Formel 1 im Live-Ticker: Toskana-GP – Hamilton siegt im Chaos-Rennen nach zwei Rennunterbrechungen und Doppel-Crash

Die Formel 1 im Live-Ticker!
Die Formel 1 im Live-Ticker!
Foto: imago images / Motorsport Images

Es war ein besonderes Wochenende in der Formel 1. Das gesamte Rennwochenende wurde auf das 1000. Rennen in der Geschichte von Ferrari ausgerichtet. Heimstrecke in Mugello, Speziallackierung der SF1000 von Sebastian Vettel und Charles Leclerc, ein rotes Safety-Car – es könnte alles so schön sein, wenn Ferrari aktuell nicht so ein Trümmerhaufen wäre.

Beim Chaos-Rennen der Formel 1 gab es wieder nichts zu feiern. Der Große Preis wartete trotzdem mit spektakulären Szenen auf.

Formel 1 im Live-Ticker: Toskana-GP

Hier gibt es alle Highlights zum Nachlesen –in unserem Live-Ticker zur Formel 1.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

--------------

Platzierungen:

1. Hamilton
2. Bottas
3. Albon
:
10. Vettel

--------------

Nach dem Rennen: Kleiner, wenn auch sehr schwacher Trost für die Ferrari: Zum ersten Mal seit fünf Rennen sind beide Piloten in den Punkten.

59/59: Hamilton siegt beim Großen Preis der Toskana!

Zweiter wird Bottas, gefolgt von Podium-Debütant Albon.

59/59: Das gelingt ihm spektakulär: 1:18.8 für den Briten. Kann Bottas nochmal dagegen halten?

58/59: Hamilton will sich in der vorletzten Runde die beste Rundenzeit sichern. An der Position wird sich wohl nichts mehr ändern.

57/59: Kann Bottas hier noch einmal einen Angriff auf Hamilton wagen? Er fährt in den vergangenen Runden immer schneller als sein Kollege.

55/59: Symbolisch für das Ferrari-Desaster steht diese Szene um Sebastian Vettel. Der Ferrari-Pilot hat Probleme, sich gegen Russell im Williams zu behaupten. Noch vor einem Jahr wäre ein Duell dieser Teams undenkbar gewesen.

54/59: Bottas sendet ein deutliches Zeichen an den Verfolger im Red Bull und fährt die schnellste Rennrunde.

52/59: Beide Ferrari jetzt in den Punkten, also unter den ersten Zehn. Leclerc auf 9, Vettel auf 10. In dieser desaströsen Saison ist das eine Erwähnung wert.

51/59: Ricciardo wehrt sich gegen Albon, aber der zieht innen vorbei. In seiner Karriere stand der Red-Bull-Pilot noch nie auf dem Treppchen.

50/59: Die Ferrari fahren derweil weiter hinten mit. Leclerc liegt auf 9, Vettel auf Rang 11. Noch zehn Runden!

49/59: Albon saugt sich an Ricciardo heran, DRS ist ab jetzt freigeschaltet. Zieht auch der Red Bull noch vorbei?

48/59: Das war dann doch sehr einfach: Bottas erobert Rang 2 zurück. Jetzt geht es für Ricciardo darum, Dritter zu bleiben.

47/59: Bottas erwischt einen sehr schlechten Start. Ricciardo nutzt das, um auf Rang 2 zu klettern. Sogar eine Attacke auf Hamilton wagt der Renault-Pilot. Dieser kann sich aber behaupten.

47/59: Weiter geht's!

Rennunterbrechung: Weiter geht es in wenigen Momenten in Runde 47 von 59.

Rennunterbrechung: Räikkönen und Grosjean, beide zuvor überrundet, müssen eine Runde fahren um sich „hinten anzustellen“.

Rennunterbrechung: Bietet diese zweite Unterbrechung noch einmal die Gelegenheit zum Führungswechsel. Bottas wittert hier die Chance, seinen Teamkollegen Hamilton hinter sich zu lassen.

Rennunterbrechung: Weiter gehen soll es der Rennleitung zufolge in etwa 10 Minuten, also um 17.12 Uhr!

Rennunterbrechung: Heute gibt es drei stehende Starts innerhalb eines Rennens. Eine Rarität in der Geschichte der Formel 1.

Rennunterbrechung: Strolls Wagen soll von der Strecke gehoben werden und fängt dann an zu brennen! Das Auto ist völlig demoliert.

45/59: Rote Flagge! Zum zweiten Mal an diesem Tag wird das Rennen unterbrochen.

