Formel 1: Sebastian Vettel deutet baldiges Karriereende an

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere
Beschreibung anzeigen

Sebastian Vettel hat am Wochenende in der Formel 1 nochmal auf sich aufmerksam gemacht. Mit einem famosen Ritt im Ferrari fuhr Vettel aufs Podium und ließ sich beim Türkei-GP feiern.

Im nächsten Jahr wird Sebastian Vettel dann für Aston Martin in der Formel 1 an den Start gehen. Sechs Jahre wie bei Ferrari werden es aber nicht werden.

Formel 1: Wie lange fährt Sebastian Vettel noch?

Der dritte Platz war für Sebastian Vettel eine echte Genugtuung. Der vierfache Weltmeister stellte unter Beweis, dass er sein Mojo noch nicht verloren hat. Kommende Saison will er mit Aston Martin nochmal angreifen.

Dabei wäre es beinahe gar nicht dazu gekommen. Vettel erklärte gegenüber der italienischen „Corriere dello Sport“, das ein Karriereende nach dem Ferrari-Aus eine ernsthafte Option gewesen sei. Allerdings erklärt er: „Ich denke aber, dass ich der Formel 1 noch etwas geben kann.“

Wie lange, das ließ Vettel bislang offen. Aston Martin und der deutsche Pilot hüllten sich in Schweigen. Nach „Bild“-Infos soll es keine konkrete Laufzeit geben. Sebastian Vettel selber hat aber offenbar einen konkreten Plan.

„Ich sehe mich nicht als 40 Jahre alten Piloten wie Kimi Räikkönen“, erklärte Sebastian Vettel. Von dieser Aussage lässt sich ungefähr ableiten, wie lange Vettel noch im Rennzirkus bleiben will.

----------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Rennkalender vorgestellt! Wegen einer Verhaftung fällt DIESES Rennen 2021 aus

Formel 1: Mercedes-Boss hat irre Vermutung – Ferrari schenkt extra ab

Formel 1: Nächstes Vettel-Drama – Ferrari blamiert sich mit DIESER Aktion

----------------------

So könnte Vettels Weg aussehen

Vettel ist jetzt 33 Jahre alt, er ist glücklich verheiratet und hat drei Kinder, die er aus der Öffentlichkeit raushält. In der kommenden Saison wird er definitiv noch in der Formel 1 bleiben, im Jahr darauf vermutlich auch.

>>> Alle Highlights von Vettels irrem Ritt findest du hier

2022 gibt es nämlich eine krasse Regelreform in der Formel 1, die die Karten neumischt. Darauf will Vettel im nächsten Jahr mit Aston Martin hinarbeiten. Klappt das 2022 dann vielleicht sogar mit dem WM-Titel, ist ein weiteres Jahr denkbar. Spätestens 2023 wird dann aber wohl Schluss sein, ansonsten kommt er bald in Regionen von Kimi Räikkönen.

>>> Formel 1: Vettel involviert – Peinliche Panne bei der Siegerehrung!

Denkbar ist durchaus, dass Vettel zum Funktionär umschwenkt. Aktien seines neuen Teams hält er bereits. Außerdem ist die DTM an einer Verpflichtung des deutschen Weltklassefahrers interessiert. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN