Formel 1: Karriere-Absturz nach Trennung? Star-Pilot mit deutlicher Ansage

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Seine Zeit bei den Silberpfeilen ist vorbei – doch Valtteri Bottas bleibt der Formel 1 erhalten.

Nach dem Mercedes-Aus gibt sich der Finne kämpferisch. Seine Ansage ist deutlich: Auch bei Alfa Romeo will er in der Formel 1 um Polepositions fahren.

Formel 1: Valtteri Bottas glaubt an Pole mit Alfa Romeo

Trotz gewonnener Konstrukteurswertung gehört Valtteri Bottas zu den Verlierern der Saison 2021. Der 32-Jährige war vom Spitzenkampf Meilen entfernt und musste von Experten und sogar aus dem eigenen Team reichlich Kritik einstecken.

Nach fünf Jahren endet die Mercedes-Zeit des Finnen – und nun droht ein Karriereknick. Sein neues Team Alfa Romeo wurde in den vier Jahren nach dem Wiedereinstieg in die Formel 1 dreimal Drittletzter und zuletzt Vorletzter der Konstrukteurswertung.

+++ Formel 1: Nächster brutaler Tiefschlag – Hamilton verliert weiteren Titel +++

Vom Spitzenteam zum Vorletzten

Nach Jahren an der Spitze droht Bottas im neuen Auto das triste Mittelfeld – bestenfalls. Doch der Ex-Mercedes-Pilot sieht das ganz anders.

---------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Schallende Ohrfeige für Mercedes – „Einige Strategie-Fehler gemacht“

Mick Schumacher in der Formel 1: DAS beeindruckt selbst Sebastian Vettel

Formel 1: Max Verstappen packt aus! ER ist der wahre Grund für den WM-Titel des Holländers

---------------------------------------

Bei den Pirelli-Reifentests in Abu Dhabi drehte der Pilot seine ersten Runden im neuen Wagen. „Wir haben hohe Erwartungen und Ziele, mich ist das sehr motivierend“, sagte Bottas über seinen neuen Arbeitgeber. „Das ist eine gute Fabrik. Sie haben alles, was sie brauchen, um ein starkes Team zu sein.“

13 Punkte von Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi in der abgelaufenen Saison legen diesen Verdacht nicht gerade nahe. Nur das abgeschlagene Haas-Team war noch schlechter, holte gar keinen Punkt.

„Das wird nicht die letzte Pole bleiben!“

Doch Bottas gibt sich selbstbewusst. Vollmundig sagte er nach einem Qualifying-Sieg im November mit Blick auf den bevorstehenden Wechsel zu Alfa Romeo: „Das wird nicht die letzte Pole bleiben!“

Gleichwohl sieht er auch ein, dass das beim Schweizer Rennstall ungleich schwerer wird als bei Mercedes. „Da muss ich realistisch sein. Aber sag niemals nie. Es kann passieren.“ (dso)