45/59: Stroll verlor vor der zweiten Kurve die Kontrolle über seinen Wagen. Er bleibt unverletzt!

43/59: Safety-Car! Stroll fährt in der zweiten Arrabbiata mit voller Wucht in den Reifenstapel, ist raus!

42/59: Bottas hat Probleme mit seinem vorderen rechten Reifen, will und soll aber bis zum Ende mit dem aktuellen Satz durchfahren. Die Ferrari liegen zurzeit auf Rang 10 und 11.

38/59: Hamilton baut seinen Abstand auf Bottas immer weiter aus. Derweil macht Leclerc seinen zweiten Stop.

33/59: Charles Leclerc wird wieder einmal wehrlos überholt, liegt jetzt auf Rang 8.

32/59: Anders als von Bottas gewünscht, bekommt Hamilton ebenfalls einen harten Reifensatz. Albon hat einen guten Sto, fällt damit nur auf Rang vier.

31/59: Hamilton und Albon waren noch nicht in der Box, fahren deshalb vorne weg.

29/59: Schlechter Stop von Räikkönen. Er dürfte jetzt keine Konkurrenz um die Punkte für Vettel mehr sein.

28/59: Ricciardo tauscht aber erstmal auf mittlere Reifen.

26/59: Ricciardo könnte gleich die Attacke auf Platz 3 versuchen. Lustiger Nebeneffekt, falls er am Ende auf dem Podium stehen sollte: Der Renault-Boxenchef müsste sich wegen einer Wette ein Tattoo stechen lassen.

22/59: Vettel jetzt erstmals in der Top Ten. Leclerc wechselt derweil auf harte Reifen.

21/59: Die Reifen bei Leclerc scheinen durchgefahren. Er ist mit Abstand der langsamste im Feld. Er fällt hinter Perez auf Rang 7.

20/59: Auch Albon lässt den Ferrari hinter sich. Leclerc auf sechs.

19/59: Leclerc wird weiter durchgereicht. Ricciardo überholt ohne Probleme.

18/59: Stroll kickt Ferrari in Person von Leclerc vom Podium. Die Mercedes sind für den Racing-Point-Piloten allerdings in weiter Ferne.

17/59: Hamilton fährt jetzt vorne weg und die schnellste Runde des Rennens.

16/59: Das Überholmanöver gelingt. Vettel fährt auf 11.

14/59: Vettel kämpft sich voran, liegt auf Rang 12 und kämpft jetzt mit Räikkönen um Rang 11.

11/59: Die Top 3 sieht jetzt wie folgt aus: Hamilton auf Eins, dahinter Bottas und Leclerc. Winkt Ferrari ein überraschender Platz auf dem Podium?

10/59: Hamilton kommt solide weg, legt dann aber ein bärenstarkes Manöver auf den Asphalt und sichert sich die Pole Position. Albon im Red Bull ist der größte Verlierer, fällt von Rang vier auf sieben.

9/59: Weiter geht es!

Rennunterbrechung: Ocon bleibt in der Box. Damit sind es nur noch 13 Fahrer für das heutige Rennen.

Rennunterbrechung: In der Top Ten sind die beiden Mercedes die Einzigen, die auf mittlere Reifen setzen. Die Verfolger fahren auf weichen Reifen.

Rennunterbrechung: Die Autos fahren wieder auf die Strecke! Vermutlich wird es wegen der Geschehnisse bei den meisten Teams auf eine Ein-Stop-Taktik für den Rest des Rennens hinauslaufen.

Rennunterbrechung: Offizielle Meldung der Rennleitung: In gut 10 Minuten soll es weitergehen. 50 Runden sind noch zu absolvieren.

Rennunterbrechung: Sainz bestätigt, dass es ihm selbst gut geht. Auch die anderen Fahrer, die am Crash beteiligt waren, sind dem McLaren-Piloten zufolge wohlauf.

Rennunterbrechung: Die Teams schrauben fleißig an den Autos. Derweil äußert sich Verstappen zu seinem Aus. „Schon in der Formationsrunde würgte der Motor fast ab.“ Über den Kontakt mit Räikkönen sagt er: „Das passiert, wenn man in so eine Situation kommt. Wahrscheinlich hätte ich das Rennen sowieso nicht beenden können.“

Rennunterbrechung: Das könnte jetzt einige Zeit dauern. Grund für den zweiten Crash war offenbar das erst spät herausgefahrene Safety-Car.

