Dortmund

Formel 1: Mercedes-Hammer! Jetzt steht fest, dass...

Lewis Hamilton und sein Mercedes-Kollege Valtteri Bottas gehen in dieser Saison der Formel 1 in schwarzen Autos an den Start.
Lewis Hamilton und sein Mercedes-Kollege Valtteri Bottas gehen in dieser Saison der Formel 1 in schwarzen Autos an den Start.
Foto: imago images/ZUMA Wire

Dortmund. Da reiben sich manche Fans der Formel 1 verwundert die Augen.

Lewis Hamilton und Valtteri Bottas werden in der am Sonntag beginnenden Saison der Formel 1 in einem ganz besonderen Design an den Start gehen.

Formel 1: Mercedes in neuem Design

Wie Mercedes bekannt gab, werden die Boliden der beiden Formel-1-Stars in schwarz gehüllt. Üblicherweise funkeln die Mercedes silber.

Das Ganze hat einen guten Grund: Mit dem Design will Mercedes ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Speziell Hamilton hatte sich in den vergangenen Wochen für die Bewegung „Black Lives Matter“ eingesetzt.

„2020 werden wir in schwarz fahren“, teilte Mercedes mit: „Das ist unser klares Statement gegen Rassismus und jede Form von Diskriminierung.“

Fans sind begeistert

Die Silberpfeile in schwarz: An diesen Anblick müssen die Fans sich erst gewöhnen – sollte man meinen.

Das Gegenteil ist der Fall: Die Formel-1-Anhänger feiern das Design schon jetzt. Bei Twitter gab es in den Kommentaren wahre Lobeshymnen von den Fans. „Ich mag zwar nicht, wie ihr in den vergangenen Jahren die Formel 1 dominiert habt – aber diese Aktion ist echt klasse“, schrieb ein Motorsport-Liebhaber.

Ein anderer Fan kommentierte: „Mal abgesehen von der starken Bedeutung hinter dieser Aktion – das Auto sieht auch noch super aus. Das wirkt ein wenig wie das Batmobil.“

-------------------

Mehr zur Formel 1:

-------------------

Endlich geht's los

Am Sonntag beginnt endlich die Saison 2020 in der Formel 1. Los geht’s mit dem Großen Preis von Österreich in Spielberg.

Ursprünglich hätte es schon im März losgehen sollen. Doch die Corona-Krise machte auch der Formel 1 einen Strich durch die Rechnung.

Bisher sind für diese Saison lediglich acht Rennen bestätigt: der Österreich-GP in Spielberg (5. Juli), der Steiermark-GP in Spielberg (12. Juli), der Ungarn-GP in Mogyorod (19. Juli), der Großbritannien-GP in Silverstone (2. August), der Jubliäums-GP in Silverstone (9. August), der Spanien-GP in Montmelo (16. August), der Belgien-GP in Spa-Francorchamps (30. August) und der Italien-GP in Monza (6. September).

Aller Voraussicht nach wird es weitere Rennen am Hockenheimring sowie in Mugello (Norditalien) geben. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN