Formel 1: Insider schockt Vettel-Fans! „Die Ehe ist vorbei“

Formel 1: Bricht Sebastian Vettel die Saison vorzeitig ab? Ex-Teamkollege Mark Webber rät ihm und Ferrari dazu.
Formel 1: Bricht Sebastian Vettel die Saison vorzeitig ab? Ex-Teamkollege Mark Webber rät ihm und Ferrari dazu.
Foto: imago images / Motorsport Images & Poolfoto Motorsport

Die Karriere von Sebastian Vettel in der Formel 1 könnte sich schon bald dem Ende entgegen neigen. Sehr bald.

Der Katastrophen-Saisonauftakt des Noch-Ferrari-Piloten in der Formel 1 heizt Spekulationen um ein vorzeitiges Ende an – und werden nun von einem Insider weiter befeuert.

Formel 1: Bricht Sebastian Vettel die Saison vorzeitig ab?

Der Vertrag bei Ferrari läuft zum Jahresende aus. Ein Platz im Cockpit eines anderen Spitzenteams scheint deutet sich nicht an, ist durch Platz zehn nach Peinlich-Dreher in Österreich auch nicht realistischer geworden.

Nach der Saison könnte für Sebastian Vettel in der Formel 1 Schluss sein – oder sogar schon vorher?

Mark Webber schockt jetzt alle Vettel-Fans und rät dem Heppenheimer und seinem Rennstall einen vorzeitigen Abbruch des Engagements. Der einstige Teamkollege von Vettel im Red Bull stellt im Podcast „In the Fast Lane“ klipp und klar: „Die Beziehung ist zu Ende, die Chemie ist weg, die Ehe ist vorbei.“

„Sebastian ist in Rot gekleidet, fährt einen roten Wagen, aber er ist in dieser Saison nur für sich selbst da. Man könnte sich wünschen, dass es jetzt schon vorbei ist, denn genauso sieht es aktuell aus.“

---------------------

Mehr zur Formel 1:

---------------------

Mark Webber: „Je früher es vorbei ist, desto besser“

Mit dem verpatzten Auftakt, dem Ausblick auf die Trennung im Dezember und dem angespannten Verhältnis zum Team sei für Vettel die Luft raus. Deshalb rät Webber seinem langjährigen Teamkollegen und Ferrari: „Je früher es vorbei ist, desto besser.“

>> Sebastian Vettel kassiert Schlag ins Gesicht – wegen SEINER Rückkehr

Bricht der 32-Jährige die Saison ab? Als Nummer 2 bei einem im Titelrennen derzeit nicht konkurrenzfähigen Team droht eine Frust-Saison im Mittelmaß.

Nicht auszuschließen, dass der viermalige Weltmeister die Reißleine zieht und sich vorzeitig in den (zwischenzeitlichen) Ruhestand verabschiedet.

 
 

EURE FAVORITEN