8/59: Jetzt gibt es sogar die rote Flagge. Nach dem zweiten Crash gibt es einiges aufzuräumen. Latifi, Magnussen, Giovinazzi und Sainz sind raus!

7/59: Keine fünf Sekunden später gibt es im hinteren Feld den nächsten Crash. Safety Car!

7/59: Das Safety Car fährt in die Box. Das Rennen ist wieder freigegeben.

6/59: Hamilton fiel gleich beim Start hinter seinen Teamkollegen, funkt jetzt aber: „Es ist alles okay!“

5/59: Noch immer ist das Safety Car draußen. Beim Crash erwischte es übrigens auch Gasly, der nicht mehr mitfährt.

4/59: Verstappen erwischte es gleich nach dem Start doppelt schlecht. Dem Red-Bull-Piloten fehlte die Power, um schnell zu beschleunigen. Möglicherweise war das Problem von vor dem Rennen doch nicht vollends beseitigt? Kurz danach hatte er von hinten einen Schlag bekommen und es folgte das Aus.

3/59: In der Safety-Car-Phase ist erstmals ein klarer Blick auf die Reihenfolge im Rennen möglich: Bottas liegt auf Rang 1, gefolgt von Hamilton und Leclerc! Kann Ferrari den dritten Platz im Rennen halten?

2/59: Vettel nutzt das Safety Car, um eine neue Nase zu holen. Der Deutsche fährt jetzt hinterher, kann durch das Safety Car immerhin aufschließen.

1/59: Vettel wurde von Sainz an der Seite erwischt. Einen trifft es aber noch härter. Verstappen wurde von hinten getroffen, und ist raus!

1/59: Hamilton erwischt einen schlechten Start. Dann wird es eng im Feld. Crash in der ersten Runde, Safety Car! Offenbar hatte sich Sainz sich gedreht.

Runde 1/59: Los geht's! Das Rennen in Mugello ist eröffnet.

--------------

15.10 Uhr: Die Autos fahren in die Formationsrunde.

15.09 Uhr: Problem gelöst! Max Verstappen im Red Bull kann starten. Das gab der Rennstall soeben bekannt.

15.05 Uhr: Bei Max Verstappen gibt es wohl ein Software-Problem am Auto. Die Techniker arbeiten eifrig an einer Lösung. Ob der Start des Niederländers in Gefahr ist, ist unklar.

15.00 Uhr: In zehn Minuten gehen die Autos an den Start. Erleben wir beim Jubiläum eine dicke Ferrari-Überraschung oder wird auch Mugello zum Desaster? Die Hoffnung liegt auf Charles Leclerc, der von Rang 5 startet. Vettel wird von Rang 14 wohl nicht viel ausrichten können.

14.51 Uhr: Für einen emotionalen Moment sorgte schon vor dem Rennen Mick Schumacher, Formel-2-Pilot und Sohn von Rennlegende Michael Schumacher. Der 21-Jährige drehte ein paar Runden im legendären „F2004“ seines Vaters. Motorsport-Fans lieben den Boliden noch immer für sein Design und den legendären Sound.

Sonntag, 13. September, 14.25 Uhr: Heute ist Raceday! In einer Dreiviertelstunde startet der Ferrari-Jubiläums-GP in der Toskana.

16.06 Uhr: Damit ergibt sich folgende Startaufstellung für das Ferrari-Jubiläumsrennen:

1. Hamilton (Mercedes)
2. Bottas (Mercedes)
3. Verstappen (Red Bull)
4. Albon (Red Bull)
5. Leclerc (Ferrari)
:
14. Vettel (Ferrari)

16.00 Uhr: Hamilton kann sich im letzten Versuch nicht verbessern. Im ersten Sektor sorgt Ocon für eine gelbe Fahne und bremst damit auch die beiden Hamilton-Verfolger Bottas und Verstappen minimal aus. Die Reihenfolge bleibt somit unverändert.

15.56 Uhr: Noch vier Minuten! Tut sich noch etwas in den vorderen Reihen oder ist das die nächste Pole Position für Lewis Hamilton?

15.54 Uhr: Vettel erklärt derweil am „RTL“-Mikrofon sein aus in Q2: „Ich hatte zwei Ecken, die mir nicht gelegen haben. Da hab ich die meiste Zeit verloren.“ Mit den neuen Reifen sei zwar eine leichte Verbesserung erkennbar, dennoch sagt er: „Es ist nicht zufriedenstellend“. Für das Rennen am morgigen Sonntag wünsche er sich „keinen Verkehr“.

