Formel 1: Nur noch ein Haufen Schrott ist übrig – deutscher Ex-Pilot zerlegt eigene Luxus-Karosse

Formel 1: Adrian Sutil hat wohl seine teure Luxuskarre zerlegt.
Formel 1: Adrian Sutil hat wohl seine teure Luxuskarre zerlegt.
Foto: imago images/Motorsport Images

Manchmal grenzt es schon fast an ein Wunder, dass bei den hohen Geschwindigkeiten in der Formel 1 nicht viel mehr Unfälle passieren.

Aber auch Formel 1 erprobte Fahrer sind im normalen Straßenverkehr trotzdem nicht vor Unfällen gefeit. Das musste jetzt offenbar auch der ehemalige deutsche Pilot Adrian Sutil erfahren – und zwar auf schmerzlichste Art und Weise.

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere
Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Formel 1: Auto im Wert von über 1 Millionen Euro zerstört

Bei diesen Bildern kann Sutil froh sein, wenn nicht mehr als der zurückbleibende Materialschaden entstanden ist. Im Netz kursierende Aufnahmen zeigen einen orangenen McLaren Senna LM, der auf der Vorderseite komplett zerstört wurde.

Dieser gehört offenbar dem 37-Jährigen und wurde allem Anschein nach auch von eben jenem in einen Laternenmast in Monaco gelenkt. Auch wenn über die Unfallursache bisher noch nichts Weiteres bekannt ist, soll Sutil wohl unverletzt aus der Sache herausgekommen sein.

Was ihn dagegen mehr schmerzen dürfte, ist der Schaden, der an dem Auto entstanden ist. Der Senna LM ist nämlich ein ganz exklusives Modell, von dem es nur einige wenige auf der Welt gibt. Mit 800 PS und weiterer Luxusausstattung bestückt, hat das Gefährt einen Wert von über einer ,Millionen Euro. Sutil selbst hat sich zu dem Crash bisher nicht geäußert.

Sutils Karriere in der Formel 1

Adrian Sutil wurde 1983 in Starnberg geboren und begann seine Motorsportkarriere bereits im Alter von nur 13 Jahren. War er damals zunächst nur im Kartsport unterwegs, arbeitete er sich seinen Weg durch diverse Rennserien wie der Formel 3, bis er schließlich 2007 in der Königsklasse des Motorsports landete.

--------------------

Weitere Formel 1 News:

Formel 1: Vettel-Knall! Ferrari-Boss packt aus: „Deutlich schlimmer als erwartet“

Formel 1-Hammer! Dieses plötzliche Comeback lässt die Fans jubeln

Formel 1: Vettel-Hammer! Diese irre Rückkehr steht plötzlich im Raum – „noch immer ein großer Fan“

-----------------------

Dort fuhr er zunächst für das Team Spyker und anschließend für Force India und Sauber. Sutil absolvierte insgesamt 128 Rennen, in denen er mit seinen meist unterklassigen Autos aber keinen Sieg erringen konnte.

Nachdem er 2015 nur noch Ersatzfahrer des Williams-Teams war, entschied er sich dazu, seine Rennfahrerkarriere an den Nagel zu hängen. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN