Formel 1: Jetzt kommt raus – Ferrari verlängert nicht mit Vettel, weil ...

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere
Beschreibung anzeigen

Das Ende einer Ära steht bevor: Ferrari und Sebastian Vettel gehen am Ende dieses Jahres getrennte Wege. Ein wahres Beben in der Formel 1!

Über die Gründe wurde in der Formel 1 viel spekuliert. Jetzt hat Ferrari-Teamchef Mattia Binotto Klartext gesprochen und verraten, warum Vettel gehen muss.

Formel 1: Sebastian Vettels Aus bei Ferrari – DAS sind die wahren Gründe

Seit Anfang Mai steht es nun endgültig fest: Sebastian Vettel wird im nächsten Jahr nicht mehr bei Ferrari fahren. Der 32-Jährige verlässt den Rennstall zum Saisonende.

Hinter dem vierfachen Weltmeister liegen fünf glücklose Jahre in der „Roten Göttin“. Der erhoffte Titel mit der Scuderia Ferrari blieb Sebastian Vettel verwehrt. Und auch in seiner letzten Saison wird Vettel den Kampf um den Platz an der Sonne wohl nicht gewinnen können – dafür ist sein Auto einfach zu langsam.

Vettel und Ferrari: Eine Beziehung ohne Liebe

Wirklich glücklich sind der Rennstall und Sebastian Vettel mit der Zusammenarbeit nie wirklich geworden. Doch fehlendes Vertrauen oder gar ein Disput sollen laut Ferrari-Boss Mattia Binotto nicht der Grund für die Trennung gewesen sein.

„Seb war unsere erste Wahl"

Gegenüber der „Marca“ erklärte er: „Seb war unsere erste Wahl. Aber dann kam Covid-19, und das hat alles geändert. Von den Regeln bis hin zur Budgetgrenze, die Verschiebung des neuen Autos auf 2022. Da mussten wir interne Bewertungen vornehmen, von denen manche sehr schwierig waren, und das war dann das Ergebnis davon."

Vettel ist demnach ein Opfer der schwierigen finanziellen Lage geworden. Ferrari musste wohl Einbußen hinnehmen und sah die Möglichkeit Vettel von der Gehaltsliste zu streichen.

Dass es möglicherweise auch um die Vertragslaufzeit ging, verneinte Binotto ganz klar: „Das ist nicht wahr. Die Dinge haben sich einfach verändert. Wir stehen vor einem neuen Zyklus, und unsere Vision, unser Zeitrahmen war mit seiner Vision nicht vereinbar. Es ging nicht um das Angebot oder die Laufzeit.“

------------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Fans sind geschockt! „Das Ende von Sebastian Vettel“ – Insider irritiert mit DIESER gewagten These

Formel 1: Bestätigt! Auf DIESEN Strecken finden Geister-Rennen statt

Formel 1: Red-Bull-Teamchef spricht über Sebastian Vettel und lässt aufhorchen – „Wäre großartig für uns alle…“

------------------------------------------

„Ferrari liebt Sebastian"

Laut Binotto ist das Verhältnis zu Sebastian Vettel weiterhin hervorragend. Er beschreibt ihn als „tollen Kerl“ und sagt: „Ferrari liebt Sebastian als Fahrer wie auch als Persönlichkeit. Er ist Teil unseres Teams, unseres Projekts. Sowas ist nie eine einfache Entscheidung.“

Wohin die Zukunft von Sebastian Vettel jetzt führt, ist noch unklar. Der Ferrari-Chef wünscht sich seinen Fahrer jedenfalls beim Konkurrenten Mercedes.

Verrückte Idee: Vettel in der DTM?

Eine andere verrückte Idee macht dieser Tage die Runde. So hatte sich Gerhard Berger, Chef der DTM, über einen Wechsel Vettels von der Formel 1 in die DTM sehr wohlwollend geäußert. Seine Aussagen findest du hier >>

Diese Optionen hat Vettel

Das heißeste Gerüchte und wohl auch Vettels Favorit ist ein Wechsel zu Mercedes. Bei den Silberpfeilen laufen die Verträge von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas zum Jahresende aus. Allerdings ist es gut vorstellbar, dass Mercedes an seinem Erfolgsduo festhält.

Vettel sucht nach einem titelfähigen Team. Deshalb fallen Rennställe wie Racing Point, bald Aston Martin, schon mal raus. Eine mögliche Option wäre Renault, doch da steht wohl Fernando Alonso kurz vor einer Unterschrift.

------------------------------------------

Der neue Rennkalender

  • 03.07. - 05.07.2020 Österreich GP, Spielberg
  • 10.07. - 12.07.2020 Steiermark GP, Spielberg
  • 17.07. - 19.07.2020 Ungarn GP, Budapest
  • 31.07. - 02.08.2020 Großbritannien GP, Silverstone
  • 07.08. - 09.08.2020 70. Jubiläums GP, Silverstone
  • 14.08. - 16.08.2020 Spanien GP, Barcelona
  • 28.08. - 30.08.2020 Belgien GP, Spa-Francorchamps
  • 04.09. - 06.09.2020 Italien GP, Monza

------------------------------------------

Vielleicht bleibt Vettel am Ende nur eine Option: Ein Jahr Pause machen und dann weiterschauen, ob irgendwo ein Platz frei wird. Diesen Rat geben ihm auch viele Experten.

