Formel 1: Deutsches Drama in Miami! Vettel mit deutlichen Worten – „Ziemlich doof“

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Beschreibung anzeigen

Die Premiere des Miami-GP in der Formel 1 hätte aus deutscher Sicht so schön sein können, doch es wurde zum Desaster für die Fans der deutschen Rennfahrer.

Mick Schumacher war auf dem Weg zu seinen ersten Punkten in der Formel 1, Sebastian Vettel hätte auch noch ein Pünktchen einheimsen können, doch dann kam es zum Drama.

Formel 1: Deutsches Drama in Miami

Lange Zeit sah es so gut aus für Mick Schumacher, der deutsche Formel-1-Fahrer lieferte ein starkes Rennen ab, setzte sich gegen seinen Teamkollegen Kevin Magnussen durch und war kurz vor Schluss auf dem Weg in die Punkte.

--------------------

Formel 1 – der Miami-GP:

  1. Verstappen
  2. Leclerc
  3. Sainz
  4. Perez
  5. Russell
  6. Hamilton
  7. Bottas
  8. Ocon
  9. Albon
  10. Stroll
  11. Alonso
  12. Tsunoda
  13. Rcciardo
  14. Latifi
  15. Schumacher

DNF: Magnussen, Vettel, Gasly, Norris, Zhou

--------------------

In Runde von 54 von 57 erwischte Schumacher die letzte Kurve nicht gut, Vettel zog von Platz elf an Schumacher und Ocon vorbei. In Kurve eins wollte Schumacher dann gleich gegen Vettel kontern, doch übertrieb es.

+++ Formel 1: Keine Hoffnung mehr! Vettel muss großen Traum endgültig begraben +++

Schumacher erwischte Vettel am Hinterrad, hebelte seinen deutschen Kollegen aus und zerstörte seinen Frontflügel. Die Konkurrenz zog problemlos an Beiden vorbei. Vettel musste seinen Wagen abstellen, Schumacher konnte das Rennen nach einem Boxenstopp noch beenden.

Formel 1: Vettel wird deutlich

Seit seinem Einstieg wartet der Sohn von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher auf Punkte in der Formel 1. In Miami hätte es endlich so weit sein können, doch der Crash mit Vettel machte alle Hoffnungen zunichte.

+++ Formel 1: Red-Bull-Chef enthüllt Beinahe-Katastrophe – „Es war sehr knapp“ +++

„Wenn man das so sieht, hätte ich einfach dahinter bleiben können oder voll durchziehen müssen“, sagte Mick Schumacher nach dem Rennen bei Sky und fand: „Einfach sehr schade für uns beide.“

-------------------------------------------

Mehr News zur Formel 1

-------------------------------------------

Direkt nach dem Rennen hatten die deutschen Fahrer noch nicht miteinander gesprochen, doch Groll hegte auch Sebastian Vettel nicht. „Ziemlich doof gelaufen für beide für uns“, so das Urteil von Vettel. „Ich dachte, ich hätte die Kurve und habe nicht mit ihm gerechnet“, lautet seine Einschätzung. (fs)