Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Damit hat Mick Schumacher so seine „Schwierigkeiten“ – „Verstehe sie nicht“

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Haas-Boss Günther Steiner ist eine Kultfigur in der Formel 1. Seine offene und lustige Art kommt bei den Fans super an.

Mick Schumacher hatte in seinem ersten Jahr in der Formel 1 aber offenbar ein wenig Probleme mit der Art seines Teamchefs.

Formel 1: Mick Schumacher über Steiners Witze – „Verstehe sie nicht“

Durch die Netflix-Serie „Drive to survive” wurde Günther Steiner zu einem Star in der Formel 1. Seine Ausraster, seine Witze und seine ehrliche Art kommen bei den Fans super an.

Es gibt sogar eine Meme-Seite bei Twitter (@bantersteiner), die über 100.000 Follower hat. Der User feuert täglich neue lustige Bilder von Günther Steiner ins Netz.

Der Südtiroler ist um keinen Spruch verlegen, haut immer mal wieder gerne einen raus. „Das ist eines der Dinge, an die ich mich wahrscheinlich gewöhnen musste, dass er so offen für einige Witze ist“, gesteht Mick Schumacher im Interview bei „crash.net“

—————————————-

Das ist Mick Schumacher:

  • Geboren am 22. März 1999 in Vufflens-le-Chateau (Schweiz)
  • 2008 machte Mick Schumacher seine ersten Gehversuche im Kartsport. Er ging unter dem Pseudonym Mick Betsch an den Start, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen
  • 2015 begann er in der Formel 4, wo er 2016 den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte und in die Formel 3 aufstieg
  • In der Formel 3 schloss er die Saison 2017 auf dem 12. Platz ab. 2018 gewann er die Formel-3-Meisterschaft und holte sich damit seinen Startplatz für die Formel 2
  • 2020 gewann Mick Schumacher die Formel 2 und erhielt einen Vertrag bei Formel 1-Rennstall Haas
  • Mick Schumacher ist Teil der Ferrari Drivers Academy
  • Er ist der Sohn von Formel 1-Legende Michael Schumacher

—————————————-

Mick Schumacher über Günther Steiner: „Wir hatten unsere Momente, aber grundsätzlich ist es großartig.“

Er offenbart: „Manchmal verstehe ich sie nicht.“ Günther Steiner selbst sage zu ihm: Er sei Deutscher, er verstehe das nicht.

Mick Schumacher sagt über seinen Boss: „Wir hatten unsere Momente, aber grundsätzlich ist es großartig.“

———————————

Mehr News aus der Formel 1:

———————————

Formel 1-Fans warten auf „Drive to survive“

Wie die Beziehung zwischen Mick Schumacher und Günther Steiner ist, wird wohl bei der neuen Staffel von „Drive to survive“ offenbart. Die Fans warten schon gespannt auf die neuen Folgen.

>>> Formel 1: Hammer! Lewis Hamilton spricht über seine Zukunft – Karriere-Entscheidung wohl gefallen

Da die Saison schon in wenigen Wochen beginnt, dürfte die Serie bald rauskommen. Im vergangenen Jahr wurde sie am 19. März veröffentlicht. Rund zehn Tage vor dem Start der neuen Saison. (fs)