15.51 Uhr: Hamilton legt stark vor: 1.15.144. Nur minimal langsamer kommt Teamkollege Bottas über die Linie. Rund 6 Hundertstel trennen die beiden Mercedes-Piloten. Verstappen hat vier Zehntel Rückstand auf Hamilton.

15.48 Uhr: Q3 läuft. Wer holt sich hier die Pole Position? Die beiden Mercedes sind schon unterwegs.

15.38 Uhr: Das gelingt ihm nicht. Er stagniert auf Rang 13 und ist damit draußen. Teamkollege Leclerc steht auf P7.

15.37 Uhr: Neue Reihenfolge in Q2 kurz vor Schluss: Hamilton auf Rang 1, gefolgt von Bottas und Verstappen. Vettel hat noch einen letzten Versuch, um den Sprung von Rang 13 in die Top 10 und damit in Q3 zu schaffen.

15.20 Uhr: Die Spitze in Q1 blieb unverändert: Bottas vor Hamilton und Verstappen.

15.18 Uhr: Vettel schafft es mit seinem letzten Versuch noch einmal auf Rang 14, fällt sofort auf 15 und rettet sich ganz knapp in Q2.

15.10 Uhr: Jetzt haben auch die Ferraris eine Zeit gefahren. Leclerc bleibt 1.29 Sekunden hinter Bottas, Vettel sogar 1.59 Sekunden. Vor allem für den Deutschen könnte es bei einer solchen Zeit eng werden, in Q2 zu kommen.

15.07 Uhr: Das Qualifying läuft. In Q1 bleibt das Bild ersmtla unverändert. Bottas fährt 1:15.7, Hamiltion ist 29 Tausendstel langsamer, dahinter folgt ähnlich knapp Verstappen. Die beiden Ferraris haben noch keine Zeit gefahren.

13.27 Uhr: Im dritten Training reicht es für Sebastian Vettel nur noch zu einem desaströsen 18. Platz. An die Spitze setzt sich derweil zum dritten Mal Valtteri Bottas. Knapp dahinter folgen Verstappen und Hamilton. In gut anderthalb Stunden geht es im Qualifying ans Eingemachte.

Samstag, 12. September, 10.40 Uhr: Im zweiten Training war der kurze Ferrari-Lichtblick dann auch schon wieder Geschichte. Leclerc landete auf Rang 10, Vettel auf Rang 12. Die Mercedes zeigten sich unbeirrt: Etwas schneller als Lewis Hamilton fuhr noch sein Teamkollege Bottas. Heute steht um 12 Uhr das dritte Training und um 15 Uhr das Qualifying an.

12.36 Uhr: Da war direkt einiges drin. Während Vettel mal wieder irgendwo im nirgendwo herumfährt (13. Platz), schießt Leclerc im dunkelroten Ferrari vor bis auf Platz drei. Schneller waren nur Bottas und Verstappen. Auch Monza-Sieger Gasly weiß mit Platz 5 zu überzeugen. Um 15 Uhr geht es weiter.

11.11 Uhr: Bei all dem drumherum, sollte nicht vergessen werden, dass heute natürlich auch gefahren wird. Das 1. Freie Training ist mittlerweile freigegeben.

10.26 Uhr: Trotz des langsamen Autos und der vielen Probleme, soll das Wochenende in Mugello für Ferrari besonders werden. Dazu wurden die Boliden optisch an die Farben des allerersten Ferrari-Rennens angepasst. Auch das Safety-Car – ein Mercedes – wird zu Ehren der Scuderia in den kommenden Tagen in rot unterwegs sein.

-------------

Weitere Formel 1 News:

Formel 1: Irre Wette! Fan wettet auf das Unmögliche und feiert Mega-Gewinn

Formel 1: Irre! Jetzt wird Lewis Hamilton sogar Teamchef

--------------

9.42 Uhr: Das Wochenende bietet so viele Geschichten, dass wir zunächst einen Blick auf die für deutsche Fans relevanteste Neuigkeit werfen: Sebastian Vettel unterschriebt bei Aston Martin. Lange wurde spekuliert, jetzt ist es offiziell. Am Donnerstag erfolgte die Bekanntgabe. Welches Detail bei der ganzen Sache um das neue Vettel-Team allerdings ungeklärt bleibt, erfährst du hier >>>

Freitag, 11. September, 9 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker des Toskana-GPs. Hier versorgen wir dich mit allen Neuigkeiten von und abseits der Strecke.

 
 

EURE FAVORITEN