Formel 1: Italien-GP: Tiefpunkt der Ferrari-Krise – Überraschungssieger in Monza

Formel 1: Der Italien-GP im Live-Ticker.
Formel 1: Der Italien-GP im Live-Ticker.
Foto: imago images / Motorsport Images

Die Formel 1 war zu Gast auf auf dem Traditionskurs in Monza. Für die Fans Formel 1 war das am Sonntag ein echter Leckerbissen. Endlich gewann Mercedes nicht.

Weniger schön war das Wochenende allerdings für die Fans von Ferrari. Der Traditionsrennstall lieferte auf seiner Heimstrecke mal wieder ein echtes Formel 1-Debakel ab.

Formel 1 im Live-Ticker: Italien-GP

Das Rennen in Monza ist das erste von zwei Formel-1-Rennen in diesem Jahr. Im Anschluss geht es für die Teams direkt weiter nach Mugello, wo in der kommenden Woche der Toskana-GP stattfinden wird.

Wer als Sieger dorthin fahren darf, erfährst du in unserem Live-Ticker. Hier findest du alle Informationen und Highlights.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

--------------

Ergebnisse des Italien-GP:

1. Gasly

2. Sainz

3. Stroll

4. Norris

5. Bottas

...

DNF: Vettel

DNF: Magnussen

DNF: Leclerc

DNF: Verstappen

------------

Fazit: Die Krise von Ferrari hat in Monza ihren Tiefpunkt erreicht. Beide Autos beendeten beim legendären Heim-GP nicht das Rennen. Vettels Schaden an der Bremse ist besorgniserregend. Man kann froh sein, dass das nicht schlimmer ausgegangen ist. Und auch Charles Leclerc kann aufatmen, dass er heil aus seinem SF1000 gestiegen ist.

Für die Formel 1-Zuschauer war es trotzdem ein super Grand Prix, bei dem der Sieger endlich mal nicht Lewis Hamilton hieß. Die Mercedes mussten sich zum ersten Mal richtig geschlagen geben.

Rennende: Es war wirklich ein verrücktes Rennen, das alles geboten hat. Das Heimfiasko für Ferrari, Rennunterbrechung, Hamilton ganz hinten im Feld (am Ende Platz sieben) und dann auch noch der Sieg für Gasly. So wünscht man sich ein Wochenende.

53. Runde: Das war's! Was für ein Duell in der letzten Runde. Sainz will diesen Sieg unbedingt, kommt aber nicht an Gasly vorbei, der im Alpha Tauri tatsächlich seinen ersten Karriere-Sieg holt.

50. Runde: Es ist wirklich ein packender Grand-Prix. Hamilton immerhin in den Punkten aktuell auf der 9. Vorne sieht es so aus, als könne Gasly die Attacken abwehren und seinen ersten Sieg feiern.

46. Runde: Vorne rückt Sainz Gasly immer mehr auf die Pelle. Schnappt sich der Vettel-Erbe den Sieg?

41. Runde: Hamilton hat sich mittlerweile Albon und Russel geschnappt. Wie weit nach vorne geht es für den Briten noch?

36. Runde: Räikkönen im Alfa kann vorne nicht mithalten, wird nach und nach überholt. Das wäre auch ein großes Wunder gewesen, wenn ein Ferrari-Motor soweit vorne bleiben würde.

32. Runde: Auch Verstappen muss aufgeben. Die Action geht munter weiter.

29. Runde: Der Weltmeister sitzt sofort seine Strafe ab, ist jetzt ganz hinten. Die Aufholjagd beginnt.

28. Runde: Hamilton bleibt nach dem Re-Start vorne, Stroll verliert deutlich, dafür schieben sich die beiden Alfa Romeo auf drei und vier.

27. Runde: Hinter dem Safety-Car geht es wieder auf die Strecke.

27. Runde: Um 16.20 Uhr soll es weitergehen. Hamilton muss innerhalb der nächsten drei Runden seine Strafe absitzen und wird dementsprechend zurückfallen. Wie viel ist für ihn danach noch möglich.

27. Runde: Hamilton nutzt die Zeit, um mit seinem Team die Situation um den Boxenstopp zu klären. Großer Gewinner könnte Stroll werden, der noch keinen Boxenstopp hatte und nun die Reifen während der Unterbrechung wechseln kann.