Saison geht endlich los

Am 5. Juli hat das Warten der Fans ein Ende. Dann beginnt die Formel-1-Saison mit dem Großen Preis von Österreich.

Doppeltes Österreich-Wochenende

Aufgrund der Corona-Krise ist der Saisonplan der Formel 1 mächtig über den Haufen geworfen worden. Deshalb findet gleich sieben Tage später der nächste Grand Prix in Spielberg, Österreich statt.

Bottas äußert sich zu Vettel-Gerüchten

Sebastian Vettel wird bei Mercedes als neuer Pilot für die Saison 2021 gehandelt. Aktuell bilden noch Lewis Hamilton und Valtteri Bottas ein Fahrerduo. Jetzt hat sich der Finne zu den Vettel-Gerüchten geäußert. Hier erfährst du mehr dazu >>>

-----------------

Die Rennställe und ihre Piloten 2020:

  • Mercedes: Lewis Hamilton, Valtteri Bottas
  • Ferrari: Sebastian Vettel, Charles Leclerc
  • Renault: Daniel Ricciardo, Esteban Ocon*
  • Red Bull: Max Verstappen, Alexander Albon
  • Alfa Romeo: Kimi Räikkönen, Antonio Giovinazzi
  • Alpha Tauri (vorher Toro Rosso): Pierre Gasly, Daniil Kwjat
  • Williams: George Russell, Nicholas Latifi*
  • Haas: Kevin Magnussen, Romain Grosjean
  • McLaren: Lando Norris, Carlos Sainz

* = Debütant

-----------------

Ausgerechnet Binotto würde Vettel gerne bei Mercedes sehen

Im selben Atemzug hat der Ferrari Team-Chef auch verraten, dass er es begrüßen würde, wenn Vettel zu Mercedes wechseln würde. Hier liest du seine Aussagen zu diesem Thema >>>

Drei weitere Rennen abgesagt

Die Formel 1 gab nun bekannt, dass auch die Rennen in Aserbaidschan, Singapur und Japan abgesagt werden müssen.

+++ Formel 1: Legende schonungslos ehrlich zu Sebastian Vettel – „Bringt doch nichts“ +++

Damit wird es wohl bei Rennen an acht verschiedenen Standorten bleiben. Nach dem Auftakt in Österreich zieht der Formel-1-Zirkus über Ungarn, England, Spanien und Belgien nach Italien. In Spielberg und Silverstone sollen dabei zwei Rennen hintereinander ausgetragen werden.

Absage an den Hockenheimring

Lange sah es so aus, als würde der Hockenheimring von der Coronakrise profitieren und doch noch in den Rennkalender 2020 rücken. Als der finale Plan offiziell wurde, war klar: Deutschland muss doch wieder ohne einen Heim-GP auskommen.

------------------------------------------

Das ist Sebastian Vettel:

  • Geboren am 3. Juli 1987 in Heppenheim
  • Vettels Heimkartbahn war der Erftlandring. Dort hatte zuvor schon Michael Schumacher seine ersten Gehversuche im Motorsport gemacht
  • 2007 schaffte Vettel den Sprung in die Formel 1, wo er zunächst für BMW Sauber und Toro Rosso an den Start ging
  • 2009 folgte sein Wechsel zu Red Bull. Dort feierte er von 2010 bis 2013 vier WM-Titel in Serie
  • 2015 wechselte Vettel zu Ferrari. Mit der Scuderia blieb ihm der große Wurf bisher jedoch verwehrt

------------------------------------------

Formel 1 bald ohne deutsche Fahrer?

Beendet Sebastian Vettel nach dem Aus bei Ferrari seine Karriere, droht den vielen Motorsportfans in Deutschland eine Saison ohne deutschen Piloten. Das hat es seit 1990 nicht gegeben.

Oder rückt etwa ein deutscher Fahrer nach? Nico Hülkenberg würde gerne wieder ein Cockpit übernehmen, außerdem drängt Legenden-Sohn Mick Schumacher in die Formel 1. Hier mehr dazu >>

Nach der Saison 2020 hatte der Weltverband FIA eigentlich eine große Regel-Reform geplant. Diese wurde wegen der Coronakrise nun auf 2022 verschoben. Zu kostenintensiv wäre es für die Renställe gewesen, die Boliden entsprechend des neuen Regelwerks umzubauen.

Auch Ecclestone meldet sich zu Wort

Es gibt niemanden, der Rang und Namen in der Formel 1 hat, der sich noch nicht zu Vettel und Ferrari geäußert hätte. Und so meldet sich auch Bernie Ecclestone zu Wort. Er sieht für Vettel nur einen logischen nächsten Schritt.

Außerdem spricht er sich auch gegen einen Wechsel zu Mercedes aus. Hier erfährst du mehr >>>

Oder kommt es am Ende ganz anders? Ein Formel-1-Experte hat seine ganz eigene, aber durchaus schlüssige Theorie, wie Vettels Masterplan aussieht. Insider Michael Schmidt ist fest überzeugt: Der 32-Jährige ein Jahr pausieren und anschließend wieder einsteigen. Mehr dazu hier >> (fs)

 
 

EURE FAVORITEN