Formel 1: Neue Hoffnung für Vettel? „Es ist eine enorme Chance“

Formel 1: Geht es im zweiten Rennen aufwärts für Sebastian Vettel?
Formel 1: Geht es im zweiten Rennen aufwärts für Sebastian Vettel?
Foto: imago images/Sven Simon

Lange standen die Rennautos in der Formel 1 still, doch jetzt geht es Schlag auf Schlag. Ab Freitag startet das zweite Rennwochenende des Jahres. Wie in der Woche zuvor fahren Teams auf der Strecke in Spielberg/Österreich.

Sebastian Vettel macht sich große Hoffnungen, dass es an diesem Wochenende besser läuft als im ersten Rennen. Für den viermaligen Weltmeister der Formel 1 ist Besserung in Sicht.

Formel 1: Ferrari versucht Fehler auszumerzen

Das erste Rennen der Saison war eine Schmach für Sebastian Vettel. Nicht nur das bei seinem Ferrari wie erwartet Probleme auftraten, der Deutsche, der nach eigenem Dreher weit zurückfiel und nur Zehnter wurde, musste mit ansehen, wie sein Teamkollege Charles Leclerc sich völlig überraschend einen Podiumsplatz sicherte.

--------------------

Formel 1 - Die Termine zum Steiermark GP:

  • Freitag, 10. Juli:
    11 Uhr: 1. Freies Training
    15 Uhr: 2. Freies Training
  • Samstag, 11. Juli:
    12 Uhr: 3. Freies Training
    15 Uhr: Qualifying
  • Sonntag, 12. Juli:
    15.10 Uhr: Steiermark Rennen

--------------------

Die Probleme hatten sich angedeutet, Ferrari hatte beim Saisonauftakt komplett auf Updates verzichtet. Schon bei den Probefahrten im Februar in Barcelona lief das Auto nicht rund. Bei den freien Trainings in Österreich wurde dann einmal mehr deutlich wie abgeschlagen die Ferrari-Boliden derzeit sind.

Doch jetzt gibt es Hoffnung für Ferrari und Sebastian Vettel. Denn anders als zunächst geplant, wird der SF1000 bereits zum zweiten Rennen mit neuen Teilen ausgestattet. Dies war eigentlich erst für das Rennen in Ungarn vorgesehen. Doch die Scuderia musste reagieren.

+++ Formel 1: Insider schockt Vettel-Fans! „Die Ehe ist vorbei“ +++

Das freut auch Vettel. „Es ist eine enorme Chance für uns, da das Rennen auf der exakt gleichen Strecke gefahren wird“, sagt er. Das Team habe die Performance aus der Vorwoche genau analysiert. „Natürlich haben wir uns meine Rennperformance genau angesehen, die besonders weit weg war verglichen mit den Leistungen vor Sonntag“, ergänzt Vettel. Dabei habe man ein paar Dinge gefunden.

Vettel hat ein gutes Gefühl

Besonders wichtig werden die ersten freien Trainings für den Heppenheimer und seine Crew. Durch die besondere Konstellation hat man nun die Möglichkeit auf der exakt selben Strecke zu sehen, ob sich die Änderungen an dem Auto positiv bemerkbar machen.

---------------------

Weitere News zur Formel 1:

Formel 1: Sebastian Vettel kassiert Schlag ins Gesicht – wegen SEINER Rückkehr

Hammer in der Formel 1: Ex-Weltmeister Fernando Alonso kehrt zurück!

Formel 1: Sebastian Vettel spricht über Mercedes-Wechsel – „Ich denke, sie werden ...“

----------------------

Vettel selbst hat jedoch ein gutes Gefühl. „Ich denke, wir haben unser Auto verbessert, aber ein paar Charakteristika haben sich verändert“, sagt der Ferrari-Pilot. Wie es um die roten Flitzer tatsächlich bestellt ist zeigt sich am Freitag ab 11 Uhr. Dann startet das erste freie Training.

 
 

EURE FAVORITEN