Formel 1: Red-Bull-Boss wirft Hamilton Schauspielerei vor – „Nicht lebensgefährdend“

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Es ist ein Duell, dass die ganze Formel 1 elektrisiert. Der Titelkampf zwischen Max Verstappen (Red Bull) und Lewis Hamilton (Mercedes) ist so spannend wie schon lange nicht mehr.

Beim Formel 1-Rennen in Monza ist die Situation zwischen den Titelanwärtern erneut eskaliert. Die verbalen Attacken nach dem Vorfall halten an. Jetzt schießt Red-Bull-Boss Dr. Helmut Marko gegen Lewis Hamilton.

Formel 1: Marko schießt gegen Hamilton

In Runde 26 bogen Max Verstappen und Lewis Hamilton fast gleichzeitig in die erste Kurve ein, Verstappen kam von der Strecke ab, musste über die Kerps fahren und wurde auf Lewis Hamilton geschleudert. Der Crash endete für beide unverletzt im Kiesbett.

Lewis Hamilton äußerte sich danach mit dramatischen Worten: „Ich fahre seit langer, langer Zeit Rennen und bin so dankbar, dass ich immer noch hier bin und fühle mich unglaublich gesegnet, dass heute jemand auf mich aufgepasst hat.“

--------------------------------------------

Der Formel 1-Rennkalender 2021

  • 28. März – Bahrain (Sakhir) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 18. April – Italien (Imola)* - Sieger: Max Verstappen
  • 02. Mai – Portimao (Portugal) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 09. Mai – Spanien (Barcelona)* - Sieger: Lewis Hamilton
  • 23. Mai – Monaco - Sieger: Max Verstappen
  • 06. Juni – Aserbaidschan (Baku) - Sieger: Sergio Perez
  • 20.Juni – Frankreich (Le Castellet) - Sieger: Max Verstappen
  • 27. Juni – Steiermark (Spielberg) - Sieger: Max Verstappen
  • 04. Juli – Österreich (Spielberg) - Sieger: Max Verstappen
  • 18. Juli – Großbritannien (Silverstone) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 01. August – Ungarn (Budapest) - Sieger: Esteban Ocon
  • 29. August – Belgien (Spa) - Sieger: Max Verstappen
  • 05. September – Niederlande (Zandvoort) - Sieger: Max Verstappen
  • 12. September – Italien (Monza)* - Sieger: Daniel Ricciardo
  • 26. September – Russland (Sotschi)
  • 10. Oktober – Türkei (Istanbul)
  • 24. Oktober – USA (Austin)
  • 07. November – Mexiko (Mexiko-Stadt)
  • 14. November – Brasilien (Sao Paulo)
  • 21. November – offen
  • 05. Dezember – Saudi-Arabien (Dschidda)*
  • 12. Dezember – Abu Dhabi

*Rennen werden auch bei RTL übertragen

--------------------------------------------

Red Bull hält das aber für völlig übertrieben und wirft Hamilton Schauspielerei vor. „Der ganze Vorfall war sicher nicht lebensgefährdend. Wenn er wirklich seriöse Nackenschmerzen oder Probleme gehabt hätte, dann wäre er nicht in New York gewesen - übrigens in einem sehr lustigen Outfit, in dem er da aufgetreten ist“, sagt Red-Bull-Motorsport-Chef Dr. Helmut Marko gegenüber RTL.

Marko wettert weiter: „Wenn man einen Sieben-Stunden-Flug auf sich nimmt nach so einem Vorfall mit steifem Nacken, dann kann das alles nicht so ernsthaft gewesen sein.“ Hamilton war am Tag nach dem Rennen zur Met Gala nach New York geflogen.

---------------------------------------

Mehr News zur Formel 1:

Formel 1 beschließt gravierende Änderung! Für SIE ist es die große Chance

Sebastian Vettel: Aston Martin lässt Bombe platzen – macht ER den Rennstall zum WM-Gewinner?

Mick Schumacher kurz vor Unterschrift – DAS schließt Steiner aus: „Wird es nicht geben“

---------------------------------------

Eskaliert der Formel 1-Titelkampf komplett?

Die Gefahr ist nun, dass die Situation zwischen Verstappen und Hamilton in den ausstehenden acht Rennen erneut eskaliert. „Wir von unserer Seite versuchen auf Max einzuwirken, dass eben gegenseitiger Respekt da ist und Kollisionen zu vermeiden sind“, so Marko.

Der 78-Jährige sagt aber auch: „Das sind Rennfahrer - wenn das Visier heruntergeklappt ist, dann ist wieder alles vergessen.“ Acht Kollisionen bis zum Saisonende werde es aber nicht geben.

Nicht nur Dr. Helmut Marko wetterte gegen Hamilton. Auch von Ex-Formel 1-Pilot Ralf Schumacher bekam er sein Fett weg. Hier geht's zu seinen Aussagen!