27. Runde: Die Autos stehen in der Box und die Fahrer warten jetzt erstmal bis es weitergeht. Ferrari dagegen kann bei diesem Heim-GP zusammenpacken. Was für ein Desaster.

26. Runde: Jetzt überschlagen sich die Ereignisse. Der Reihe nach: Leclerc ist raus, der Ferrari ist Schrott. Giovinazzi und Hamilton bekommen eine 10 Sekunden Strafe wegen der Boxenstopps. Während Leclercs Bolide geborgen wird ist das Rennen unterbrochen. Rote Flaggen auf der Strecke.

25. Runde: Jetzt hat es auch noch Leclerc erwischt. Der Monegasse kracht in einen Reifenstapel, nachdem er die Kontrolle über seinen Boliden verloren hatte. Nächstes Safety-Car.

24. Runde: Durch die Stopps ist vorne einiges durcheinander gewirbelt worden.

23. Runde: Offenbar war die Box zu diesem Zeitpunkt aber geschlossen, weil Magnussen genau davor stand. Jetzt kommen alle anderen in die Box. Der Vorfall mit Hamilton wird untersucht.

21. Runde: Hamilton nutzt das als Einziger vorne für einen Boxenstopp. Sainz und Co. bleiben auf der Strecke.

20. Runde: Auch für Magnussen ist das Rennen vorbei. Er parkt sein Auto auf dem Rasen neben der Strecke. Das Safety-Car kommt raus.

17. Runde: Vettel erträgt das ganze Drama auch nur noch mit Galgenhumor. Im Interview nach seinem Ausscheiden findet er fast keine Worte. „Schlimmer geht immer”, meint er bei RTL und legt dann nach: „Am Dienstag bin in im Simulator. Das Auto hält wenigstens.”

16. Runde: Vorne setzen sich Hamilton und Perez ab. Norris führt dahinter die Verfolger an.

13. Runde: So sah das ganze auf der Strecke aus:

7. Runde: Vettel meldet an die Box, dass offenbar seine Bremsleitung kaputt gegangen ist. Hätte er das an einer anderen Stelle der Strecke gemerkt hätte das richtig böse enden können.

6. Runde: Man kann es sich nicht ausmalen. Vettel meldet Bremsprobleme, fährt in einer Kurve einfach geradeaus über einen Fluchtweg durch Styroporwände. Das Rennen dürfte für ihn gelaufen sein. Der fährt jetzt ganz langsam in die Box.

4. Runde: Der große Gewinner beim Start ist natürlich Lando Norris, der gleich drei Positionen gut macht und aufs Podium springt. Er und Bottas kamen sich da in der Kurve aber auch bedenklich nahe.

1. Runde: Der Start erfolgt und Bottas kommt gar nicht gut weg. Beide McLaren sind an ihm vorbei. Wenig später schlägt auch Perez ihn. Auch Verstappen hat Probleme und fällt zurück. Vettel bleibt auf 17.

15.08 Uhr: 53 Runden liegen vor den Fahrern. Schafft es Vettel Plätze gut zu machen? Zu verlieren hat er nichts. Vor ihm starten Grosjean und Magnussen.

14.41 Uhr: In gut einer halben Stunde geht es los. Die Autos rollen in Richtung Startformation.

13.18 Uhr: Sebastian Vettel war nach dem Qualifying ziemlich angrefressen. Der Deutsche beschwerte sich vor allem über seine Strategen und ein anderes Team >>

Sonntag, 6. September, 9.29 Uhr: Da wären wir auch schon am Renntag. Ein herzliches Willkommen. Was passiert heute auf dem Asphalt?

16.00 Uhr: Der Mann ist einfach nicht zu schlagen. Hamilton schnappt sich seine 94. Pole der Karriere. Dahinter folgt, na klar, Bottas. Auf Platz drei schafft es Sainz im McLaren.

15.49 Uhr: Noch einmal begeben sich die Fahrer auf die Strecke. Wer holt sich die Pole?

15.40 Uhr: Nach der zweiten Session ist auch der zweite Ferrari raus. Leclerc verabschiedet sich als 13. zusammen mit Magnussen, Räikkönen, Ocon und Kvyat.

