Formel 1: Deutsche Fans freuen sich – über DIESES Comeback

Die Formel 1 kehrt auf zwei Lieblingsstrecken von Michael Schumacher zurück.
Die Formel 1 kehrt auf zwei Lieblingsstrecken von Michael Schumacher zurück.
Foto: imago images/Motorsport Images

Auch wenn die deutschen Fans der Formel 1 zuletzt nicht allzu viel bejubeln konnten, gibt es nun einen Grund zur Freude – oder um genau zu sein: sogar zwei Gründe.

Die Formel 1 hat zwei Comebacks angekündigt, die speziell die Herzen der deutschen Königsklassen-Anhänger höher schlagen lässt.

Formel 1: Nürburgring und Imola wieder dabei

Der Große Preis von San Marino sowie der Deutschland-GP am Nürburgring kehren nach vielen Jahren zurück in den Formel-1-Kalender.

Zum ersten Mal seit 2006 werden die Stars der Königsklasse am 1. November endlich wieder über die Strecke des Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola rasen. Deutsche Fans geraten bei diesem Gedanken ins Schwärmen. Denn die Strecke in Imola war einst die Haus-und-Hof-Strecke von Michael Schumacher in dessen erfolgreicher Zeit bei Ferrari.

Schumi hält auf dem Rundkurs die wichtigsten Rekorde. Niemand gewann in Imola so häufig wie Schumacher (7 Mal), und der Streckenrekord des mittlerweile 51-Jährigen aus dem Jahr 2004 steht noch immer. Und auch der bislang letzte GP-Sieg in der Formel 1 ging in Imola an den früheren Ferrari-Star.

Und auch am Nürburgring ist Michael Schumacher Rekordsieger. Seine fünf Erfolge in der Eifel erreichte niemand.

-----------------

Mehr zu Formel 1:

-----------------

Fans sehnen sich nach der Schumi-Ära

An diese Ära erinnern deutsche Formel-1-Fans sich nur zu gerne zurück. Damals durften sie einen Schumi-Sieg nach dem anderen bejubeln.

Heute haben die deutschen Fans in der Formel 1 eher weniger zu lachen. Sebastian Vettel ist aktuell der einzige deutsche Pilot in der Königsklasse. Und für den Ferrari-Piloten lief es zuletzt alles andere als rund.

Im Vorjahr konnte Vettel nur selten mit der Konkurrenz mithalten. Und in diesem Jahr hat er gegen Mercedes gar keine Chance. Zuletzt wurde er beim Großen Preis von Ungarn sogar von Lewis Hamilton überrundet.

Nach der Saison ist für Vettel Schluss bei Ferrari. Nach sechs Jahren läuft sein Vertrag aus. Anfang 2015 war er zur Scuderia gekommen, um die „Roten“ zurück zu altem Ruhm zu führen. Einen WM-Titel feierte Vettel mit Ferrari bislang nicht. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN