Formel 1 – Saudi-Arabien-GP: Nach dringlicher Bitte – sagt dieser Superstar jetzt seinen Auftritt ab?

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Beschreibung anzeigen

Justin Bieber, Jason Derulo, David Guetta – der Große Preis von Saudi-Arabien wird nicht nur ein Formel 1-Rennen, sondern auch ein riesiges Musikevent.

Der Wüstenstaat will den Formel 1-GP zu einem großen Event machen, doch droht nun die Absage einiger Superstars?

Formel 1: Staraufgebot bei Saudi-Arabien-GP! Kommt DIESER Popstar doch nicht?

Es ist nicht unüblich, dass Staaten aus dem mittleren Osten mit einem großen Event wie der Formel 1 „Sportswashing“ betreiben wollen. Große Events sollen das Ansehen des Staates in der Welt verbessern und über die Missstände hinwegtäuschen.

Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman (kurz: MBS) setzt dem Ganzen aber noch die Krone auf: Für das Formel 1-Rennen in Dschidda hat er sich gleich eine Reihe internationaler Musikstars eingeladen. Am Samstag treten Jason Derulo und DJ Tiesto auf, am Sonntag spielen Justin Bieber, ASAP Rocky und David Guetta.

Kurz vor dem Rennen droht der Auftritt von Justin Bieber nun doch noch zu platzen. Hatice Cengiz, die Verlobte des ermordeten Jamal Khashoggi, fordert den Popstar auf, seinen Auftritt abzusagen und damit ein Zeichen zu setzen.

Bieber solle sich nicht für die Propaganda des „Henkers“ MBS einspannen lassen, schrieb Cengiz in der „Washington Post“, und weiter: „Singen Sie nicht für die Mörder meines geliebten Jamal.“ Stattdessen solle er auf die Missstände in Saudi-Arabien hinweisen.

---------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Nach öffentlichem Zoff – Teamchef wird deutlich: „Sitzen alle im selben Boot“

Formel 1: Vorzeitige WM-Entscheidung? Star-Pilot in großer Sorge – „Kritisch“

Formel 1: Tod einer Ikone löst Bestürzung aus – Motorsport trauert um Sir Frank Williams

---------------------------------------

Khashoggi war 2018 im saudischen Konsulat in Istanbul ermordet worden. Nach Erkenntnissen von Ermittlern der USA und der UNO habe MBS eine entscheidende Rolle bei der Ermordung gespielt.

>>> Formel 1 bei RTL: König fehlt erneut, ER feiert seine Premiere

Ob Justin Bieber diesem Aufruf nun folgt, ist unklar. Der kanadische Superstar äußerte sich bislang nicht zu seinem Auftritt in Dschidda.

Formel 1: Saudi-Arabien-GP – DAS bereitet den Fans große Sorgen

Vor dem Großen Preis von Saudi-Arabien bereitet den Fans eine Sache Sorgen. Hier mehr dazu!

Formel 1: Nie wieder Deutschland-GP?

Die Formel 1 macht aktuell einen Bogen um Deutschland. Wieso es aktuell kein Rennen bei uns gibt, erfährst du hier! ((fs)