Formel 1 plant radikalen Umbau – Vettel & Co. droht Chaos-Saison

Der Formel 1 droht eine weitere Chaos-Saison.
Der Formel 1 droht eine weitere Chaos-Saison.
Foto: imago images/Motorsport Images

Die Formel 1 hat weiter mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Der eigentliche Rennkalender wird wohl über den Haufen geworfen.

Wenige Wochen ist es erst her, dass der Motorsport-Weltverband FIA den Rennkalender der Saison 2021 in der Formel 1 vorgestellt hat. Schon jetzt wird er wieder völlig über den Haufen geworfen, wie das „Motorsport-Magazin“ berichtet.

Formel 1: FIA wirft neuen Rennkalender komplett über den Haufen

Mehr oder weniger sicher ist: Das erste Rennen in Melbourne muss wegen der strikten Einreise-Regeln in Australien verschoben werden, der Auftakt findet damit (womöglich) nicht am 21., sondern 28. März und nicht in Down Under, sondern in Bahrain statt. Das dürfte Vettel nicht gefallen.

Deshalb könnten auch die Wintertests, in diesem Jahr nur an drei Tagen, in Bahrain statt Barcelona stattfinden.

+++ Wechsel-Hammer bei Aston Martin! Diese Vertragsauflösung ändert vieles +++

China und Vietnam droht erneute Absage

Und das ist noch lange nicht alles. Nun würfelt die FIA wohl auch den Rest des Rennkalenders noch einmal durcheinander. Den GPs in China und Vietnam drohen wie schon im letzten Jahr die Absage, Imola (Italien) und Portimao (Portugal) sollen sie ersetzen.

--------------------------

Mehr News zur Formel 1:

Aston Martin plant Enthüllung – DAS verrät Sebastian Vettel schon jetzt

Sebastian Vettel: Ist DIESES Ereignis Schuld am Bruch mit Ferrari? Insider ist davon überzeugt

Sebastian Vettel: Versaut Ferrari ihm jetzt sogar den Neustart bei Aston Martin?

-------------------------

Brasilien soll vorverlegt werden, Saisonfinale nach hinten

In Australien soll, soweit möglich, am 21. November gefahren werden.

Dafür soll der Große Preis von Brasilien auf den 7. November vorgezogen und die letzten Rennen in Saudi-Arabien und Abu Dhabi jeweils um eine Woche nach hinten verschoben werden. Das Saison-Finale wäre damit am 12. Dezember.

---------------------------

Der ursprüngliche Rennkalender für 2021

  • 21. März – Australien (Melbourne)
  • 28. März – Bahrain (Sakhir)
  • 11. April – China (Shanghai)
  • 25. April – Noch offen
  • 9. Mai – Spanien (Barcelona)
  • 23. Mai – Monaco
  • 6. Juni – Azerbaidschan (Baku)
  • 13. Juni – Kanada (Montreal)
  • 27. Juni – Frankreich (Le Castellet)
  • 4. Juli – Österreich (Spielberg)
  • 18. Juli – Großbritannien (Silverstone)
  • 1. August – Ungarn (Budapest)
  • 29. August – Belgien (Spa)
  • 5. September – Niederlande (Zandvoort)
  • 12. September – Italien (Monza)
  • 26. September – Russland (Sotschi)
  • 3. Oktober – Singapur
  • 10. Oktober – Japan (Suzuka)
  • 24. Oktober – USA (Austin)
  • 31. Oktober – Mexiko (Mexiko-Stadt)
  • 14. November – Brasilien (Sao Paulo)
  • 28. November – Saudi Arabien (Dschidda)
  • 5. Dezember – Abu Dhabi

---------------------------

Ob der überarbeitete Rennkalender der Formel 1 dann auch so durchgeführt werden kann, darf allerdings bezweifelt werden.

Noch immer sorgt die Corona-Pandemie weltweit für so viel Wirbel, das weitere und auch kurzfristige Änderungen und Absagen vorprogrammiert sind.

Hammer-Wechsel bei Vettel-Team

Während die Formel 1 mit Hochdruck an einer Lösung arbeitet, schafft Aston Martin Racing die Grundlage für die Zukunft. Das Vettel-Team hat jetzt einen wichtigen Wechsel verkündet, der für Vettel einiges verändert. Hier mehr Infos!

Mercedes: Aus für Hamilton? Poker stockt

Sebastian Vettel geht mit Aston Martin voll auf Angriffskurs, Lewis Hamilton hingegen lässt sich mächtig Zeit. Seit dem 01. Januar ist er tatsächlich arbeitslos. Zwischen Mercedes und ihm gibt es noch keinen neuen Vertrag.

Mercedes und Lewis Hamilton sollen um das Gehalt und weitere Details pokern. Welche Forderungen Lewis Hamilton tatsächlich stellen soll, erfährst du hier!

 
 

EURE FAVORITEN