Veröffentlicht inSportmix

Formel 1 beschließt gravierende Änderung – schlechte Nachricht für die Fans

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Die Formel 1 Saison 2022 wartet nicht nur mit neuen Boliden, sondern auch mit neuen Fahrern auf. Wir stellen euch alle Teams und Fahrer der neuen Saison vor.

Mit der neuen Saison kommen in der Formel 1 auch einige Änderungen. Neue Autos, neue Fahrerplanungen und ein neues Regelwerk warten auf die Fahrer und die Fans.

Die Fans der Formel 1 müssen sich auf einige Änderungen einstellen. Das betrifft auch die Fernsehübertragung. Die FIA schiebt einer beliebten Sache nun endgültig den Riegel vor. Damit geht jede Menge Entertainment verloren.

Formel 1: Mehr Entertainment dank Funkverkehr

„No, Michael, no, that was so not right” („Nein, Michael, nein, das war nicht richtig”)– mit diesem Satz in Richtung den damaligen Rennleiter Michael Masi sorgte Mercedes-Teamchef Toto Wolff bei vielen F1-Fans für Belustigung. Gerade war Lewis Hamilton beim Saisonfinale in Abu Dhabi von Max Verstappen überholt worden und hatte seinen achten Titel verloren.

Wut und Unverständnis des Mercedes-Bosses in Form des jetzt schon ikonischen Funkspruchs veröffentlichte die Regie der Formel 1, während das Rennen noch lief. Doch es wird der letzte Funk zwischen Teamchefs und der FIA gewesen sein, den die Fans zu Ohren bekommen.

Formel 1: FIA zensiert den Funk

Denn der Weltverband will derartigen Funkverkehr nicht mehr öffentlich machen. Immer wieder waren Teile solcher Gespräche während der Rennen zu hören – und sorgten oft für Diskussionen. So geschehen beispielweise in Saudi-Arabien, als über die Startaufstellung beim Restart verhandelt wurde (Hier mehr dazu >>>).

—————————————

Nachrichten aus der Formel 1:

————————————–

Vielfach kam der Eindruck auf, die Bosse würden Einfluss auf die Rennleitung nehmen. Damit soll nun Schluss sein. Die Entscheidung sei getroffen worden, „um den Renndirektor vor jeglichem Druck zu schützen“, erklärte FIA-Präsident Mohammed Ben Sulayem. Entscheidungen über mögliche Strafen sollen in Ruhe getroffen werden.

Formel 1: Auch der Teamfunk ändert sich

Bestehen bleibt dagegen der Teamfunk zwischen den Fahrern und ihren Renningenieuren. Allerdings warten auch hier Änderungen. Diese werden in Zukunft zeitversetzt ausgestrahlt.

Formel 1: Legende lässt Katze aus dem Sack – jetzt könnte alles schnell gehen!

Geht jetzt alles ganz schnell? Eine F1-Legende meldet sich zu Wort. Alle Infos hier >>>(mh)