platz*

*nach 14 von 17 Rennen

----------------------

Gerade die letzte Saison bei der Scuderia war für Sebastian Vettel, der sich selber als „sehr selbstkritisch“ einschätzt der pure Horror. Er muss extrem unter der Situation gelitten haben. „Ich spüre auch Selbstzweifel, weil ich, sagen wir es ruhig, noch nicht auf den grünen Zweig gekommen bin“ sagte Vettel. Vor allem schaue er, „wenn es nicht läuft, zuerst auf das, was ich hätte besser machen können, bevor ich mit dem Finger auf andere zeige.“

>>> Hammer in der Formel 1! Droht Vettel bei Aston Martin der gleiche Ärger?

Versöhnliche Töne: „Werde Ferrari-Fan bleiben“

Auch wenn es mit Ferrari nicht die erhoffte Traum-Beziehung geworden ist, betonte Sebastian Vettel zuletzt: „Ich war schon als Kind Ferrari-Fan, ich bin es heute, und ich werde es auch in Zukunft bleiben.“

------------------

Mehr News zur Formel 1:

------------------

Nächstes Jahr sind die Beiden dann Konkurrenten. Sebastian Vettel wagt einen letzten Anlauf bei Aston Martin. Mit dem aufstrebenden Team will er nochmal nach dem WM-Titel greifen. Aufhören will er noch nicht. Mit 40 Jahren wolle er zwar keine Rennen mehr fahren, aber „alles so zwischen drei und sieben Jahren könnte realistisch sein.“ (fs)

 
 

EURE FAVORITEN