Formel 1: Sebastian Vettel vor Ferrari-Aus? Bernie Ecclestone schockt die Fans mit DIESEN Aussagen

Bernie Ecclestone, der ehemalige Boss der Formel 1, hat sich zu Sebastian Vettel geäußert.
Bernie Ecclestone, der ehemalige Boss der Formel 1, hat sich zu Sebastian Vettel geäußert.
Foto: imago/Sven Simon

In der Formel 1 hat Sebastian Vettel bei Ferrari große Probleme. Wie geht es für den 32-Jährigen nun weiter?

Diese Frage stellen deutsche Fans sich, nachdem der viermalige Weltmeister der Formel 1 zuletzt bei Ferrari alles andere als überzeugte. Der frühere Formel-1-Boss Bernie Ecclestone überraschte nun mit einer klaren Ansage.

Als Sebastian Vettel im Jahr 2015 zu Ferrari wechselte, war seine Mission bei der Scuderia klar: Er sollte die „Roten“ nach einer langen Durststrecke endlich wieder an die Spitze der Formel 1 führen. Den bislang letzten WM-Titel feierten die Italiener 2008, als Kimi Räikkönen Champion wurde.

Formel 1: Vettel vor Ferrari-Aus?

Doch der Erfolg von Vettel blieb aus. Ferrari konnte nur zusehen, wie Mercedes einen Titel nach dem anderen holte. Die vergangene Saison bildete den vorläufigen Tiefpunkt, als Vettel nicht nur weit hinter der Mercedes-Konkurrenz fuhr, sondern auch seinem Teamkollegen den Vortritt lassen musste. In der Gesamtwertung lag Charles Leclerc am Ende der Formel-1-Saison vor Vettel.

Vettels Vertrag bei Ferrari läuft am Jahresende aus. Wenig deutet darauf hin, dass er in der Formel 1 bei der Scuderia verlängert. Zuerst degradierte Ferrari ihn, als die Verantwortlichen zu Jahresbeginn klarstellten, dass Vettel nicht mehr die Nummer 1 bei Ferrari ist. Dann bot die Scuderia ihm laut italienischer Medienberichte zuletzt eine Vertragsverlängerung bis 2021 zu deutlich geringeren Bezügen an.

Für Bernie Ecclestone ist die Sache klar. Der frühere Chefvermarkter der Formel 1 sagte dem „F1 Insider“, dass Vettel die Scuderia verlassen sollte. „Sebastian sollte aufhören oder sich nach Alternativen für 2021 umsehen.“

Der Brite nannte sogar ein konkretes Ziel für Vettel: „McLaren, dann wieder mit Mercedes-Motoren, könnte so eine Alternative sein.“

----------------

Sport-Top-News:

----------------

Vettel zu McLaren?

Vettel war in der jüngeren Vergangenheit in der Formel 1 immer wieder mit McLaren in Verbindung gebracht worden. Dort steht mit Carlos Sainz jr. ein hochtalentierter Fahrer unter Vertrag, der die Vorsaison direkt hinter Vettel auf Platz 6 abgeschlossen hatte. In den Augen vieler Fans wäre das Duo des erfahrenen Vettel und des jungen aufstrebenden Sainz eine spannende Mischung.

Wann geht es in der Formel 1 weiter?

Bevor man über die Zukunft einzelner Fahrer sprechen kann, muss allerdings zunächst geklärt werden, wann es in der Formel 1 weitergeht. Die ersten Saisonrennen wurden wegen der Corona-Krise bereits abgesagt. Zum jetzigen Zeitpunkt würde es im Juni in Kanada losgehen. Doch auch dieses Rennen steht auf der Kippe.

Saison von September bis Januar?

Zuletzt wurde in der Formel 1 diskutiert, dass die Saison im Spätsommer starten und sich in einer abgespeckten Version von rund 15 Rennen bis in den Januar erstrecken könnte. Eigentlich wäre das Saison-Finale im November gewesen.

Corona-Krise in anderen Sportarten

Auch auf die Tenniswelt hat die Corona-Krise enorme Auswirkungen. Mit den French Open wurde bereits ein Grand-Slam-Turnier von Mai in den Herbst verlegt. Auch das Wimbledon-Turnier im Juli steht auf der Kippe. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN