Formel 1: Blankes Entsetzen bei Ferrari! Jetzt ist klar, dass…

In der Formel 1 herrscht bei Ferrari und Sebastian Vettel blankes Entsetzen.
In der Formel 1 herrscht bei Ferrari und Sebastian Vettel blankes Entsetzen.
Foto: imago images/Motorsport Images

Spielberg. Entsetzen bei Ferrari! Trotz schlechter Vorzeichen hatte der Traditions-Rennstall gehofft, in der Formel 1 um den WM-Titel mitfahren zu können. Jetzt ist klar: Die Scuderia ist Meilen von der Spitze entfernt.

Katastrophale Testfahrten im März, das Schock-Aus für Sebastian Vettel, Fehler bei der Entwicklung – bei Ferrari läuft in der Formel 1 schon wieder nichts, wie es soll.

Formel 1: Ferrari-Schock vor Österreich-GP

Insgeheim hatte das italienische Team dennoch die Hoffnung, mit der hochklassigen Konkurrenz mithalten zu können.

Bis Freitag. Das 1. Freie Training vor dem Österreich-GP in Spielberg zeigte die ganze Dimension des Ferrari-Desasters auf.

+++ Formel 1: Debüt von Mick Schumacher noch dieses Jahr? Insider lässt Bombe platzen +++

Vettel und Leclerc hinken hinterher

Charles Leclerc und Sebastian Vettel landeten auf den desaströsen Plätzen 10 und 12 – noch hinter Piloten in Haas- und Racing-Point-Boliden und mit einer Bestzeit, die satte 1,1 beziehungsweise 1,2 Sekunden langsamer war als die von Trainings-Sieger Lewis Hamilton.

-------------------

Mehr zur Formel 1:

-------------------

Mercedes deklassiert auch Red Bull

Auch die als größte Mercedes-Konkurrenten eingeschätzten Red Bulls mit Max Verstappen und Alexander Albon am Lenkrad kamen nicht annähernd an die Rundenzeiten der Silberpfeile heran.

Dennoch waren ihre Bestzeiten immer noch mehr als eine halbe Sekunde besser als die von „Seb“ und Youngster Leclerc.

+++ Formel 1: Ferrari-Zoff kurz vor Saisonstart – Sebastian Vettel wird deutlich +++

Auch wenn es „nur“ die ersten Tests vor dem anstehenden Saison-Auftakt in der Formel 1 sind: Sie untermauern, wie schlecht es um die WM-Chancen von Ferrari steht.

-----------------------------

Großer Preis von Österreich – 1. Freies Training

  1. Lewis Hamilton (Mercedes) – 1:04.816
  2. Valtteri Bottas (Mercedes) – 1.05.172 (+0.356)
  3. Max Verstappen (Red Bull) – 1.05.418 (+0.602)
  4. Carlos Sainz (McLaren) – 1.05.431 (+0.615)
  5. Sergio Perez (Racing Point) – 1.05.512 (+0.696)
  6. Lando Norris (McLaren) – 1.05.621 (+0.805)
  7. Alexander Albon (Red Bull) – 1.05.701 (+0.885)
  8. Daniel Ricciardo (Renault) – 1.05.860 (+1.044)
  9. Kevin Magnussen (Haas F1) – 1.05.907 (+1.091)
  10. Charles Leclerc (Ferrari) – 1.05.924 (+1.108)
  11. Lance Stroll (Racing Point) – 1.06.074 (+1.258)
  12. Sebastian Vettel (Ferrari) – 1.06.077 (+1.261)
  13. Esteban Ocon (Renault) – 1.06.270 (+1.454)
  14. Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) – 1.06.360 (+1.544)
  15. Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) – 1.06.365 (+1.549)
  16. Pierre Gasly (AlphaTauri) – 1.06.404 (+1.588)
  17. George Russell (Williams) – 1.06.495 (+1.679)
  18. Nicholas Latifi (Williams) – 1.07.025 (+2.209)
  19. Daniil Kwjat (AlphaTauri) – 1.06.943 (+2.127)
  20. Romain Grosjean (Haas F1) – 1.46.361 (+41.545)

-----------------------------

 
 

EURE FAVORITEN