Formel 1: Vorsicht Mick Schumacher! ER will ihm den Ferrari-Platz streitig machen

Aufgepasst Mick Schumacher: Er könnte ihm den Platz bei Ferrari streitig machen.
Aufgepasst Mick Schumacher: Er könnte ihm den Platz bei Ferrari streitig machen.
Foto: imago images/Motorsport Images

In diesem Jahr startet Mick Schumacher erstmals in der Formel 1. Der Sohn der Formel 1-Legende konnte ein Platz bei Haas ergattern.

Langfristig soll Mick Schumacher allerdings bei Ferrari in die Fußstapfen seines Vaters treten. Allerdings gibt in der Formel 1 einen Konkurrenten, der ebenfalls stark auf das Ferrari-Cockpit schielt.

Formel 1: ER könnte Mick Schumachers größter Rivale werden

Als Fahrer der Ferrari Drivers Academy ist Mick Schumacher prädestiniert dafür in ein paar Jahren einen Platz bei der Scuderia zu übernehmen. Mick Schumacher in der roten Göttin, das ist für viele Fans und den Youngster selbst ein Traum.

Allerdings schläft die Konkurrenz nicht. Mit Antonio Giovinazzi gibt es in der Formel 1 einen jungen Fahrer, der sich ebenfalls große Chancen ausrechnet.

„Ferrari ist ja für jeden Fahrer der Traum, da können Sie sich vorstellen, wie das für einen italienischen Rennfahrer ist“, erklärte Giovinazzi in einem Interview mit RTL und sagte weiter: „Ferrari ist natürlich ein Riesen-Traum. Aber ich werde wirklich hart arbeiten, um all das zu erreichen.“

Giovinazzi fuhr in der Formel 2 wie schon Mick Schumacher für das Prema-Team. 2017 und 2018 war er bereits Ersatzfahrer bei Ferrari und erhielt Einsätze beim damaligen Sauber-Team (heute Alfa Romeo). 2019 ergatterte er schließlich das Cockpit bei Alfa Romeo.

+++ Formel 1: Nico Hülkenberg verrät überraschendes Geheimnis – „War mir ganz willkommen“ +++

2021 geht der Italiener in seine dritte Saison bei Alfa Romeo. Langfristig will er jedoch für die Scuderia Ferrari fahren. Dabei könnte er sich sogar ein gemeinsames Engagement mit Mick Schumacher vorstellen. Er wolle sich jetzt aber nicht besonders damit beschäftigen. Das „wäre jetzt nur Energie-Vergeudung“, so Giovinazzi.

---------------------------

Weitere News aus der Formel 1:

--------------------------

Das sagt Giovinazzi über Mick Schumacher

Über seinen Konkurrenten Mick Schumacher sagte Giovinazzi bei RTL: „Er hat gezeigt, dass er schnell ist, er hat die Titel in F3 und F2 gewonnen. Jetzt hat er seine erste Saison in der Formel 1 – ein wichtiger Schritt für ihn. Ich wünsche ihm alles Gute für die Saison, wir werden uns natürlich auf der Strecke begegnen. Mick ist ein netter Mensch, ein netter Junge. Und natürlich ist es schön, dass der Name Schumacher zurück ist in der Formel 1.“

+++ Formel 1: Insider verrät, warum Mick Schumacher „in der Formel 1 einschlagen wird“ +++

Für Mick Schumacher wird in diesem Jahr also nicht nur der Zweikampf mit Teamkollege Nikita Mazepin interessant sein, sondern auch das Duell mit Antonio Giovinazzi.