Formel 1: Schlag ins Gesicht für Sebastian Vettel! Red-Bull-Teamchef mit deutlichen Worten

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Beschreibung anzeigen

Wie wichtig Red Bull dieser WM-Titel in der Formel 1 war, zeigten die zahlreichen Jubel-Aufnahmen aus dem Rennstall, als Max Verstappen über die Ziellinie fuhr. Es flossen sogar Tränen.

Der Niederländer ist erst der zweite Fahrer von Red Bull, der sich in der Formel 1 zum Weltmeister krönen konnte. Vier weitere Titel stehen dem Rennstall zu Buche, alle von Sebastian Vettel. Doch welchen Titel feiert Teamchef Christian Horner am meisten? Seine Antwort dürfte Vettel nicht gefallen.

Formel 1: Was Sebastian Vettel wohl zu Christian Horners Worten sagt?

Eigentlich ist der erste Titel doch immer der schönste. Oder etwa doch nicht? 2010 war Red Bull totaler Außenseiter und hatte mit Vettel und Mark Weber gleich zwei Titelaspiranten, der Deutsche entschied es dann für sich.

Wenn es nach Christian Horner geht, ist der WM-Titel von Max Verstappen aber noch mal etwas Spezielleres. „Verglichen mit den anderen Weltmeisterschaften ist diese hier nochmal viel besser. Es war eine überragende Leistung von Max und vom gesamten Team“, sagt der Red-Bull-Teamchef in einem Video des Rennstalls, das auf Twitter hochgeladen wurde.

>>> Formel 1: Hamilton sorgt für nächsten Aufreger! Bestraft ihn die FIA?

Ähnlich sieht es auch Red Bulls Motorsportkunsulent Helmut Marko. „Das geht weit über 2010 hinaus“, betont der Österreicher im „ORF“. Denn der Titel war das Ergebnis von langer harter Arbeit.

Erster Titel für Red Bull seit 2014

Der Rennstall musste sieben Jahre auf einen Titel warten, Mercedes fuhr von Erfolg zu Erfolg und ließ Red Bull stets hinter sich. Währenddessen wagte man den Sprung von Renault- zu Honda-Motoren und baute mit den Japanern zusammen etwas auf. „Wir sind auf einen Standard gekommen, wo wir Mercedes gefährden konnten“, sagt Marko.

Dennoch ist der Titel von 2010 von Vettel unvergessen. „Das war natürlich ein grandioses Erlebnis damals und ein Erfolg, den wir nie vergessen werden“, sagt Marko. „Der erste Titel ist immer etwas Besonderes. Aber dieses Jahr war das Duell trotzdem intensiver. Damals hatten wir mit Alonso, Hamilton und Webber drei Gegner. Da gab es nicht den einen Haupt-Gegner, auf den sich alles konzentriert hat.“

-----------------------------------

Neuigkeiten aus der Formel 1:

Formel 1: Skandal hat bei Mercedes Konsequenzen – fristlose Kündigung!

Formel 1: Statement der FIA! Saisonfinale hat ein Nachspiel – „Integrität des Sports gewährleisten“

Formel 1: Mercedes verkündet Hammer! „Im Interesse der sportlichen Fairness“

----------------------------------

Im Vergleich zwischen Verstappen und Vettel hat Horner eine eindeutige Meinung: „Zweifellos ist Max der Beste, den wir je in einem unserer Autos gesehen haben, wenn es ums rohe Talent und Engagement im Zweikampf geht. Sebastian war auch unglaublich gut, aber wir konnten ihm ein besseres Auto geben“, so der Brite. Worte, die Vettel sicherlich nicht gerne von seinem ehemaligen Rennstall hören wird.

Mick Schumacher ist trauriger Spitzenreiter

Neben Sebastian Vettel fährt in Mick Schumacher ein zweiter Deutscher in der Formel 1. Er führt nach der Saison 2021 eine traurige Statistik an. Hier mehr dazu >>> (oa)