15.30 Uhr: Q2 läuft. Hamilton stellt gleich mal einen Streckenrekord auf und kann sich für die letzten neun Minuten entspannen.

15.24 Uhr: Die Stimmung ist natürlich am Tiefpunkt. Vettel beschwert sich über die langsamen Alfa Romeos vor ihm. Auch Räikkönen, der zwar weiter ist, regt sich fürchterlich über Ocon auf, der ihm die ganze Zeit vor der Nase her fuhr.

15.18 Uhr: Das Drama ist perfekt! Vettel ist raus in Q1. Mit ihm scheiden Latifi, Russel, Giovinazzi und Grosjean aus.

15.15 Uhr: Drei Minuten noch. Vettel aktuell nur auf Platz 17. Fast alle Fahrer sind jetzt auf der Strecke.

15.02 Uhr: Q1 ist freigegeben. Vettel und Leclerc sind sofort auf der Strecke.

14.30 Uhr: Eine halbe Stunde noch bis zum Qualifying. Bei Ferrari werden sie nach den bisherigen Zeiten zittern. Schafft es Vettel überhaupt ins Q2? Vorne im Feld stellt sich dagegen die Frage, ob McLaren den Silberpfeilen weiter Konkurrenz machen kann. Gleich wissen wir mehr.

13.23 Uhr: Die McLarens trumphen auf. Während sich Bottas am Ende die Bestzeit schnappt, landen hinter ihm Carlos Sainz und Lando Norris. Hamilton beendet die Session nur auf Platz 5. Die beiden Ferraris liegen da, wo man sie erwartet. Leclerc an 11, Vettel an 15.

12.33 Uhr: Seit einer halben Stunde läuft das dritte und letzte Training. Zwischenfazit: Ganz vorne liegt aktuell ausnahmsweise kein Silberpfeil. Verstappen grüßt von der Spitze.

Samstag, 5. September, 10.26 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zurück beim GP in Monza. Wie gewohnt stehen heute drittes Training und Qualifying an.

16.31 Uhr: Und auch dieses macht am Ende deutlich: Manche Dinge werden sich nicht ändern. Mercedes ist in Italien bisher eine Übermacht. Hamiltons Bestzeit liegt 0.897s unter der Zeit von Lando Norris auf Rang drei. Dazwischen quetscht sich natürlich Bottas. Vettel bringt immerhin eine etwas bessere Zeit ins Ziel. Es reicht trotzdem nur für Platz 15.

13.00 Uhr: Um 15 Uhr geht es weiter mit dem zweiten freien Training.

12.40 Uhr: Es kommt wie es kommen musste. Das erste Training beendet Vettel abgeschlagen auf dem vorletzten Rang. Sein Kollege Leclerc hat immerhin noch die elftschnellste Zeit. Auch ansonsten war ordentlich was los. Max Verstappen zerlegte seinen Boliden etwas auf der Highspeed-Strecke. Mit kaputter Nase am Auto rollte der Niederländer ins Kiesbett, konnte danach allerdings zurück in die Box fahren.

10.50 Uhr: In gut zehn Minuten beginnt das erste freie Training.

--------

Weitere Neuigkeiten aus der Sport-Welt:

Mesut Özil: Transfer-Hammer steht bevor! Geht er etwa nach...

FC Bayern München: Transfer-Absage wirkt wie eine schallende Ohrfeige

Sky-Hammer! Jetzt verkündet der TV-Sender seine Zusammenarbeit mit...

--------

10.12 Uhr: Und bei den Italienern kommt auch einfach keine Ruhe rein. Jetzt meldet sich der einstige Ferrari-Boss Luca di Montezemolo zu Wort und kritisiert den Rennstall heftig für die bald folgende Trennung mit Sebastian Vettel. Was er zu sagen hat, liest du hier >>>

9.33 Uhr: Hoffnungslos scheint auch in dieser Woche ausgerechnet die Lage von Ferrari. Das Heimrennen droht zu einer weiteren Schmach zu werden.

Freitag, 4. September, 9 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum achten Rennen der diesjährigen Formel 1 Saison. Es geht nach Italien in den Autodromo Nazionale Monza. Wer wird auf der Traditionsstrecke triumphieren.

 
 

EURE FAVORITEN